https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Bratislava

Die Hauptstadt der erstreckt sich mit fast 500.000 EinwohnerInnen zwischen dem Zusammenfluss der March mit der Donau, den Kleinen Karpaten und dem fruchtbaren Flachland der Schüttinsel im Osten. Die Stadt entstand an der Kreuzung des Bernsteinwegs, der den baltischen Norden mit dem Mittelmeergebiet verbindet, und dem Donauweg, der sich vom Osten nach Westen Europas zieht. Im Laufe der Jahrhunderte trafen hier Kelten, Römer, Slawen, Deutsche und Ungarn aufeinander.

Bratislava 1 Bratislava 2

Bratislava-Ticket

Zwischen Wien und Bratislava verkehren rund 70 Züge pro Tag. Das ÖBB EURegio-Ticket kostet sehr wenig. Praktisch: Im Fahrpreis inkludiert ist die Benützung der Straßenbahn- und Buslinien von Bratislava sowie die Mitnahme eines Fahrrades im Zug. Ab Bruck an der Leitha und Neusiedl am See kostet das Bratislava-Ticket weniger als die Hälfte, ab Gänserndorf und Siebenbrunn-Leopoldsdorf ist es noch eine Spur billiger. Für den "kleinen Grenzverkehr" ab Marchegg oder Kittsee ist es besonders günstig. Erhältlich sind Bratislava-Tickets bei allen Personenkassen und Fahrkartenautomaten der ÖBB ().

Ermäßigte Stadtführungen

Mit dem Bratislava-Ticket bekommen Sie bei Voranmeldung Stadtführungen durch Bratislava zum ermäßigten Sonderpreis. Die City-Touren beginnen nach Ankunft des Zuges am Bahnsteig des Hauptbahnhofes. Als neuer Kooperationspartner in der slowakischen Hauptstadt konnte Tour4U mit Ermäßigungen bei Stadtrundfahrten in Oldtimer-Fahrzeugen gewonnen werden.

Bratislava 3 Bratislava 4

Geschichte von Bratislava

Von 1526 bis 1784 war Pressburg (ungarisch Pozsony, ursprünglich slowakisch Prešporok) Hauptstadt des Ungarischen Reiches (im Rang einer Krönungsstadt). Aus diesen Zeiten blieben zahlreiche schöne Gebäude und Denkmäler erhalten, allen voran die Burg, Wahrzeichen der Stadt (am obenstehenden Foto rechts im Bild), die vom Stadtzentrum aus mit einem Fußmarsch erreichbar ist, der gotische Sankt-Martins-Dom am Fuße des Burghügels, wo 19 ungarische MonarchInnen mit der Stephanskrone gekrönt wurden – darunter auch Maria Theresia.

Im historischen Stadtzentrum befand sich das Alte Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, das Primatial-Palast, das Palais Grassalkovich, in dem der Sitz des Staatspräsidenten ist. Von vier Stadttoren der historischen Stadtbefestigung vom 14. Jahrhundert erhielt sich als einziges das Michaeler Tor. Das Gebäude der Academia Istropolitana, wo die erste Bratislavaer Universität ihren Sitz hatte, das Gebäude des Slowakischen Nationaltheaters und viele rekonstruierte Paläste können beim Stadtbummel bewundert werden.

Die Altstadt von Bratislava ist auch durch ihre Flaniermeile Korso, die letztlich durch eine neue Donaupromenade Eurovea erweitert wurde, sehr gemütlich. Der 1776 angelegte Aupark (Park Sad Janka Krála) am rechten Donauufer im Stadtteil Petržalka, ist der älteste öffentliche Park Europas. Zu den architektonischen Besonderheiten gehören auch die Donaubrücken, vor allem die Neue Brücke (Nový Most) und Brücke Apollo.

Die vormals bedeutende jüdische Gemeinde von Bratislava hinterließ einige historische Zeugnisse in der Stadt, die nach und nach wieder zu Ehren kommen und mit Leben erfüllt werden. Vorrangig zu nennen sind hier die Synagoge, der unterirdische Friedhof "Chatam Sofer" und das Museum Jüdischer Kultur. Achtung: Für einen Besuch der Synagoge und des Chatam Sofer muss man sich voranmelden. Die MitarbeiterInnen der Tourismus-Information Ecke Uršulinska / Klobučnicka helfen einem dabei.

Chatam Sofer 1 Chatam Sofer 2

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen von Bratislava

  • Altes Rathaus
  • Burg (ehemalige Festung, später Residenzschloss der ungarischen Könige: 1811 durch einen Brand komplett zerstört, dann 150 Jahre lang eine Ruine; Wiederaufbau erst ab 1953); weitere Burgen und Schlösser in der Umgebung von Bratislava (Burg Cerveny Kamen [Bibersburg], Burg Devin [Theben], Schloss Smolenice)
  • Chatam Sofer (unterirdischer jüdischer Friedhof mit Grabmälern bedeutender Rabbiner, darunter das Grab von Moses Sofer)
  • Elisabeth-Kirche (Jugendstil)
  • Franziskanerkirche
  • Der Gaffer (slowakisch Čumil; eine Bronzefigur, die freundlich aus einem Kanaldeckel herauslugt)
  • Kapuzinerkirche
  • Kirche der Barmherzigen Brüder
  • Michaeler Tor
  • Oper
  • Palais Grassalkovich
  • Primatial-Palais
  • Redutagebäude (Konzertsaal der Slowakischen Philharmonie)
  • Sankt-Martins-Dom
  • Trinitarierkirche
  • Universitas Istropolitana (erste Universität des damaligen ungarischen Reiches; 15. Jh.)
  • Weinberge der Umgebung; Weinkeller

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon

oesterreich-info.at E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at