www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Twitter Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Salzwasser / Salzwasserbäder

Salzwasserbäder glätten nicht nur die , sie haben darüber hinaus noch weitere wohltuende Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Meerwasser enthält durchschnittlich 3,5 Prozent Salz; das Tote Meer hat über 30 Prozent Salzgehalt. So hat es eine vorbeugende Wirkung bezüglich Erkältungskrankheiten. Es hält die Schleimhäute in den Atemwegen feucht und geschmeidig und unterstützt deren Selbstreinigungsfunktion. Weiters regt es den Zellstoffwechsel an und stärkt das vegetative Nervensystem. Als das stärkt die Regenerationskräfte des Körpers.

Die gesundheitliche Wirkung von Salzwasser entfaltet sich schon bei 10-minütigen Badern. Nach dem Bad sollte man sich nicht mit Frischwasser abduschen, damit das Salzwasser gut in die Haut einwirken kann. Nach dem Bad empfiehlt sich eine halbstündige Ruhezeit. Mehr dazu siehe auch das Stichwort .

Salzwasser

Floaten

Im Salzwasser schwimmende Körper haben mehr Auftrieb als in Frischwasser. Je höher der Salzgehalt ist, umso größer ist der Auftrieb. Ab etwa 9 Prozent Salz im Wasser beginnt das "Floaten", d.h. man kann sich flach auf das Wasser legen und geht trotzdem nicht unter. Ein herrliches Gefühl des "Schwebens" stellt sich ein.

Salzwasserpools

: ganzjährigen Soleaußenbecken; Solegehalt 3 Prozent.

Bergkristallbecken und Relaxbecken der Erlebnis-Therme Amadé in Altenmark-Zauchensee: 2,5 Prozent Sole bei 34 bis 35 Grad Wassertemperatur; das Amethystbecken und das Rosenquarzbecken haben nur 1,5 Prozent Sole und sind um eine Spur kühler (31 bis 34 Grad).

: Solebecken mit 2 Prozent Solekonzentration.

Grotta Mare im EurothermenResort Bad Schallerbach: Eine "Meeresgrotte" ist mit 35 Grad warmem Salzwasser gefüllt und mit Sprudeleffekten ausgestattet; Salzgehalt 9,5 Prozent.

Karibische Salzwasser-Lagune mit Unterwassermusik in der .

Narzissenbad Bad Aussee: Sole-Außenbecken, Solegrotte und Solesee mit 2 bis 4 Prozent Solegehalt.

Salzkammergut-Therme / EurothermenResort : Sole-Becken, Solegrotte, Salzaufgüsse oder Solebäder sowie Sole-Schlammpackungen; beleuchtete "Salzsäulen" im Innenbereich der Therme; Sole-Innenbecken mit 32 Grad warmem Wasser, Sprudelliegen, Unterwassermassagedüsen und ein exklusiver Sole-Whirlpool (36 Grad).

: Solebecken.

Sole-Becken im Sole-Felsen-Bad Gmünd: 1,5 bis 3 Prozent Sole; Wassertemperatur: 32 bis 34 Grad.

: 36 Grad warmes Solebecken mit akustischen und optischen Spezialeffekten.

: 32 Grad warmes Thermalwasser, angereichert mit wertvoller Jodsole.

: Soledampfbad ("Solegrotte"), die finnische Salzsauna, Laconium "Salzdom", Gradierwerk für Anreicher der Luft mit Salz; Floating-Pool (gegen Aufpreis).

Ybbstaler Solebad in Göstling, Niederösterreich: Salzwasser in den Innen- und Außenbecken (outdoor mit LED-Unterwassereffekten, Sprudelbänken, Bodensprudler und Strömungskanal). 1,5 bis 3 Prozent Salzanteil; 32 bis 34 Grad Wassertemperatur. Homepage: .

Heimanwendung: Solebäder in der Badewanne

In Drogerien, Reformhäusern und manchmal auch in Supermärkten bekommt man Salz, das man dem Badewasser beimengen kann. Badesalz mit besonders hohem Mineralstoffgehalt stammt meistens aus dem Toten Meer. Preiswertes Badesalz in Großpackungen erhalten Sie auch im Internet: z.B. beispielsweise Totes Meer Badesalz bei Amazon.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2019; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at