https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Celje

Sie ist schon etwas Besonderes, diese Stadt an der Savinja. Dass sie sich im Laufe der Jahrhunderte zu diesem Status entwickelt hat, liegt vornehmlich an den Alten Römern, den Grafen von Celje, ihrem frühen Anschluss an die Südbahn und an den vielen Menschen, die rund ums Jahr kommen, um die Zeitzeugnisse der Stadt zu bewundern und die herzliche Gastfreundschaft ihrer BewohnerInnen zu genießen.

Celje 1
Foto © Andreas Hollinek

Grafen von Celje

Beginnen wir ausnahmsweise nicht ganz vorne in der Geschichte, sondern bei den Grafen von Celje. Die zählten nämlich von 1322 bis 1456 zu mächtigsten Fürsten in Mitteleuropa. Um ihre Macht nachhaltig zu sichern, hatten sie mit den Habsburgern einen Vertrag geschlossen, in dem die beiden Häuser einander versicherten, dass für den Fall, dass einem der beiden Häuser ein (männlich zu sein habender) Erbe verwehrt bliebe, dem anderen Haus die Ländereien und Burgen zufielen.

Celje 2
Foto © Andreas Hollinek

Der Pakt wurde schlagend, als der letzte männliche Nachkomme der Grafen von Celje, Ulrich von Cillis, am 9. November 1456 in Belgrad ermordet wurde. Sein Mörder war der im Dienste Ungarns stehende Ladislaus Hunyadi, mit dem er einen seit der Ständeversammlung von Buda schwelenden Konflikt hatte. Nutznießer des tödlichen Disputs waren die Habsburger. Sie erbten ein großes und fruchtbares Land mit strategisch klug positionierten Burgen – wichtig im Kampf gegen die Osmanen, die von Südosten her nach Mitteleuropa drängten.

  • alte Burg
  • Fürstenhof
  • Wasserturm
  • Kirche des Heiligen Daniel
  • Maria-Himmelfahrtskirche (in ihr die Gruft der Fürsten von Celje)
  • Volksdarlehenskasse
  • Slowenisches Nationalhaus
  • "Deutsches" Haus

Panoramablick

Den besten Blick auf die Stadt hat man Gasthaus "Gostilna pri Kmetec", das sich auf einem Nachbarhügel der Alten Burg befindet. Die Speisen und die Getränke dort sind nicht nur vorzüglich, sondern auch mit viel Liebe zubereitet und serviert. Adresse / Navi: 3000 Celje, Zagrad 140A.

Celje 7
Foto © Andreas Hollinek

Römerstadt

Aber zurück zu den Alten Römern: Die waren nämlich die Gründer der Stadt. Überall finden sich Zeugnisse aus dieser Zeit – fast alle Gebäude der Altstadt stehen auf "antiken" Fundamenten bzw. enthalten Steine aus den Ruinen von damals. Im "Tourist Infromation Centre" (Adresse / Navi: Glavni trg 17) kann man dieses – bestens erhaltene – Mosaik bewundern:

Celje 3
Foto © Andreas Hollinek

Museen und Galerien

In Celje gibt es eine Reihe von einzigartigen Museen. Zwei betreffen die Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung (das Regionalmuseum im alten Renaissanceschloss und das Museum der neueren Geschichte, eines widmet sich der Fotografie (Fotoatelier und Galerie Josip Pelikan), drei Kunstgalerien (Kunstsalon, Galerie für moderne Kunst und Galerie Račka). Für die kleinen BesucherInnen der Stadt gibt es ein Kindermuseum (Hermanov brlog; einziges Kindermuseum in Slowenien).

Savinja Promenade

Zwischen der Altstadt und der Savinja befindet sich der "Strand" – ein wunderschöner Grünstreifen mit Promenade. Er wird von den Einheimischen und den Gästen der Stadt vielfältig genutzt. Rund um die Uhr wird hier flaniert, sonnengebadet, gepicknickt, diskutiert, vorgezeigt, gespielt und gelesen.

Celje 5
Foto © Andreas Hollinek

Bemerkenswert ist die von Studenten und Studentinnen entworfene Installation "100 Klafter, hundert Klafter hoch" zu Ehren von Ivan Cankar (1876-1918), dem Wegbereiter der slowenischen Literatur-Moderne. Das Besondere daran: In Luken zum Inneren der Konstruktion befinden sich herausnehmbare Sesseln, deren Lehnen Buchregale mit Werken bedeutender slowenischer AutorInnen abdecken. Ein Übersichtsfoto von der Installation im Ganzen gibt es in der .

Celje 6
Foto © Andreas Hollinek

Veranstaltungen

Das Veranstaltungsprogramm von Celje kann sich sehen, hören und fotografiern lassen. Zu den jährlich wiederkehrenden Events zählen das Festival "Sommer in der Fürstenstadt Celje" (von Juni bis August; Musik, Theater, Tanz, Kunst, Film), "Mittelalterlicher Tag auf der Alten Burg" (am letzten Freitag und Samstag im August), "Das Land zu Besuch in der Stadt" (Bio- und Bauernmärkte im Juni und im Oktober) und "Märchenhaftes Celje" (winterliches Kinder-Märchenland, Musikdarbietungen und Weihnachtsmarkt im Dezember).

Im Zentrum von Thermalbädern

Wer gerne in warmem Wasser badet, sich allerlei Wellness- und Beauty-Angebote angedeihen lässt, Gesundheitsvorsorge betreiben möchte oder Krankheiten bzw. Unbefindlichkeitszustände lindern oder heilen möchte, ist in Celje bestens aufgehoben. Folgende Thermen liegen in nächster Umgebung:

Celje 4
Foto © Andreas Hollinek

Slowenien

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon

oesterreich-info.at E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at