https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Sexualstörungen

gibt es keine mehr in unserer Gesellschaft – oder vielleicht doch? Sexualstörungen gehören sicherlich zu den wenigen verbleibenden Tabus. Liegt das daran, dass wir immer "funktionieren" müssen, Leistung erbringen sollen?

Dabei sind derartige Störungen die ganz normale Folge unserer Zeit: im Job und zuwenig Zeit für das Privatleben, durchorganisierte Wochenenden und jeden Abend Freunde treffen oder Sport treiben. Eigentlich doch vollkommen logisch, dass der Körper bei solch einem Programm keine Zeit hat, zu relaxen und der Geist keine Ruhe findet, um die Gedanken des Alltages beiseite zu schieben.

Weitere Hauptursachen für Sexualstörungen: , Schuldgefühle, Konflikte, Machtkämpfe, fehlende Zuneigung, Ekel, Folgen von sexuellem Missbrauch, organische Störungen, Krankheit (z.B. ), und , um nur einige zu nennen. Auffällig dabei ist, dass der überwiegende Anteil davon psychisch bedingt ist, eine medikamentöse Therapie sollte vorwiegend dazu dienen, den Teufelskreis von Ursachen und Symptomen zu durchbrechen und Überbrückungshilfe zu sein. Professionelle Hilfe bei Sexualstörungen bieten , und .

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at