www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Französisch Guyana

Zwischen Eldorado und Mythos, Regenwald und Hochtechnologie, vereint das französische Überseedepartement Französisch-Guyana mehrere Gegensätze auf faszinierende Weise. Von den ergreifendsten historischen Spuren wie jene vom Bad von Cayenne, immer noch beherrscht von der Erinnerung an den Film Papillon, bis zur Beobachtung der Spitzentechnologie im Europäischen Raumfahrtzentrum, von wo aus die Ariane-Rakete startet, ist es nur ein Schritt.

Nicht weit von dort grenzt der Regenwald ans Meer. Daraus ergibt sich eine zauberhafte Verschmelzung vom "großen Blau" mit dem "großen Grün". Die Wildbäche und Flüsse wie der Maroni sind der Zugang zum Wald und zur Überwindung dieses einzigartigen und geschützten Universums, wo verschiedene einheimische Völker und Einwanderer ein märchenhaftes ethnisches Patchwork gewebt haben.

  • Hinweis: Leider ist Französisch Guyana derzeit nur mit Verkehrsmitteln erreichbar, die signifikant zur weiteren Klimaerwärmung der Erde beitragen. Um unseren Planeten auch für zukünftige Generationen bewohnbar zu erhalten, sollte man auf touristische Reisen nach Französisch Guyana so lange verzichten, bis Flugzeuge und Schiffe über umweltkonforme Motoren verfügen.

Bevölkerung

Amerikanische Indianer, Schwarze, Mischlinge und Hmogns leben in diesem Paradies zusammen, inmitten vergessener Dörfer. Diese magische Welt ist intakt geblieben, wie ein Rohdiamant. Sie sehen, Französisch-Guyana bietet einen privilegierten Tourismus, der in kleinen Gruppen während bemerkenswerter Aufenthalte erlebt wird. Da der Amazonaswald hier 96 Prozent des Landes einnimmt, ist der Reisende fast ständig in direktem Kontakt mit einer beeindruckenden Natur. Dieses Abenteuer steht allen Liebhabern authentischer Begegnungen offen und lädt zum Besuch von mindestens sechs Naturschutzgebieten ein, wie jenes von Marais de Kaw, welches die letzten Mohrenkaimans Südamerikas beherbergt, und Amana, dessen Aufgabe der Schutz eines der weltweit wichtigsten Orte für die Gelege der Lederschildkröten ist.

Was Französisch-Guyana bietet

Aufenthalte in Amazonien in Waldcamps, entlang botanischer Pfade, mit Fahrten flussauf- oder -abwärts, Zusammentreffen mit den Bewohnern und die Entdeckung von Naturschutzgebieten. Besuche von Cayenne und des Raumfahrtzentrums Kourou, der Iles du Salut, von Dörfern und Kakaoplantagen, Wanderungen auf den Wegen wie nach Molokoï, Übernachtungen in den typischen Holzrundbauten und vieles mehr.

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.