https://www.50plus.at Blogs Google plus Facebook Suche

MENU

Kitzbüheler Alpen

Ob in der kalten Jahreszeit die traumhaften Pisten oder in den warmen Monaten die atemberaubenden Landschaften, die Kitzbüheler Alpen sind rund ums Jahr eine der Top-Tourismus-Destinationen in Österreich. Lesen Sie hier über die nettesten Ausflugsziele dieser Alpenregion. Siehe auch .

Abenteuer Hochmoor

Das dunkle Wasser, der modrige Geruch und der häufige Bodennebel von Mooren waren und sind ein guter Nährboden für schöne Schauergeschichten. Was jedoch nur die wenigsten wissen: Moore sind uralt, meist kurz nach der Eiszeit entstanden und voller Schätze – ökologischer Schätze in Form seltener Pflanzen und Tiere. Die Erlebniswelt "Moor & More" in den Kitzbüheler Alpen erzählt sowohl die schön-schaurigen als auch die lehrreichen Moorgeschichten. Rund um das Moor laden mehrere Gasthäuser zu einer anschließenden Stärkung ein. Zur Erlebniswelt "Moor & More" kommen Sie auch mit einem Bummelzug, der seine Hauptstation im Ortszentrum von St. Johann in Tirol hat. Ideal für !

[Werbung/PR]


Foto: © by Kitzbueheler Alpen Marketing GmbH

Kraftplätze

Kapellen stehen meist an besonders kraftvollen Orten. In den Kitzbüheler Alpen, nördlich von Maria Stein, führt ein eineinhalbstundenlanger Rundwanderweg zu vier dieser christlichen Kraftplätze. Die auf einem Felsblock errichtete Steinkapelle Angerberg ist nur über eine schmale Steinstiege erreichbar und schon ein Viertel Jahrtausend alt. Der fünf Kilometer lange Rundweg führt ohne große Höhendifferenzen über die Gatterer Kapelle und die Wartlstein Kapelle zur Wallfahrtskirche Mariastein. 150 Stufen müssen zur Gnadenkapelle im Turm der Kirche erklommen werden, um die namensgebende "Maria am Stein" sehen zu können.

Riesenweg am Filzalmsee

Der Riesenweg am Filzalmsee in Hochbrixen erzählt davon, wie ein Riese im Streit einen gewaltigen Felsbrocken nach seinem Widersacher schleuderte und damit ein gewaltiges Loch in die Hohe Salve riss. Um den daraus entstandenen Filzalmsee führt heute der Riesenweg, vorbei am Auge des Riesen, an seiner Hand und an der "Riesenkuh". Eine gute Stunde brauchen Sie für den kleinen Riesenweg, doppelt soviel für den großen, die Pausen an den kleinen Bachspielplätzen und in der Klangwerkstatt sind nicht eingerechnet.

Kitzbüheler Alpen im Winter
Foto: © by Kitzbueheler Alpen Brixental

Ausgezeichnet

Besonders die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental, das Skigebiet im Herzen der Kitzbüheler Alpen, wurde mehrfach prämiert. Als bisher einziges Skigebiet weltweit wurde die SkiWelt zweimal zum besten Skigebiet der Welt gewählt. "Skiresort Service International" testete 2008/2009 siebzig Skigebiete und 2009/2010 mehr als 300 Skigebiete und kürte beide Male die SkiWelt zum Sieger. Die neue Verbindungsbahn von Brixen nach Westendorf oder der erste solarbetriebene Schlepplift der Welt überzeugten 2008 die Jury des englischen "Where to Ski & Snowboard Guide" und brachten den begehrten Sieg in der Kategorie "Best resort development Europe". Beim einem Test des renommierten ADAC SkiGuides erreichte die SkiWelt dank drei neuer Gondelbahnen den zweiten Platz in der Kategorie "Aufsteiger des Jahres", Kitzbühel kam auf den dritten Rang in der Kategorie "Vielseitigkeit". Der aktuelle "Top of the Mountains Touristik Award" als bestes Skigebiet und der "Nachhaltigkeitspreis" der österreichischen Wirtschaftskammer, den die Bergbahn Kitzbühel als einzige Seilbahn Österreichs bereits zwei Mal erhalten hat, unterstreichen die professionelle Arbeit der Kitzbüheler.

Der ADAC Skiguide zeichnete die Schmittenhöhe als besonders familienfreundlich aus, auch wurde der Schmidolin Club vom Bundesministerium zum innovativsten Kinderprogramm Österreichs gekürt. Und nicht nur "Österreichs freundlichstes Kassateam" (2008) findet sich im Skicircus Saalbach-Hinterglemm / Leogang, der Skizirkus erreichte auch den zweiten Platz beim großen Europa-Ski-area-Test.

Wildschönau, Alpbachtal und der Schneewinkel

Im schneesicheren Hochtal Wildschönau finden waghalsige Skifahrer seit 2006 ganz offiziell die beste schwarze Piste der Alpen: Die Gipfel-Hochbergabfahrt am Markbachjoch wurde von "Skiresort Service International" mit dem Titel "Best Black Run" ausgezeichnet. 2008 wurde die Wildschönau im großen ADAC SkiGuide Test zum Sieger in der Kategorie "Klein & Fein" gekürt – nur um im Winter 2009 vom benachbarten Alpbachtal vom ersten Platz verdrängt zu werden. Der "Small Resort of the Year"-Award des "Good Skiing Guides" und die Auszeichnung von Schwedens wichtigstem Skimagazin "Aka Skidor" als "charmantesten Skiort weltweit" im gleichen Jahr bestätigt die gute Arbeit der Alpbachtaler. Im letzten Winter wurde Alpbach der beste Nachtskilauf bestätigt. Last but not least wurde der Schneewinkel, bestehend aus den drei Skigebieten St. Johann in Tirol, Fieberbrunn und Steinplatte/ Waidring, 2008 mit dem "Top of the Mountains Touristik Award" als beste Skiregion ausgezeichnet.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Thermen Wellness Sicherheitstüren

Englisch Sprachkurs oesterreich-info.at

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2016; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at