Abbildung aus dem : Wagen. Das "W" hat vorne eine ganze Schleife, hinten eine halbe, dazwischen erkennt man das uns heute geläufige "w". Das "a" ähnlich in der Schriftführung dem lateinischen "a", wird aber "in die Breite gezogen". (siehe auch die ). Das "g" ist gut erkennbar. Zum "e" und "n" siehe den . Foto / Grafik © . Zur nächsten Buchstabenfolge einfach auf das Foto klicken.

Siehe auch

Neu und aktuell

Facebook YouTube E-Privacy Info www.50plus.at

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.