www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Fuschlsee / Fuschlseeregion

Der Fuschlsee ist ein See im , westlich des und norwestlich des . 2,7 Quadratkilometer. Tiefste Stelle des Fuschlsees: 80 Meter. Siehe auch das . Sehr gute Wasserqualität. Maximale Wassertemperatur im August: 24 Grad Celsius. 2 Strandbäder. Herrliche Gegend für Wanderungen und Bergtouren. Veranstaltungshöhepunkt im Frühsommer: das . Am Nordufer Möglichkeit für (nur zu Fuß zu erreichen; 20 Minuten Gehzeit). Die Urlaubsregion Fuschlsee verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur: Knapp 260 Beherbergungsbetriebe mit 3600 Betten gibt es hier. Die Vielfalt ist groß und reicht vom 5-Sterne-Schlosshotel Fuschl und hervorragenden 4-Sterne und 3-Sterne-Hotels über spezialisierte Rennrad-oder Wanderbetriebe, komfortable "Da geht's mir gut"-Hotels bis hin zugemütlichen Privatpensionen, Urlaubsbauernhöfen und einem Campingplatz.

Der türkisfarbige Fuschlsee und der moosgrüne Hintersee sind die Herzstückeder Fuschlseeregion. Nur wenige Kilometer von der Festspielstadt Salzburg entfernt, sind sie zugleich das Tor zum weltberühmten Salzkammergut. Könige, Staatsmänner und Schauspieler sind schon dem Charme dieser zauberhaften Landschaft erlegen und tun es noch heute. In den sechs Urlaubsorten Fuschl am See, Faistenau, Koppl, Hintersee, Ebenau und Hof bei Salzburg findet man rund ums Jahr sein persönliches Urlaubsparadies. Stille Wälder, grüne Almwiesen, versteckte Täler, traumhaft schöne Seen, kühle Klammen, blumengeschmückte Häuser und liebevoll gepflegte Orte erwarten Gäste in der Urlaubsregion Fuschlsee. Sie ist ein Sehnsuchtsort für Sommerfrischler und all jene, die sich nach echten Urlaubsgefühlen sehnen: Hier leben traditionsverbundene Menschen, die ihre Wurzeln und Bräuche nicht vergessen haben. Die sich aber auch als besonders engagierte Gastgeber einen hervorragenden Ruf erworben haben.

Fuschlsee 1
Foto © Andreas Hollinek

Beim Baden, Schwimmen, Tretbootfahren oder Stand-Up-Paddeling am Fuschlsee. Das Fuschlseebadmit großer Liegewiese am Ostufer des Sees bietet alles, was das "Wassersportherz" begehrt: Riesenrutsche, beheiztes Außenbecken, Kindersandbucht sowie Animationsprogramm, Saunalandschaft, Aqua-Jogging, Aqua-Gymnastik, Nordic-Walking, Beach-Volleyball, Fitnessbereich, großer Wellnessbereich, Solarium, Restaurant, Kletterturm, Minigolf-, Hockey-und Tennisplätze, Surfbretter und Kajaks, aber auch den Verleih von Rollerblades, Fahrrädern und Walking Stöcken. Wer es ruhiger mag, wählt einer der Naturbadeplätzeam Südufer des Fuschlsees mit herrlichem Panoramablick oder den Hofer Naturbadestrandam Westufer mit Blick auf das prächtige Hotel Schloss Fuschl.

Besonders romantisch ist eine Fahrt mit der "Fuschlerin". Die elektrisch betriebene Holzzille gleitet lautlos über den See und ist das einzige "öffentliche Verkehrsmittel" am See. Sie bringt Fahrgäste vom Ort Fuschl zur Anlegestelle "Schloss Fuschl Fischerei", wo der Geruch frisch geräucherter Fuschlseefische das kulinarisch verwöhnte Herz höherschlagen lässt.

Abseits vom Trubel und idyllisch schön: der Hintersee. Am Ende eines versteckten Seitentals am Rande des Salzkammergutes liegt der zweite See der Region, der Hintersee. Der gleichnamige Ort ist mit 450 Einwohnern der Kleinste im Salzburger Alpenvorland. Am Eingang zur zauberhaften Bergwelt der Osterhorngruppe lockt deridyllische Hintersee mit einer großen Liegewiese am Badeplatz Hirschpoint samt Kinderspielplatz, Streichelzoo, Beachvolleyball, Tischtennis und Ruderbooten

Wandern in der Fuschlseeregion

Die Region Fuschlsee ist ein fantastisches Wanderparadies mit vielfältigen Möglichkeiten: Hier ist von der herausfordernden Gipfelbesteigung bis hin zur kulinarischen Almentour alles möglich. Allein das Almengebiet Faistenau Hintersee verfügt über ein 150 Kilometer langes Wanderwegenetz und garantiert faszinierende Eindrücke und Ausblicke. Rund 30 bewirtschaftete Almhütten, viele von ihnen zertifizierte Almsommerhütten, laden zur urigen Einkehr. So etwa die Holleralmen, die sich auf die Zubereitung feinster Holunderschmankerl spezialisiert haben. Die biologisch geführte Mayerlehenhütte der Familie Matieschek auf der Gruberalm ist eine Einkehradresse mit unvergleichlicher Atmosphäre: Hier kann man rustikal im Heu schlafen, zelten, am Lagerfeuer grillen oder mit den Tieren spielen.

Durch die Urlaubsregion führen auch zahlreiche der beliebten Weitwanderwege, wie etwa der Sankt-Rupert-Pilgerweg, der Salzburger Mariazellerweg und der Arnoweg. Sehr schön ist auch die Mehrtages Wandertour "4 Berge 3 Seen", die in vier Etappen vom Fuschlsee, zum Wolfgangsee und an den Mondsee führt und der Gepäcktransfer ist inkludiert.

Auf einem 12 Kilometer langen Seeweg rund um den Fuschlsee oder am Weg um den Hintersee (4,8 Kilometer) lädt das kühle Nass immer wieder zu einer erfrischenden Badepause ein. Das Koppler Moorist ein abwechslungsreicher und attraktiver, wenn auch mit Sorgfalt zu behandelnder Naturraum für Naturinteressierte. Seine Abgeschiedenheit sorgte über die Jahrhunderte dafür, dass hier seltenen Pflanzen und Tierarten ein Refugium geschaffen wurde, in dem es sich wunderbar wandern lässt.

Fuschlsee 2
Foto © Andreas Hollinek

Ein romantischer Mühlenwanderweg in Ebenau führt zurück ins 16. und 17. Jahrhundert zu liebevoll restaurierten Mühlen, in denen die Bauern Roggen und Weizen früher Brotgetreide mahlten. Ihnen verdankt der Ort den Namen "Dorf der alten Mühlen". Auf der Mühlenwanderung sind das Naturdenkmal Plötz mit dem imposanten Wasserfall in einer wildromantischen Schlucht sowie das Museum im "Fürstenstöckl", eine ehemalige fürsterzbischöfliche Waffenschmiede, sehenswert.

Der 800 Meter lange Waldkletterwegin Faistenau führt über 50 unterschiedlich anspruchsvolle Stationen aus Holz und Seilen über die Wipfel eines Mischwaldes. Lustige Bewegungs-Action für Groß und Klein ab 4 Jahren und in etwa 50 Zentimeter Höhe gibt es auf dem 1000 Meter langen "Zwergerlweg" nahe der Rumingmühle in Fuschl am See. Dort können Wanderer den kleinen Gesellen beim Arbeiten unter die Arme greifen: Anhand des Märchenheftes wird der Weg zu einem lustigen Parcours mit Rätseln und Aufgaben. Die Rumingmühle selbst ist eine Getreidemühle, in der auch Brotbackkurse und Führungen angeboten werden.

Siehe auch

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 347 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

24 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at