www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Litomysl

In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts liessen die Pernsteijns das Schloss von Litomysl (Mähren; ) zu einer imposanten -Residenz umbauen. Niemand geringerer als der kaiserliche Baumeister Giovanni Battista Aostalli, sein Neffe Ullrico Aostalli und der Prager Star-Architekt Frantisek Kanka hatten den Auftrag dazu bekommen.

Die herrliche Sgraffiti-Fassade schuf Simon Vlach. Auch die Innenarchitektur und das Interieur zählen zum Feinsten, das diese so prägende Epoche in Europas Geschichte zu bieten hat. Es ist ein großes Verdienst aller für das Schloss verantwortlichen, dass die kulturellen Werte für die Nachgenerationen bewahrt wurden. International erfuhr dies seine Würdigung durch die Aufnahme ins der UNESCO.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

  • Amphitheater (alljährliches Opernfestival "Smetanova Litomysl")
  • Arkaden (zweigeschoßig)
  • Bilder mit Schlachtszenen unter Prinz Eugen von Savoyen, Pferdeabbildungen und Herrscher-Porträts
  • Giebel
  • Möbel im Louis-Seize-Stil
  • Reitschule (jetzt Ausstellungsraum für antike Plastiken)
  • Schlossgarten mit Teich und Wasserfall
  • Theatersaal (Ende 18. Jahrhundert) mit Dekorationen des Wiener Hofmalers Josef Platzer
  • Wohnung des weltberühmten Komponisten Bedrich Smetana (ehemalige Schlossbrauerei)

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.