https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Reflux / Sodbrennen

Während gelegentliches Sodbrennen (z.B. nach üppigem Essen oder Alkoholkonsum) unbedenklich ist, sollte man einem häufig auftretenden Reflux Aufmerksamkeit schenken und zum Arzt / zur Ärztin gehen. Eine Funktionsstörung des Speiseröhrenschließmuskels ist zu befürchten. Als Begleiterscheinungen des Reflux zeigen sich gegebenenfalls Aufstoßen, Oberbauchbeschwerden, Blähungen, Übelkeit, Heiserkeit und Reizhusten.

Mögliche Komplikationen: Schluckbeschwerden, Schädigung der Schleimhaut in der Speiseröhre, Entzündung derselben, Geschwürbildung in der Speiseröhre (inklusive Krebs [Adenokarzinom]), Einatmen von Mageninhalt in die Lunge und damit einhergehend: eine Lungenentzündung. Die Diagnose wird mittels Befragung und endoskopischer Untersuchung gestellt. Es werden auch Protonenpumpenhemmer gegeben (z.B. Omeprazol, Pantoprazol). Helfen sie, ist das ein deutlicher Hinweis auf eine vorliegende Refluxerkrankung.

Wer häufig Sodbrennen hat, sollte sein Ernährungsverhalten ändern: regelmäßig, langsam und nur mäßig essen, kleine Happen nehmen, sorgfältig Kauen. Essensfrequenz: etwa jede Stunde. Bei Zucker, Fett und Gewürzen sparen, blähende Nahrungsmittel meiden, Ballaststoffe forcieren. Nur Getränke trinken, die Zimmertemperatur haben. Auf Alkohol, Nikotin, Kaffee, kohlensäurehältige Getränke und Süßigkeiten meiden. Nach dem Essen nicht gleich hinlegen (letzte Mahlzeit 3 bis 4 Stunden vor dem Schlafengehen). Allfälliges Übergewicht und Stress reduzieren. Stress reduzieren. Schlafposition mit leicht erhöhtem Oberkörper. Die Kleidung sollte in der Taille locker und bequem sitzen. Beachtet man all dies, kann man die refluxbedingten Unbefindlichkeitszustände halbieren.

Bei fortgeschrittenem Krankheitsverlauf helfen Medikamente, eine Anti-Reflux-Operation ("Fundoplikatio"), ein sogenanntes "LINX Reflux Management System" (Magnetring), eine Stimulation mit einem EndoStim-Schrittmacher oder – bei Vorstufen zu Krebs – eine spezielle Radiofrequenzablation.

Buchempfehlung

Prof. Dr. Martin Riegler und Mag. Karin Hönig-Robier haben beim Maudrich-Verlag einen Patientenratgeber zum Thema Sodbrennen / Reflux herausgebracht. Sie beschreiben in leicht verständlichen Worten die Ursachen von Reflux, die Beschwerden und Erkrankungsstadien, die Risiken bei Nichtbehandlung, Diagnosemethoden, Therapiemöglichkeiten und die notwendige Ernährungsumstellung. Patientenbeispiele, Fotos und Grafiken illustrieren den Text. Das empfehlenswerte Werk kann man im gut sortieren Buchhandel oder z.B. bei Amazon bestellen:

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at