www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

E-Bike Test / Testbericht / Praxistest

Welches soll ich mir anschaffen? Sind teurere den Mehrpreis wert? Wir haben drei verschiedene Varianten für Sie getestet: das Pro Connect BS10 DL von Kalkhoff, das e-TRAIL von KTM und das Kraftwerk 8G von PUCH.

Kalkhoff Pro Connect BS10 DL

Als hochwertiges E-Bike wurde das Pro Connect BS10 DL von Kalkhoff empfunden. Solide gebaut, nur 21 Kilogramm schwer und auch ohne Motorunterstützung leicht zu fahren. Der Motor schaltet sich sehr harmonisch dazu. Technische Unzlänglichkeiten während der Fahrt gab es keine. Nachteil: Mit unter 40 Kilometer ist die Reichweite dieses E-Bikes sehr gering. Wichtige technische Details: Gewicht: 21 Kilogramm, Mittelmotor 350 W / 36 V, Lithium Ionen Akku 36 V / 8 Ah / 288 Wh, Reichweite: 40 Kilometer und weniger, Preis: schon gesehen um knapp unter 2.800,- Euro.

KTM e-TRAIL

Das e-TRAIL von KTM hat vom ersten Fahrkilometer an Begeisterung ausgelöst. Die Test-Tour begann nämlich auf einer wirklichen steilen Straße, wo schwächere Autos sogar den 1. Gang einlegen müssen. Das e-TRAIL zog fast mühelos hinauf.

So steil, wie es aufwärts ging, ging es wieder abwärts; und dabei dann gleich die nächste Wohltat: die Energierückgewinnung. Während die Abwärtsfahrt in vier verschiedenen Widerstandsstufen (entsprechend den vier Unterstützungsstufen) gebremst wird, wird der Akku ein wenig aufgeladen. Mit der Akkubremsung gelingen gleichmäßige und sichere Abfahrten – auch auf steileren Straßen. Wird das private E-Werk konsequent eingesetzt, kann man auf diese Weise rund 15 Prozent der Energie wieder rückgewinnen (Herstellerangabe). Apropos Bremsen: das KTM e-TRAIL hat sehr gute Scheibenbremsen (siehe untenstehendes Foto).

Nachteil: Das Vorderrad des Test-E-Bikes "eierte", und zwar so stark, dass ein freihändiges Fahren als unsicher empfunden wurde. Sollte eigentlich bei einem neuen Rad nicht vorkommen. Ist aber sicherlich ein Garantiefall.

Wichtige technische Details: Gewicht: 23,5 Kilogramm, Hinterradnabenmotor 250 W / 48 V (kraftvolle Motorspannung!), Lithium Mangan Akku 26 V / 12 Ah / 312 Wh, Reichweite laut Hersteller: 130 Kilometer, Preis: schon gesehen um knapp unter 2.500,- Euro.

Puch Kraftwerk 8G

Wer sich dieses E-Bike kauft, kauft sich auch ein gutes Stück Erinnerung "an die gute alte Zeit". Viele haben zur Marke PUCH ein inniges Verhältnis und werden sich freuen, dass PUCH mit moderner Technologie ausgestattet auf die Straßen und Radwege zurückgekehrt ist. Das Markenbewusstsein setzt sich auch bei den Baukomponenten der Konstruktion fort. Kaum ein Teil, der nicht stolz das Label einer Qualitätsfirma trägt.

Nachteile: Schade ist, dass das Rad keine Scheibenbremsen hat, sondern nur Backenbremsen – wie damals eben. Ungut und irritierend war, dass die Gangschaltung bei stärkerem Antritt "knackste" bzw. "rupfte", d.h. die Kette hielt sich nicht passgenau auf den Zahnkränzen. Laut Hersteller sei dies eine Eigenart von ganz neuen PUCH-Rädern und würde sich mit der Zeit geben.

E-Bike Test Puch Kraftwerk 8G

Das Test-E-Bike ging nur mit ein paar "Tricks" in den Laderaum meines Renault Megane Grand Tour. Auf Dauer kommt man über die Anschaffung eines für E-Bikes geeigneten Fahrradträger nicht herum – vor allem auch deshalb, weil man in der Praxis ja oft zwei oder mehr Räder zu transportieren hat.

Wichtige technische Details: Gewicht: 23 Kilogramm, Mittelmotor 250 W / 26 V, Panasonic Lithium Ionen Akku 26 V / 12 Ah / 312 Wh, Reichweite: je nach Fahrrweise 80 bis 100 Kilometer, Preis: 1.999,- Euro.

Allgemeine Praxis-Hinweise

Ist Ihr E-Bike so schwer, dass Sie es nicht Stiegen hinauf tragen können, benötigen Sie für Ausflugsfahrten abseits Ihrer unmittelbaren Wohnregion einen Fahrradträger, und zwar einen, der auch für E-Bikes geeignet ist. Preis: über 400,- Euro. Zusätzlich sollten Sie über einen Indoor-Abstellplatz verfügen, den Sie fahrend (bzw. e-bike-schiebend) erreichen können.

Eine Stange zwischen Sattel und Lenker wirkt zwar sportlich, könnte aber für weniger agile FahrerInnen von Nachteil sein. Unser Tipp: Vor der Kaufentscheidung ausprobieren, wie das In-den-Sattel so geht.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Kindle E-Book Reader bestellen

Englisch Sprachkurs

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 424 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at