Abbildung 74 der . Betreten verboten – Österreich am 20. Juni 2021 (Weltflüchtlingstag). Text oberes Schild: "Es herrschte aber damals selbst im Burgenland Not, die Hiesigen kämpften um das eigene Überleben; trotzdem verstanden sie diese Situation und halfen. Sie gaben aus ihrer kargen Habe alles, was sie aufbringen konnten: Geld, Lebensmittel, Bekleidung, Dach über dem Kopf und liebevolle Pflege. In den ersten Fluchttagen standen sie noch ganz allein – nicht mit Waffe – sondern mit Liebe auf der Wache!" (em. Univ.Prof. Dr.Dr. h.c. Károly Gaal). Text unteres Schild: "Den Andauerinnen und Andauern, den Soldaten des Österreichischen Bundesheeres, den Exekutivbeamten, den nationalen und internationalen Hilfsorganisationen und Privatpersonen, die 1956 lautlos und mit überzeugender Selbstverständlichkeit geholfen haben, ist diese Gedächtnisstätte gewidmet." (Johann Lidy, August 1997, Josef Wally). Text Stiegenaufgang zur Gedächtnisstätte: "BETRETEN VERBOTEN". Foto: © . Zum nächsten Bild einfach auf das Foto klicken.

Siehe auch

Neu und aktuell

Facebook YouTube E-Privacy Info www.50plus.at

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.