Homepage 50plus.at Suche Gesamtregister oesterreich-info.at Facebook Einladung

Impfungen für Katzen

Der Tierarzt entscheidet, welche Impfungen die Katze erhalten soll. Für sogenannte ist dies üblicherweise eine Impfung gegen Katzenleukose, Katzenschnupfen, Katzenseuche, FIP-Infektion und FIV-Infektion. Bei kann unter Umständen auf die Leukose-, FIP- und FIV-Impfung verzichtet werden (Tierarzt fragen!).

Als erster Schritt erfolgt eine sogenannte Grundimmunisierung (erstmaliger Aufbau des Impfschutzes; Impfung plus Wiederholungsimpfung), danach folgen Auffrischungsimpfungen in festgelegten Intervallen. Diese sollten tunlichst eingehalten werden, da es ansonsten nicht nur zu einer Gesundheitsgefährdung des Tieres kommt, sondern auch die Grundimmunisierung wiederholt werden müsste.

 

Die "Franz von Assisi-Höfe" des Österreichischen Tierschutzvereins

Der Österreichische Tierschutzverein (ÖTV) ist eine gemeinnützige, unpolitische und überkonfessionelle Tierschutzorganisation, die sich österreichweit für die Belange der Tiere einsetzt. Aufgabengebiete sind die Rettung und Unterbringung von Tieren in Not, aufklärenden Tierschutzarbeit (Bewusstseinsänderung im Umgang mit Haustieren, Zootieren oder Nutztieren). Der ÖTV nimmt keine Subventionen von öffentlicher Hand, um seine Anliegen gegenüber Ämtern und Politikern unbeeinflusst vertreten zu können. Er finanziert sich ausschließlich durch Spenden und sonstige Zuwendungen von Tierfreunden.

Österreichischer Tierschutzverein

Die "Franz von Assisi-Höfe" des ÖTV bieten allen großen und kleinen, kranken oder nicht mehr gewollten Tieren ein artgerechtes und liebevolles Zuhause. Den Hunden stehen geräumige und helle Hundehäuser und Ausläufe zur Verfügung, den Katzen ein Katzenhaus samt Freigehege und der allgemeine Hof. Betreut werden auch Hasen, Meerschweinchen, Enten, Gänse, Pferde, Esel, Schafe, Ziegen, Lamas, Vögel, Reptilien, Igel und andere Tierarten.

Bemerkenswert ist auch ein zweites Projekt: In Zusammenarbeit mit der Caritas wurde der "Lebensraum Moserhof" gegründet. Er beherbergt Menschen mit besonderem Betreuungsbedarf, zusammen mit leidgeprüften Tieren. So entsteht ein heilsamer Kontakt, der den Menschen Mut macht, wieder Lebensfreude zu finden.

Unterstützen auch Sie die Arbeit des Österreichischen Tierschutzvereins mit einer Spende! Dank der Unterstützung von Tierfreunden leben heute viele gerettete Tiere auf einem "Assisi-Hof". Damit es den Tieren weiter gut geht, brauchen sie Ihre Hilfe!

ÖTV Spenden

Mehr dazu und Möglichkeit für Spenden siehe Tierschutz / Tierschutzverein. Oder direkt auf der Homepage des Österreichischen Tierschutzvereins: www.tierschutzverein.at bzw. bei Frau Susanne Hemetsberger (Tel. 0662 / 843 255 oder per E-Mail an hemetsberger@tierschutzverein.at.

Österreichischer Tierschutzverein
[Werbung/PR]

 

Jungtiere werden im allgemeinen zwischen der 7. und 10. Lebenswoche erstmalig geimpft. 3 bis 4 Wochen später erhalten sie dann die Wiederholungsimpfung, die die Grundimmunisierung abschließt. Danach ist lediglich eine jährliche Wiederholung notwendig. Für die Impfung selbst stehen Kombinationsimpfstoffe zur Verfügung, die gleichzeitig gegen mehrere Infektionskrankheiten schützen.

Kätzchen im Freien
Foto: © Andreas Hollinek

Siehe auch

 

NEU: Flugreise BlogFotowettbewerb (3 neue Fotos)Fotostrecke Wildtiere (neues Foto)LeserInnen BlogHeiligenkreuzRabensteinSchloss KornbergElektroautoSwimmingpool SicherheitHaareHaarausfallWeintipp.

   
 

Ein Herz für Tiere

 

[Werbung/PR]

 


Hundeerziehung

 

Alle Informationen sind sorgfältig journalistisch recherchiert, jedoch geben wir keine Gewähr für deren fachliche Richtigkeit und in den Texten angeführte Mengenangaben. Deren Beachtung oder Anwendung liegt im Verantwortungsbereich der LeserInnen. Die Texte können fallweise Ausschnitte von PR-Zusendungen, MitarbeiterInnen-Texten sowie Produktplatzierungen enthalten. Copyright by Andreas Hollinek, 2014. . Google+ Publisher. Impressum

50plus gesamt

Themenkanal Tiergesundheit / Hunde / Katzen