www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Wandern Madeira

Die prächtige Landschaft, die herrliche Vegetation und das ideale Klima sind die drei Hauptgründe, warum als Wandererparadies bezeichnet werden kann. Das geografisch zu den Makaronesen gehörende Archipel ist . Fünf unabhängige Gebiete auf Madeira wurden zu Naturschutzgebieten erklärt, und zwar auf den Inseln Desertas und Selvagens, das Naturschutzgebiet Rocha do Navio, das Schutzgebiet Garajau und das der Ponta de São Lourenço.

In allen Schutzgebieten kann man endemische Pflanzen und Tiere entdecken, d.h. Flora und Fauna, die es nur auf Madeira gibt. Aber auch die von Menschenhand geschaffenen Kulturlandschaften Madeiras sind beeindruckend. Tausende von Terrassen ("poios" bzw. "socalcos") reichen von den Küstenabschnitten bis hoch ins Bergland hinauf, oft umgeben von mühevoll errichteten Mauern und bewässert von einem weitverzweigten Netz an Bewässerungskanälen ("levadas"; siehe auch Stichwort ).

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2022; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.