www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Alpine Pearls

Unter der Dachmarke Alpine Pearls sind 21 umweltfreundliche Urlaubsorte der Alpen gebündelt. Das Netzwerk für Sanfte Mobilität im Alpentourismus, gegründet 2006, zieht sich über 6 Länder von Frankreich bis nach Slowenien. Hierher zu reisen heißt, in den Genuss ausgeklügelter, umweltfreundlicher Mobilitätslösungen zu kommen. Website: .

Vorreiter für einen nachhaltigen Tourismus

Alpine Pearls ist mit seiner Expertise für länderübergreifende Zusammenarbeit und zukunftsweisende, klimaschonende Mobilität im Urlaub bei den Netzwerkpartnern, für Kooperationsprojekte und auf Fachkonferenzen ein gefragter Partner. Mit dem konsequenten Umsetzen von Pilotprojekten und deren Weiterentwicklung haben die Mitgliedsorte von Alpine Pearls europaweit vorbildhaft ein neues Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus geschaffen und gefestigt.

Alpine Pearls 1
Foto © Andreas Hollinek

Sorgenfrei ohne Auto in die Alpen

Alpine Pearls beweist ganz klar: Eine Reise in die Berge ist auch ohne Auto möglich. Für die Anreise mit Bus und Bahn sowie die Mobilität vor Ort bedarf es keinem Auto – die umweltfreundliche "Mobilitätsgarantie" macht es möglich. Um die "letzte Meile", die Wegstrecke vom Bahnhof bis zur Unterkunft, zu überwinden, werden Transfer-Services und Busse eingesetzt. Für die Mobilität vor Ort werden je nach Gemeinde regelmäßig verkehrende Shuttles, Ruftaxis, Ski- und Wanderbusse usw. eingesetzt. Nach wie vor ein Highlight in ausgewählten Destinationen: Elektrofahrzeuge zum (teils kostenlosen) Testen. Die Perlen der Alpen sind gut an das überregionale und internationale Schienen- und Fernbusnetz angebunden. Einige Beispiel-Perlen mit besonders hoch frequentierten Bahnverbindungen sind die deutsche Perle Bad Reichenhall sowie die drei österreichischen Orte Mallnitz, Weissensee und Werfenweng. Das garantiert den Gästen eine stress- und staufreie sowie umweltfreundliche Anreise in die Alpen. Der auto- und sorgenfreie Urlaub kann beginnen!

Wichtiger Partner

Die Vernetzung mit Wirtschaftspartnern, Reiseveranstaltern, Universitäten, Verbänden und Nicht-Regierungs-Organisationen sowie mit anderen engagierten Urlaubsorten und alpinen Regionen (Pyrenäen, Mittelmeer, Skandinavien usw.) ist essentiell für Alpine Pearls. Alle eigenen Erfahrungen und Erfolge werden gerne mit Institutionen mit ähnlichen Zielsetzungen geteilt: "Wir sind ein Innovations-Knoten eines umspannenden Netzwerkes für eine nachhaltige Entwicklung, mit ganz besonders guten Umsetzungsbeispielen für die Tourismusmobilität. Wir kooperieren mit diesem Knowhow gerne als aktiver Impulsgeber – für Kongresse, Workshops, Wissenschaft und Wirtschaft!", so Alpine-Pearls-Geschäftsführerin Karmen Mentil.

Ausgewählte Highlights

  • 31. Jänner 2006: Gründung von Alpine Pearls in Wien
  • "1. klimaneutralen Ferien": Die ersten klimaneutralen Reisen werden in unseren Perlen Arosa und Werfenweng bereits 2007 angeboten.
  • "Alpine Pearls Gastgeber": Seit 2015 wird diese Auszeichnung an auf sanfte Mobilität spezialisierte Beherbergungsbetriebe vergeben (Stand 2020: 80 Hotels).
  • "WTTC Award": 2011 gewinnt Alpine Pearls den weltweiten Tourism for Tomorrow Award des World Travel and Tourism Council.
  • Prädikat "Premium.Perle": So unterschiedlich wie der Alpenraum, so vielfältig sind auch die Perlen und deren Angebote – manche haben einen direkten Bahnanschluss, andere ganz spezielle Sportangebote, andere wiederum liegen in einem Nationalpark oder trumpfen mit einer köstlichen regionalen Kulinarik auf. Um die einzelnen Schwerpunkte der Mitglieder hervorzuheben, profilieren sich die Perlen seit einigen Jahren als Premium-Perle für ihre besonderen Angebot.
  • Medienreisen "Alpine Crossing": mit Bus, Bahn und E-Autos durch die Perlen der Alpen – und in jeder unserer Perlen Erlebnisse mit Spaßmobilität und alpinem Kulinarium. Zahlreiche Journalisten und Blogger haben die Perlen der Alpen bereits intensiv kennengelernt.
  • Projektpartner: 6 große Förderprojekte wurden umgesetzt, z.B. in INTERREG Alpine Space, ERASMUS+, LEADER, UBA "Mobility.Camp.Alps" usw.
  • "Kandidaten-Perle": Seit Herbst 2019 ermöglicht Alpine Pearls auch Gemeinden und Destinationen, welche zum Zeitpunkt der Aufnahme (noch) nicht alle Kriterien des Kriterienkataloges erfüllen, Mitglied von Alpine Pearls zu werden. Das Ziel des Vereins: Gemeinsam den Weg für maßgebliche Optimierung der Freizeitmobilität zu gehen.

Unbeschwerte und umweltfreundliche Mobilität

Die Perlen der Alpen bieten vielfältige und dennoch umweltbewusste Aktivitäten für Sommer und Winter, unter anderem Wandern, Spazieren, Nordic Walking, Bergsteigen und Klettern, Radfahren, Mountainbiken, Schwimmen, Rudern und nichtmotorisierten Wassersport, Reiten, Pferdekutschen und Pferdeschlitten, Paragliding, Skilanglauf und Biathlon, alpinen Skilauf und Snowboarden, Skitouren, Skibergsteigen, Eislaufen, Schneeschuhwandern, Rodeln und vieles mehr.

Spezialangebote für den klimabewussten Gast

Mit attraktiven Gästekarten können Alpine-Pearls-Gäste bares Geld sparen. Meist sind Mobilitätsdienstleistungen, wie die kostenlose Nutzung des öffentlichen Verkehrs inbegriffen – inklusive Vergünstigungen für unterschiedliche Freizeitaktivitäten, die je nach Winter oder Sommer variieren können. Nur einige von vielen Beispielen: In den Südtiroler Perlen Villnöß und Ratschings sind bei Partnerbetrieben Gästekarten im Zimmerpreis inbegriffen. Oder: Mit der Staatsbad-Karte in der deutschen Perle Bad Reichenhall sind die Gäste unter anderem mit den Bad Reichenhaller Stadtbussen und der Berchtesgadener Land Bahn zwischen Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain kostenlos unterwegs. Dazu kommen diverse Ermäßigungen wie z.B. in die RupertusTherme. In Werfenweng haben bahnreisende Gäste und Urlauber, die den Autoschlüssel für die Dauer des Aufenthalts abgeben und in einem SAMO-Partnerbetrieb übernachten, Anspruch auf die SAMO-Card ("sanfte Mobilität"). Diese inkludiert neben dem kostenlosen Transfer von und zum Bahnhof auch beispielsweise die kostenfreie Nutzung des Ortstaxis sowie der E-Auto-Flotte.

Siehe auch

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 307 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

24 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at