https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Kinderschutz Reisen

Traurigerweise gibt es immer noch Länder, die dafür bekannt sind, dass dort Mädchen und Buben zur Prostitution genötigt werden. Die Freier sind meist Männer (oft auch ältere Männer; aus allen Schichten der Gesellschaft), die – konfrontiert mit einschlägigen Angeboten – zur irregeleiteten Ansicht gelangen, dass das hier Praktizierte in gewisser Weise akzeptabel sei. Um Anbieter von ausbeuterischen Sexualpraktiken aufzurütteln, gibt es einen "Verhaltenskodex zum Schtuz der Kinder vor sexueller Ausbeutung".

In Wirklichkeit vestößt Sex mit Minderjährigen auch in diesen Ländern nicht nur gegen lokale Gesetze, es ist und bleibt ein Verbrechen an den Kindern, deren Gesundheit und Seelenleben nachhaltig zerstört wird. "Mit zehn bist du erwachsen, mit zwanzig eine alte Frau und mit dreißig bist du tot!", beschrieb Rosaria aus dem Rotlichtviertel von die Situation dieser Mädchen.

Mittlerweile hat sich eine Initiative gegründet, die einerseits Reiseveranstalter und Betreiber von Unterkünften zu einem "Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung" (PDF-Download) verpflichtet, und sich andererseits an die Reisenden selbst richtet, um die Situation zu verbessern.

Wie kann ich als Reisende/r den Kinderschutz und den Verhaltenskodex unterstützen?

Schauen Sie nicht einfach weg, wenn Sie Kinderprostitution wahrnehmen, sondern melden Sie das Gesehene Ihrer Reiseleitung, der Polizei, ECPAT (www.ecpat.at), Hotlines oder anderen geeigneten Institutionen. Sprechen Sie mit anderen Reisenden über diese Verbrechen und helfen Sie mit, dieses Thema zu sensibilisieren. Buchen Sie bei Reisen in einschlägige Länder nur bei Reiseveranstaltern und Reisebüros, die den Verhaltenskodex unterzeichnet haben und ihn auch wirklich umsetzen.

ECPAT Oesterreich

Ein offenes Wort an mögliche Täter

Sollten Sie bei sich selbst Regungen verspüren, die, statt Abscheu zu empfinden, in Richtung Anziehung tendieren, konsultieren Sie ohne langen Aufschub einen . Seien Sie ehrlich zu sich selbst. Nutzen Sie den Handlungsspielraum, den Sie vor einer Tat haben und sprechen Sie offen mit Ihrem Berater / Ihrer Beraterin über Ihre Gedanken, Phantasien und Empfindungen. Tun Sie es den Kindern und sich selbst zuliebe. Denn egal, wie Sie Ihr Handeln vor sich selbst rechtfertigen, sexuelle Ausbeutung von Kindern ist eine strafbare Handlung. Auch wenn Ihre Handlungen im Ausland erfolgen, machen Sie sich schuldig und können strafrechtlich verfolgt werden.

Siehe auch

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at