https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche Menü

MENU

Schweizerischer Nationalpark

Der einzige Nationalpark der Schweiz liegt im äußersten Osten des Landes, unmittelbar an der Grenze zu Italien (siehe auch das Stichwort ). Die Besonderheiten des 172 Quadratkilometer großen Schutzgebietes: unberührte, wildromantische Hochgebirgslandschaften, außergewöhnlicher Reichtum an Alpentieren (Hirsche, Gämsen, , Bartgeier und ) und eine große Vielfalt an Alpenpflanzen.

Der Schweizerische Nationalpark (SNP) hat Angebot für rund 5000 BesucherInnen im Angebot. Speziell ausgebildete und geschulte Guides begleiten sie durch den Park und ermöglichen ihnen erstklassige Naturerlebnisse. Als Einheimische verkörpern die Guides den SNP und die Region und sind wichtige Botschafter. Spezialtipp: An vier Wochenenden bietet der Bergführer und Hüttenwart der Chamanna Cluozza die Besteigung des Piz Quattervals an, dem höchsten vollständig im SNP gelegenen Gipfel.

Wer es gerne etwas gemächlicher mag, kann neu freitags den Munt la Schera unter kundiger Führung erwandern. Weiter im Programm sind die Exkursionen über Margunet und in die Val Trupchun, die Schnuppertouren sowie die Kinder- und Familienexkursionen Natur(g)WUNDER. Diese Angebotspalette passt bestens zur neuen Strategie von Graubünden Ferien, die das Thema Wandern wieder mehr ins Zentrum rücken möchte.

Umweltfreundlich anreisen

Sämtliche Angebote des SNP sind auf den öffentlichen Verkehr abgestimmt. Schon seit einigen Jahren engagieren sich der SNP und die Nationalparkregion als Partner in der Kooperation "Fahrtziel Natur". Diese 2001 von der Deutschen Bahn und den deutschen Umweltverbänden gegründete Kooperation verfolgt das Ziel, die An- und Abreise in die Schutzgebiete mit dem öffentlichen Verkehr zu fördern.

Dieses Modell konnte unlängst auch erfolgreich auf den Kanton adaptiert werden. Seit 2016 setzen sich das Netzwerk Schweizer Pärke, der Verkehrs-Club der Schweiz und der Bündner Vogelschutz gemeinsam mit der und PostAuto in der Kooperation "Fahrtziel Natur" für eine nachhaltige Mobilität in die Bündner Pärke ein. Das RailAway-Spezialangebot "Naturerlebnis in den Bündner Pärken" ist das erste gemeinsame Produkt der Zusammenarbeit. Es bietet 20 Prozent Rabatt auf die Anreise ab dem Wohnort in der Schweiz nach Graubünden sowie eine Tageskarte zum Spezialpreis für den gesamten öffentlichen Verkehr in Graubünden. Massgeschneidert dazu haben interessierte Hotels in Zernez zusammen mit dem Familienbad und dem SNP das Pauschalangebot "Naturerlebnis Schweizerischer Nationalpark" entwickelt.

Anreise mit der Bahn: von nach S-chanf, Zernez oder Scuol, via Thusis und Samedan (umsteigen in Samedan) bzw. von Landquart über Klosters durch den Vereinatunnel nach Sagliains. Anreise mit dem Auto bzw. mit dem Bus: von Davos über den Flüelapass nach Zernez.

Schweiz Newsletter bestellen

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Schaulust & Fotowettbewerb

Fotowettbewerb

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2017; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at