www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Pucón

Wer Chile besucht und entweder aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich kommt und sich danach sehnt, einen Ort in zu finden, wo er oder sie sich wie zuhause fühlen kann, sollte Pucón besuchen. Eine wunderschöne Stadt im Süden Chiles, am Villarica See und zu Fuße des gleichnamigen Vulkans gelegen, wo das Klima so ist wie an den Alpen, bloß verregneter und im Winter weniger Schnee.

Pucón wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts gegründet, unmittelbar nachdem die Mapuche, die größte indigene Bevölkerungsgruppe des Landes, dem Druck der Regierung nachgaben und sich Chile anschlossen. Ab dem Moment seiner Gründung orientierte sich Pucóns wirtschaftliche Aktivität am Tourismus.

Die natürliche Schönheit des Ortes, die geprägt wird durch mehrere Vulkane, Seen und Urwälder, war so offensichtlich, dass schnell die ersten Hotels und Restaurants errichtet wurden. Mit den Jahren kamen der Fischfang und die Forstwirtschaft hinzu, sodass Pucón heute ein florierender touristische Stadt mit über 14.000 Einwohnern ist. Viele dieser Einwohner sind Deutschstämmige, sodass in den Gasthäusern nicht selten auch Deutsch gesprochen wird.

Für all jene, die sich dazu entschließen, diese faszinierende Gegend Chiles zu besuchen, werden hier die wichtigsten touristischen Attraktionen Pucóns aufgezählt.

Vulkan Villarrica im Nationalpark Villarrica sowie der Villaricasee

Pucón liegt direkt am Villarica See und am Fuße des Vulkans Villarica. Am See können Bootsfahrten gebucht werden oder Wassersport betrieben werden. Der Villarica Vulkan kann vor allem im Sommer bis hin zum Krater bestiegen werden. Dazu wird empfohlen sich an eine geführte Tour anzuschließen.

Pucón, Vulkan Villarica
Foto © Pedro Perez Vargas

Huerquehue-Nationalpark

Dieser beherbergt zahlreiche Seen unter anderem den Lago Chico, den Lago Verde und den Lago Toro. Zahlreiche Pfade verbinden die Seen miteinander und offenbaren den Besuchern die ganze Pracht der regionalen Vegetation.

Caburgua-See

Nordöstlich vom Villarica See gelegen, bietet dieser See seinen Besuchern zwei Strände: Playa Blanca und Playa Negra. Der Name der Strände wird von der Farbe des Sandes im jeweiligen Strand abgeleitet. Unweit von diesem See befindet sich die "Ojos del Caburgua". Das hier entspringende mächtige Quellwasser bildet Wasserfälle und natürliche Becken, von denen einige als Flussbadestellen genutzt werden.

Los Pozones

Los Pozones ist ein Thermalort, welcher sich durch seine natürliche Schönheit und Ruhe auszeichnet. In fünf der Thermalbrunnen von Los Pozones erreicht das Wasser Temperaturen zwischen 36 Grad Celsius und 44 Grad Celsius.

Campo Antilco

Campo Antilco ist ein Ort, welcher seinen Besuchern Kayak-Fahrten und Wanderreiten anbietet. Die Exkursionen zu Pferd richten sich nach den individuellen Wünschen der Besucher und können von einem bis über mehrere Tage andauern.

Pucón ist von aus bequem mit den Flugzeug über Puerto Montt oder Puerto Varas erreichbar. Mit einem mit Schlafmöglichkeiten ausgestatteten Bus dauert die Fahrt nach Pucón rund 9 Stunden.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Kindle E-Book Reader bestellen

Englisch Sprachkurs

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 420 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at