https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Langzeiturlaub

Gesundheitliche Erfordernisse, Einsparungen bei den Heizkosten oder ganz einfach die innere Bestimmung, auch andere Teile der Erde "so richtig" zu erleben – Gründe für einen Langzeiturlaub gibt es viele. Liberalere Einreisebestimmungen, komplikationslose Geldüberweisungen und die Tatsache, dass man mit 60 oder 65 noch eine schöne Spanne "Leben!" vor sich hat, machen es möglich. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei vielen Destinationen ein zusätzliches Argument, "ab in den Süden" zu ziehen. Bei manchen Destination bekommt man um 800,- Euro pro Monat ein 5-Stern-Hotel als "Nebenwohnsitz".

Langzeiturlaub 1
Foto © Andreas Hollinek

Bedingt durch den derzeitigen demographischen Wandel, wird die Zielgruppe der Langzeit-UrlauberInnen immer größer. Aktive 50plus-er-Innen von heute entledigen sich aller Abhängigkeiten, packen ihre Koffer und machen sich auf die Reise. Im Winter natürlich am liebsten dorthin, wo die Sonne scheint. Aufenthalte von sechs Wochen und länger sind schon lange keine Seltenheit mehr. Im Gegenteil. Die Nachfrage nach Langzeiturlaub ist auch bei den Reisebüros im Steigen.

Zu den "klassischen Zielen" zählen in Europa Mallorca, die Kanarischen Inseln, Zypern und Portugal. Die Türkei und Ägypten haben wegen der dort herrschenden politischen Lage an Attraktivität eingebüßt. Bei den Übersee-Destinationen sind und Marokko besonders beliebt. Tipp: Wer früh bucht, bekommt zusätzliche Preisermäßigungen. In Summe sind Ersparnisse so um die 50 Prozent möglich. Die durchschnittliche Buchungsdauer bei Langzeiturlaub beträgt rund drei Monate.

Überwintern in Thailand

Thailand ist das perfekte Land zum Überwintern. Hervorragendes klimatische Bedingungen, die Gastfreundschaft der Menschen, das unerschöpfliche Reservoir an kulturellen Erlebnissen, traumhafte Landschaften, tropische Vegetation und eine hervorragende Küche sind die Hauptpunkte, die für eine Winter-Aus!-Zeit sprechen. Zu den beliebtesten Langzeit-Urlaubsregionen gehören die Küsten und . Drei Monate lang jeden Morgen mit einem herrlichen Blick auf das Meer aufzuwachen, das hat was. Aber auch der Norden Thailands, der mit prachtvollen Tempelanlagen, traditionellem Kunsthandwerk und tropischer Natur aufwartet, oder die Nordostregion, die durch ihre Ursprünglichkeit und die interessante Kultur überzeugt, kommen als Nebenwohnsitz-Destination in Frage.

Wichtig im Zusammenhang mit einem Langzeiturlaub ist auch das Thema "ärztliche Versorgung". Auch da hat Thailand hohe Standards zu bieten – vor allem in den Städten und Touristengebieten. Es gibt zahlreiche Krankenhäuser mit hohem technischem Standard und bestens ausgebildeten Ärzten und Pflegekräften. Manche Kliniken genießen mittlerweile einen so guten Ruf, dass immer mehr Patienten aus fernen Ländern extra für eine medizinische Behandlung ins Land des Lächlens kommen.

Zwischenvermietung

Während man auf Langzeiturlaub ist, könnte man daran denken, die eigene Wohnung bzw. das eigene Haus zu vermieten. Macht man dies im Alleingang auf privater Basis, geht man damit jedoch gewisse Risiken ein. Auch die Abrechnung mit dem Finanzamt und gegebenenfalls auch die Abgaben an die Gemeinde können Hürden darstellen. Da ist es klug, alles Organisatorische und Rechtliche von Personen durchführen zu lassen, die auf diesem Gebiet Erfahrung haben.

Bei tempoFLAT.at z.B. finden sich nicht nur Zwischenmieter (z.B. Langzeit-UrlauberInnen sowie Fachkräfte und Geschäftsleute auf Zeit) und Vermieter auf dem direkten Weg, sondern werden auch BetreuerInnen zur Verfügung gestellt, die sich um das Anbieten des Domizils kümmern, bei den Bestimmungen für den Ablauf der Vermietung helfen und bei der Vertragsgestaltung behilflich sind. Bei etwaigen Schwierigkeiten mit den Kurzzeit-Mietern nehmen sie eine vermittelnde Rolle ein und zeigen Wege auf, wie es zu einer gütlichen Einigung kommen kann. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, rechtsgültige papierlose Mietverträge und Verlängerungen online aus der Ferne abzuschließen. Eine gute Hilfe stellt auch der Sucher "Sicherheitscheck" dar. Der Sicherheitscheck und das Mietzahlungs-Service (der die Kontrolle und Intervention beinhaltet) ist optional. Siehe dazu auch www.tempoflat.at/tempoflat-system/services-anbieter.

Kurzzeitmiete
Foto © Andreas Hollinek [Werbung/PR]

Und so funktioniert es: auf tempoFLAT.at registrieren, Domizil eintragen und Kriterien angeben. tempoFLAT.at wickelt den Mietvertrag ab, unterschreiben müssen die Vertragspartner persönlich. Sollte ein Mieter mit den Zahlungen in Rückstand geraten, kümmert sich tempoFLAT.at selbständig um die Angelegenheit und nimmt Kontakt zum säumigen Mieter auf.

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at