https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Stille Nacht Text Akkorde

Hier der Text, die Begleitung und die Akkorde zu jenem Weihnachtslied, das vor allem am Abend des 24. Dezember (bei der Weihnachtsfeier bzw. als Hauptlied der Christmette), gesungen wird: "Stille Nacht, heilige Nacht" von Joseph Mohr und Fanz Xaver Gruber. Ein sehr schöne Instrumental-Version mit Fotos von einem verschneiten Winterwald gibt es auf YouTube:

1. Strophe

Stille Nacht, heilige Nacht!
Alles schläft, einsam wacht
Nur das traute heilige Paar.
Holder Knabe im lockigen Haar;
Schlafe in himmlischer Ruh',
Schlafe in himmlischer Ruh'!

2. Strophe

Stille Nacht, heilige Nacht!
Gottes Sohn, O! wie lacht
Lieb' aus Deinem göttlichen Mund,
Da schlägt uns die rettende Stund;
Jesus! in deiner Geburth!
Jesus! in deiner Geburth!

3. Strophe

Stille Nacht, heilige Nacht!
Die der Welt Heil gebracht,
Aus des Himmels goldenen Höh'n
Uns der Gnaden Fülle läßt seh'n:
Jesus in Menschengestalt!
Jesus in Menschengestalt!

4. Strophe

Stille Nacht, heilige Nacht!
Wo sich heut alle Macht
Väterlicher Liebe ergoß
Und als Bruder Huldvoll umschloß
Jesus die Völker der Welt!
Jesus die Völker der Welt!

5. Strophe

Stille Nacht, heilige Nacht!
Lange schon uns bedacht,
Als der Herr vom Grimme befreyt,
In der Väter urgrauer Zeit
Aller Welt Schonung verhieß!
Aller Welt Schonung verhieß!

6. Strophe

Stille Nacht, heilige Nacht!
Hirten erst kundgemacht
Durch der Engel "Halleluja!",
Tönt es laut bey Ferne und Nah:
"Jesus der Retter ist da!"
"Jesus der Retter ist da!"

Geschicht des Weihnachtsliedes "Stille Nacht, heilige Nacht"

  • 1792-1815: Die Feldzüge Napoleons bringen Hunger, Elend und Tod über weite Teile Europas.
  • 1814-1815: Der "Wiener Kongress" regelt die Neuordnung Europas – was auch Auswirkungen auf Salzburg, Tirol und Oberösterreich hat; in der Schlacht bei Waterloo erleidet der für 100 Tage aus seinem Exil zurückgekehrte Napoleon seine endgültigen Niederlage.
  • 1816: Salzburg gehört nun wieder zu .
  • 1816: Joseph Mohr verfasst in Mariapfarr das Gedicht "Stille Nacht! Heilige Nacht!".
  • 1818: Am 24 Dezember 1818 übersiedelt Joseph Mohr nach Oberndorf und bitte den Arnsdorfer Lehrer Franz Xaver Gruber, ihm sein Gedicht zu vertonen. Noch am selben Abend wird "Stille Nacht! Heilige Nacht!" am Ende der Christmette gesungen. Das von Franz Xaver Gruber als "Gelegenheitskomposition" betrachtete Lied verbreitet sich rasch in alle Welt.

Weihnachtsevangelium

Für alle, die sich am Weihnachtsabend bzw. am Christtag gerne auch das Weihnachtsevangelium nach Lukas vorlesen wollen (Sprecherin: Heilwig Pfanzelter; in eigenem Fenster in maximaler Größe öffnen: https://www.youtube.com):

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon

oesterreich-info.at E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at