www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Hefe / Backhefe / Trockenhefe

Damit ein Teig "geht", d.h. locker und luftig wird, oder um Fruchtsäfte in alkoholische Getränke zu vergären, macht man sich die Lebensweise von Hefepilzen zunutze. Als Backhefe empfiehlt sich Trockenhefe. Sie ist leicht zu verarbeiten, gut dosierbar und hat eine gute Lagerfähigkeit. Diese einzelligen Pilze vermehren sich in Verbindung mit Feuchtigkeit, Wärme, Stärke und Zucker überaus rasch. Dabei produzieren sie zuerst Kohlensäure; langfristig wandeln sie so lange Stärke und Zucker in Alkohol um, bis ihnen weitgehend die Nahrungsgrundlage fehlt. Nach dem Backprozess bzw. nach vollständig erfolgter Vergärung verlieren die Hefekulturen ihre Vitalität.

Siehe auch

alle Blogs auf einen Blick

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.