https://www.50plus.at Blogs Google plus Facebook Suche

MENU

Silberbergwerk und Zeiss Planetarium Schwaz

Das Silberbergwerk Schwaz in der ( war einst mit einer Produktion von 85 Prozent des weltweit produzierten Silbers das ertragsreichste der Welt. Heute zählt es zu den Attraktionen der Region und kann im Rahmen einer eineinhalbstündigen Führung besichtigt werden.

Mit einer Bergbahn werden Sie in die faszinierende – aber auch sehr harte – Welt der Knappen von einst eingeführt und erfahren einen ausführlichen Einblick in die Geschichte des Bergwerkes, das maßgeblich auch den Werdegang der Schwazer Stadtentwicklung beeinflusste. Homepage: .

[Werbung/PR]

Mitte des 16. Jahrhunderts arbeiteten im Schwazer Bergwerk über 7400 Knappen; teils unter sehr schweren Bedingungen mit einfachen Werkzeugen wie Schlägel und Eisen. Durch ihre Entbehrungen und leiden sicherten sie den lokalen Herrschern Macht und politischen Einfluss in Europa.

Funden zur Folge beginnt die Geschichte des Silberwerkes Schwaz bereits in der Bronzezeit und ist für den Aufschwung der Kulturen im Inntal und Wipptal mitverantwortlich. Die Entdeckungsgeschichte ist "legendär": 1409 soll die Magd Gertraud Kandlerin in der Gegend von Kogelmoos bemerkt haben, wie ein Stier mit seinen Hörnern einen silberhaltigen Stein bloßlegte. Das mit dem Silber sprach sich schnell herum...

Ob mehr der Sage oder den Funden Glauben geschenkt wird, auf jeden Fall lässt sich das Gründungsjahr kaum festmachen. Belegbar ist, dass ab Anfang des 15. Jahrhunderts das kleine Dorf zu einer der größten Bergbaustätten Europas avancierte und im darauffolgenden Jahrhundert bereits 20.000 Einwohner zählte; eine Entwicklung, die erst im 16. Jahrhundert abgebremst wurde, als die Konkurrenz der Silberbergwerke in Süd- und Mittelamerika aufkam. Der Bergbau (auch anderer Bodenschätze) wurde, wenn auch mit viel geringerer Intensität, bis ins 20. Jahrhundert fortgesetzt. 1999 kam es zum erliegen – der touristische Höhenflug begann.

Anfahrtsbeschreibung mit dem Auto: Autobahnausfahrt Schwaz, im Kreisverkehr Nummer 1 und 2 Richtung Wörgl ausbiegen, nach einem Kilometer auf der B 171 nach rechts abbiegen und den Schildern folgen. Mit der Bahn: Diese hält im Stadtzentrum. Von dort bringt Sie der Bus (Linie 1 oder 2) zum Silberbergwerk.

Zeiss Planetarium

Wer nach Schwaz kommt, sollte unbedingt auch das Zeiss Planetarium besuchen. Bei Reisen durch die Nacht lernen Sie den Sternenhimmel kennen, besuchen ferne Planeten, erleben eindrucksvoll die unendlichen Weiten des Universums und "erliegen" der Magie der Nacht. Homepage: . Adresse / Navi: 6130 Schwaz, Alte Landstraße 15.

Stadtführungen

In Schwaz in Tirol werden regelmäßige Stadtführungen angeboten. Treffpunkt ist der Schwazer Stadtplatz. Als erste Station führt die Besichtigung ins Rathaus. Weiter geht es dann durch die prachtvolle Franz-Josef-Straße in Richtung der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Bevor die Gäste aber in die Kirche eintreten, dürfen sie noch einen Blick in den Weinkeller des Palais Enzenberg werfen. Der imposante Dachstuhl der Pfarrkirche ist vermutlich der Höhepunkt jeder Führung. Nur selten und ausschließlich mit Begleitung ist es erlaubt, diese imposante Balkenkonstruktion zu besichtigen. Von der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt führt der Stadtrundgang weiter zur Totenkapelle. Entlang der Lahnbachmauer zieht sich der weitere Weg zum neuen Glockenturm und anschließend durch die Arkaden des Stadtparks zum Gericht fort. Von dort geht es vorbei an Orglerhaus, Fuggerhaus und in den Kreuzgang des Franziskanerkloster wieder retour zum Stadtplatz. Beendet wird der Stadtrundgang wieder im Herzen der Innenstadt, direkt vor dem Rathaus. So bleibt noch die Möglichkeit, in den Gastgärten einen Kaffee zu trinken oder einen Einkaufsbummel anzuhängen.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Schaulust

[Werbung/PR]

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2017; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at