www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Bräunungscreme / Bräunungscreme / Selbstbräuner

Möchten Sie einen dunkleren ohne schädliches UV-Licht, gibt es als Alternative Bräununscremes. Selbstbräuner enthalten unter anderem Dihydroxyaceton (DHA), ein Stoff, der sich zum Beispiel auch in grünen Nussschalen findet. DHA reagiert mit den Proteinen und Aminosäuren der Hornhaut und verleiht ihr eine Färbung, die optisch einer Melaninbildung ähnelt. UV-Schutz entsteht dadurch jedoch keiner. Achtung: Nicht in die Augen oder auf Schleimhäute bringen!

Der bräunende Effekt von Selbstbräunern hält bis zur natürlichen Hauterneuerung an (etwa vier bis fünf Tage). Nachteile von Bräunungscremes: sie können eine allergische Reaktion hervorrufen, sie können die Kleidung einfärben (schwer auswaschbar) und eine gleichmäßige, natürlich wirkende Bräunung ist eher schwer zu erreichen ("Problemstellen"). Tipp: Einen natürlicheren Bräunungseffekt erreichen Sie, wenn Sie niedrigkonzentrierte Bräunungscremes verwenden (z.B. Feuchtigkeitscremes mit Bräunungscremezusatz) oder Tanning Sprays verwenden.

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.