www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Parasiten, Haustiere

Zu den größten Quälgeistern unter den Haustierparasiten zählen , , und Haarlinge (siehe auch Stichwort ). Mit Anwachsen der Parasitenpopulation beginnen sich die Tiere häufig zu kratzen, es entstehen Kahlstellen im Fell, die am stärksten betroffenen Hautstellen werden wund, Schorfstellen entstehen. Hund, Katze, Meerschweinchen und andere Haustiere fühlen sich merklich unwohl in ihrer Haut; Streicheln, Bürsten und Kämmen kann ihnen Schmerzen bereiten. Wichtig: vorbeugende Maßnahmen treffen (Prophylaxe), nach Bemerken des Parasitenbefalls sofort handeln, seziell bei Flöhen immer auch die Umgebung des Tieres gründlich mitbehandeln und die Empfehlungen für die Wiederholungsintervalle der Behandlung strikt einhalten.

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2022; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.