. Im Juli 2010 in Chengdu (China) geborenes Panda Männchen "Jiao Qing". Lebt derzeit (Oktober 2017) im Zoo Berlin (). Trotz erfolgreicher Schutzbemühungen ist das Überleben der Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum noch immer nicht gesichert – vielmehr wird der Große Panda immer noch als "gefährdet" in der Roten Liste für bedrohte Arten der Weltnaturschutzunion (IUCN) eingestuft. Verbliebenen Habitate gibt es in den chinesischen Bergregionen rund um die Provinzen Sichuan, Shaanxi und Guanzu. 2014 wurden in freier Wildbahn 1864 Tiere gezählt – immer noch wenig, aber um 17 Prozent mehr als noch im Jahr 2004 (Quelle: Zoo Berlin). Siehe auch das Foto eines jungen Großen Panda im Tiergarten Schönbrunn. Foto: © Andreas Hollinek. Zum nächsten Bild einfach auf das Foto klicken.

Siehe auch

Neu & aktuell

Facebook YouTube Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info www.50plus.at

© Fotos und Legenden (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Enthält ggf. Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.