www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Twitter Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Enzyme

Die Bezeichnung Enzyme setzt sich aus der griechischen Vorsilbe "en" (hinein) und "zyme" (Sauerteig) zusammen. Das beschreibt treffend ihre Funktionsweise.

Wie Sauerteig beim Brotteig, beschleunigen sie chemische bzw. biochemische Reaktionen und spalten große Nahrungsmoleküle in kleinere Einheiten auf. Dieser enzymatische Prozess (früher auch Fermentation bzw. Fermentationsprozess genannt) vermag Nahrung so zu verändern, dass sie für den Menschen und andere Lebewesen bekömmlicher und besser verwertbar wird.

alle Blogs auf einen Blick

Beim Menschen sind über 5000 Enzyme an Reaktionsprozessen beteiligt. Wichtigste Enzymgruppen sind die Verdauungsenzyme, Stoffwechselenzyme und Pflanzenenzyme. Es gibt kaum einen Vorgang im Körper, an dem nicht enzymatische Vorgänge beteiligt wären. Falsche Ernährung, Umweltgifte und Stress können das enzymatische Geschehen im Körper negativ beeinflussen.

Bei der Abspaltung bzw. Anlagerung von Molekülgruppen, Elektronen und Ionen werden sogenannte Coenzyme benötigt (siehe auch das Stichwort ).

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Bahnreise Blog Englisch Sprachkurs

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at