https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche Menü

MENU

Lesbos / Lesvos

Lesbos bzw. Lesvos ist mit 1630 Quadratkilometern die drittgrößte Insel in . Aktivurlauber schätzen die vielen Freizeitmöglichkeiten, die hier angeboten; Naturliebhaber die reichhaltige Flora und Fauna sowie die vielfältigen Landschaften; alle – natürlich auch die Bewohner – das ausgewogen mediterrane Klima.

An antiker Dichtkunst Interessierte freuen sich, dass sie auf der Heimatinsel von Sappho Urlaub machen. Die wichtigste Lyrikerin des klassischen Altertums hatte hier zahlreiche Hymnen, Lieder und Gedichte geschrieben; darunter eines, das von der Liebe zweier Frauen erzählt (siehe das Stichwort ). Leider ist fast ihr gesamtes Werk verschollen oder zerstört. Die Insel ist bestens über einen internationalen Flughafen zu erreichen, welcher sich unweit der Inselhauptstadt Mytilini befindet.

[Werbung/PR]

Lesbos zählt zu den nordostägäischen Inseln und ist im Norden sowie Osten unweit der türkischen Küste. Die Hauptstadt der Insel Mytilini befindet sich im Osten der Insel und beheimatet rund 35.000 der 90.000 auf Lesbos lebenden Menschen. Geprägt wird die Insel einerseits von zwei großen Meeresbuchten im südlichen bzw. südöstlichen Teil der Insel sowie von einer Berg- und Hügellandschaft im Landsinneren. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und verfügt über ganzjährig Wasser führende Flüsse sowie Bäche, die für eine vielfältige Vegetation sorgen.

Lesbos
Foto: © Roy Pedersen / Fotolia.com

Ein Naturmonument der besonderen Art ist der versteinerte Wald von Lesbos, welcher sich in der Region Sigri – Eressos – Antissa befindet. Er ist vor vielen Millionen Jahren entstanden, als plötzliche Vulkantätigkeit die Wälder unter einer dicken Lavaschicht begrub.

Der Vulkanismus ist auch für die vielen Thermalquellen der Insel verantwortlich. Einige davon werden als Thermalbäder genutzt. Diese befinden sich in Eftalou, in der Gera-Bucht, bei Lisvori, in Polichnito, Thermi und Yéra. Es gibt auch ein türkisches Hamam, und zwar in Mesagros.

Eine "Bilderbuchstadt" im Norden der Insel ist das auf einem Hügel erbaute und von einer mittelalterlichen Burg "bewachte" Mithymna. Weitgehend autofrei, lässt sich hier bestens erahnen, wie das Inselleben im Mittelalter gewesen ist.

Um die reichhaltige Flora und Fauna der Insel zu schützen, stehen einige Regionen unter dem Schutz von Natura 2000, das eine Reihe von verpflichtende Naturschutzauflagen vorsieht. Zu den Schutzbefohlenen zählen eine Reihe von selten gewordenen Vogelarten. Vor allem das Frühjahr, wenn unzählige Zugvögel auf ihrer Reise nach Lesbos kommen, stellt eine ideale Zeit für Vogelbeobachtung dar. Gute Stellen zur Naturbeobachtung gibt es in der Bucht von Geras, die über ein weitläufiges Netz von Wanderwegen erreichbar sind. Unweit der Gerabucht befindet sich der höchste Berg der Insel, der 967 Meter hohe Olympus. Auf einigen Routen ist auch Reiten und Fahrradfahren bzw. Mountainbiking erlaubt.

Die 370 Kilometer lange Küstenlinie bietet eine vielfältige Auswahl an Stränden und Buchten; angefangen von organisierten Stränden mit Sonnenliegen, Schirmen und Tavernen, bis hin zu einsamen Buchten. Der längste Strand der Insel ist der Strand von Vatera, an dem die blaue Flagge weht – als Garant für beste Wasserqualität. Ebenso beliebt sind die Strände Molivos und Skala Eressos.

Die Inselhauptstadt Mytilini, welche zugleich auch eine bedeutende Hafenstadt ist, stellt das kulturelle Zentrum der Stadt dar. Zu den Sehenswürdigkeiten von Mytilini zählen der bereits in der Antike angelegte Hafen, das ebenfalls aus dieser Epoche stammende Theater, das Archäologische Museum, die Festung von Mytilini, einige Moscheen, das Museum Byzantinischer Kunst, das Museum für Moderne Kunst, die Städtische Gemäldegalerie, das Theofilos-Museum in Varia sowie die Teriade-Bibliothek.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Flüge Griechenland

[Werbung/PR]

[Werbung/PR]

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at