www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Tränensäcke

Kann die Gewebeflüssigkeit der Augenpartie nicht ausreichend über die Lymphbahnen abtransportiert werden, erscheinen die Partien um die Augen geschwollen, es bilden sich Ringe um die Augen und sogenannte Tränensäcke. In jungen Jahren ist dies typischer Weise mit allergischen Prozessen, Erkältungskrankheiten, Verdauungsproblemen, gestörter Nierentätigkeit, Müdigkeit und/oder Stress verbunden. Im Zuge der allgemeinen Abnahme der Gewebselastizität und/oder Mangelfunktion der lymphalen Tätigkeit können "Tränensäcke" zum Dauerzustand werden. Je nach Lebenswandel und genetischer Dysposition ist dies bei manchen Menschen stärker oder schwächer ausgeprägt.

Wird das Problem "Tränensäcke" übergroß, d.h. nagt es am eigenen so sehr, dass die eigene Lebensqualität entscheidend vermindert ist, können Sie über die sanften Hausmittel hinaus (Massage der Augenpartie, Schminktricks, Kältemasken bzw. kaltes Wasser, viel Lachen, Entspannung und Anwendung von Entspannungstechniken etc.) auch eine Laserbehandlung in Erwägung ziehen. Die Behandlung ist weitgehend ähnlich jener für .

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.