https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Reise Blog
Blogger: Andreas Hollinek

Reisen regen an. Mit offenen Augen und offenem Geist befahren und begangen, bringen sie uns anderen Menschen und Kulturen näher. Dieser Blog soll ein Beitrag dazu sein. Siehe auch unsere , unseren , das Register und unsere .

Reise Blog 3
Foto © Andreas Hollinek

29.08.2018. Gerade mal 3300 Einwohner leben im Ort am Ende des Engstligentals im Berner Oberland. Und doch ist Adelboden () weltberühmt, vor allem wegen der Skirennen am Hausberg Chuenisbärgli. Diesen Herbst überrascht Adelboden seine Gäste mit dem höchsten 18-Loch-Golfplatz Europas. Vom 8. September bis 21. Oktober vergnügen sich Profi- und Genussgolfer auf der 2000 Meter hoch gelegenen Engstligenalp, wo sich die Driving Range und ein stilvoller Golfclub in einer heimeligen Sennhütte befinden. Auch Wanderfreunde kommen in Adelboden nicht zu kurz: Der Weg von der Tschentenalp nach Schermtanne – über Alpwiesen und vorbei an Heuschobern – verspricht traumhafte Ausblicke über herbstliche Wälder. Als Ausflugsziel empfiehlt sich der Blausee bei Kandersteg. Das kristallklare Wasser des kleinen Sees lässt sich besonders gut mit den Glasbodenbooten erleben, die am Ufer bereitliegen. Mehr dazu auf .

Adelboden Golf
Foto © Adelboden Tourismus By-line: swiss-image.ch / Paul Severn

02.08.2018. Urlaub kann auch besinnlich sein – z.B. als "Gast im Kloster", um in die Welt von Ordensgemeinschaften einzutauchen. Eingefügt in den Tagesrhythmus der Ordensfrauen, Mönche oder Chorherren kann man für kurz oder lang jene mysthische Kraft entdecken, die in einem Kloster ruht. "Gast im Kloster" ist sowohl ein Tages- als auch ein Urlaubsangebot für Menschen, die auftanken wollen. Dass es dieses Angebot gibt, ist "kein Wunder", denn Klöster sind die ältesten Gaststätten und Herbergen in unserem Land. Auch heute schreiben Klöster Gastfreundschaft groß: Ordensgemeinschaften bieten in Seminarzentren, in einfachen Klosterzellen oder in angegliederten Betrieben ganz unterschiedliche Formen gastfreundlicher Aufnahme an. Für kürzere oder längere Zeit in ein Kloster einzukehren, ist ein Erlebnis für Leib und Seele. "Gast im Kloster" steht jenen Menschen offen, die einen sinnvollen Weg zu einem ausgeglichenen Leben suchen.

Gast im Kloster 1
Foto © Andreas Hollinek

Gäste können am Leben der jeweiligen Gemeinschaft teilnehmen, sich weiterbilden, Spiritualität einüben, ihre Gesundheit stärken oder einfach nur in Ruhe und Stille ausspannen. Erholung im Kloster, im Urlaub Auszeit nehmen – als "Gast im Kloster" gibt es auch längere Aufenthalte wie für Gesundheit, Exerzitien oder Meditation. Dicke Klostermauern und die kontemplative Ausstrahlung (auch der Klostergärten!) wirken sich positiv bei Tagungen, Seminaren, Kunst-Workshops, Kreativkursen, Kursen für Meditation bzw. Exerzitien und bei fröhlichen Festen aus.

Das seelische und körperliche Gesundheit eng zusammenhängen, bekommt man beispielsweise auch in den Curhäusern der Marienschwestern vom Karmel in Oberösterreich gelehrt. Mit der dort vermittelten "Traditionellen Europäischen Medizin" (TEM) bekommt man ein wesensgerechtes Werkzeug in die Hand, gut und gesund durch den Alltag zu kommen. Mehrere Klöster bieten auch Fastenkurse und Erholungswochen an, wo die Kraft der Erneuerung für Körper, Geist und Seele im Sinne einer "heilenden Gastfreundschaft" besonders gut zu spüren ist.

Tipp: Die Klösterreich-Broschüre "Kultur – Begegnung – Glaube" und der Folder "Gast im Kloster" gibt Überblick über Aufenthaltsangebote und Erholungstage in den Klöstern und kann kostenlos bei der Klösterreich-Geschäftsstelle ITA Hermann Paschinger, 3491 Straß im Straßertale, Straßfeld 333, kostenlos bestellt werden. Wer will, kann das auch fernmündlich unter der Telefonnummer +43 / (0)2735 / 5535-0 tun oder per E-Mail unter info@kloesterreich.com. Website: . Dort kann man auch "Klösterreich-Gutscheine" für Klosterbesuche bestellen.

25.07.2018. Im kommenden Jahr ist mit einem starken Preisanstieg der Reisekosten zu rechnen, wie der fünfte Global Travel Forecast zeigt, der jährlich von der GBTA und Carlson Wagonlit Travel mit Unterstützung der Carlson Family Foundation veröffentlicht wird. Demnach sorgen der erwartete Weltwirtschaftsaufschwung und steigende Ölpreise dafür, dass die Hotelpreise um 3,7 Prozent und die Flugpreise um 2,6 Prozent steigen werden. In Westeuropa muss mit einem Anstieg der Hotelpreise um 5,6 Prozent und der Flugpreise um 4,8 Prozent gerechnet werden. Neben wirtschaftlichen Ausblicken und Preisprognosen liefert der Bericht außerdem einen Überblick über die aktuellen Trends der Geschäftsreisebranche.

Global Travel Forecast 1
Foto © Andreas Hollinek

Der Flugsektor wird durch die Einführung von Ultra-Langstreckenflügen, der Tendenz der Airlines hin zu neuen Vertriebsmodellen und einem wachsenden Wettbewerb durch Billigfluggesellschaften, die inzwischen auch auf den Markt von Interkontinentalflügen drängen, geprägt sein. Aufgrund des steigenden Ölpreises, einer Wettbewerbsverschärfung durch einen Mangel an Piloten, möglichen Handelskriegen und einer Zunahme der Preissegmentierung ist letztlich mit höheren Flugpreisen zu rechnen.

Die Prognosen für Hotelpreise stehen in direktem Zusammenhang mit dem Zuwachs im Flugsektor, der für eine größere Nachfrage nach Hotelzimmern sorgt. Die Hotellandschaft wird sich zudem durch weitere Zusammenschlüsse verändern, da hochpreisige Hotels mit Hotels der mittleren Preisklasse um jüngere Reisende konkurrieren müssen, die vermehrt auf Boutique-Hotels setzen.

05.07.2018. Reisetipp für : Kanchanaburi ist berühmt für seine Brücke am River Kwai und für den gleichnamigen Spielfilm aus dem Jahr 1957. Die Stadt liegt rund 150 Kilometer westlich von und bietet neben der bekannten Brücke auch viele weitere Höhepunkte. Darunter das , das Ende November mit einer spektakulären Licht- und Tonshow rund um die legendäre Brücke gefeiert wird. In der Nähe der Stadt liegt der mit seinen imposanten, mehrstufigen Wasserfällen. Eine schöne Wanderung führt von Kaskade zu Kaskade am dicht bewachsenen Ufer entlang. In einigen der Naturpools kann man umgeben von einer prächtigen Kulisse auch schwimmen. Sehenswert in der Gegend ist auch der gigantische Regenbaum bei Kanchanaburi. Der hundertjährige Riese beeindruckt durch einen Baumstamm mit einem Durchmesser von rund acht Metern. Der Baum ist ein beliebtes Motiv für Fotografen, aber auch eine wichtige Station für Pilger.

Kanchanaburi, River Kwai Bridge
Foto © Tourism Authority of Thailand

07.06.2018. Von 12. Juli bis 12. August unternimmt das "ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival" eine Zeitreise vom 16. Jahrhundert bis in die unmittelbare Zukunft. Weltpremieren, österreichische Erstaufführungen, Gruppenstücke sowie Soli tanzen durch die internationale Musikgeschichte, klassische Ballettstoffe, japanisches Tanztheater, das eigene Leben oder jenes fast vergessener sowie bedeutender Persönlichkeiten, das Versagen der Politik, Fragestellungen der Millennials und neue Technologien. Drei besonders interessante Performances sind

Und noch eine mega-tolle Sache: Es gibt Workshops für Menschen über 55 – die sogenannten "Golden Age Workshops". Wer so einen Workshop schon einmal mitgemacht hat, weiß, was das geben kann: Bewegung, Lebensfreude, Selbst- bzw. Körpererfahrung, Bewältigungstraining für neue Herausforderungen und eine unterhaltsame Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen. Eine voll spannende Sache also. Hier einige Links zu den "Golden Age Workshops":

Golden Age Workshops ImPulsTanz
Foto © ImPulsTanz / Judith Lutz

Aber zurück zu den ImPulsTanz Performances: Eröffnet wird es mit einem Solo des Kanadiers Dave St. Pierre: ein Abgesang auf die verpatzte Welt – komisch, mitreißend und nie deprimierend. Am ersten Wochenende schließt keine geringere als Anne Teresa De Keersmaeker an, die im Burgtheater mit ihrer Compagnie Rosas und dem weltbekannten Cellisten Jean-Guihen Queyras Johann Sebastian Bachs Cellosuiten zum Tanzen bringt. Diese Verbindung von Tanz und Musik zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm von ImPulsTanz 2018. François Chaignaud & Nino Laisné unterziehen, begleitet von vier hervorragenden Musikern mit historischen Instrumenten, spanische Musik aus dem 16. und 17. Jahrhundert einer kühnen Transformation. Xavier Le Roy aktualisiert mit drei Interpret_innen Strawinskys Le sacre du printemps, während bei Simon Mayer Menschen mit Robotern musizieren. Salva Sanchis feiert die Clubmusik, Pierre Rigal den Hip-Hop. Dorothée Munyaneza bringt Geschichten von während des Bürgerkriegs in Ruanda vergewaltigten Frauen auf die Bühne. Und auch hier sind es Tanz und Musik, welche an das Undarstellbare der Gewalt jenseits von Sprache erinnern. Simon Mayer und die cowbirds feiern zudem die Veröffentlichungen ihrer Musikalben in der Roten Bar im Volkstheater.

Darüber hinaus bieten Marie Chouinard (Leiterin der Tanzbiennale in Venedig) und Meg Stuart (Gewinnerin des Goldenen Löwen 2018 für ihr Lebenswerk) einmalige Einblicke in ihre Solo- und Duo-Œuvres. Trajal Harrell und Choy Ka Fai lassen sich hingegen vom Großmeister des Butoh – Tatsumi Hijikata – inspirieren, wobei letzterer diesem zudem eine Ausstellung im Odeon widmet. Florentina Holzinger, die gemeinsam mit Meg Stuart das diesjährige danceWEB-Stipendienprogramm leitet, nimmt George Balanchines neoklassisches Ballett Apollon musagète zum Anlass für ihr aufregendes Frauenballett Apollon. Weitere Performances kündigen sich an von Cecilia Bengolea & Florentina Holzinger, der Cie. Willi Dorner, Jan Fabre, Anne Juren, Louise Lecavalier, Mark Tompkins und vielen mehr.

Im mumok eröffnet am 23. Juni die Ausstellung Doppelleben – Bildende Künstler_innen machen Musik. ImPulsTanz präsentiert im Dialog mit dieser hochkarätiges, experimentelles, tänzerisch-musikalisches Schaffen in verschiedensten Facetten – von Performance-Konzerten von Akemi Takeya und Ivo Dimchev bis zu zwei ganz unterschiedlichen Hommagen von Eszter Salamon und Jule Flierl an die zur rechten Zeit wiederentdeckte Exil-Künstlerin Valeska Gert. Leonard Cohen wiederum ist Clara Fureys Stück When Even The gewidmet. Andreas Spechtl & Thomas Köck (Gewinner des diesjährigen Mühlheimer Dramatikerpreises) bespielen das Haus mit einem "Geistertanz"-Parkour und mit Ofelia Jarl Ortega und Mathias Ringgenberg aka PRICE halten Sex, Lügen und Sounds der Millennials Einzug in die Ausstellung. In Alex Baczynski-Jenkins’ Us Swerve in der mumok Hofstallung verführen wie in einem unendlichen Popsong drei Rollerskater mit Lyrics über Begehren. Ebendort präsentiert Liquid Loft eine neue Version aus ihrer Reihe Foreign Tongues und Christine Gaigg lädt zu intimen Begegnungen in Zeiten erotischer Verwirrung ein. Filmvorführungen im mumok kino komplettieren das Programm.

Wie jedes Jahr wird im Rahmen der [8:tension] Young Choreographers' Series die junge Generation präsentiert. Acht Produktionen aus Südkorea, den USA und Europa führen auf eine Reise durch die Gegenwart – mit gehackten Reiskochern, Musik von PRICE, Fragen über Blackness und Queerness und vielem mehr. Am 11. August wird unter ihnen der neue ImPulsTanz – Young Choreographers' Award, unterstützt von Casinos Austria, vergeben. Überreicht wird dieser traditionellerweise von Dirk Stermann, die Ko-Moderation übernimmt 2018 Fritz Ostermayer.

31.05.2018. Von 6. bis 8. Juli 2018 findet in Kitzbühel erneut die Konzertserie "Klassik in den Alpen" mit der lettischen Mezzosopranistin Elina Garanča statt. Dies ist nicht nur ein kulturelles Highlight für die Gamsstadt, sondern auch für Gäste des Hotel Kitzhof Mountain Design Resort (). Sie sitzen sprichwörtlich in der ersten Reihe, denn die Bühne steht im Pfarraupark und somit direkt hinter dem Hotel. Zu diesem Anlass hat das Vier-Sterne-Superior-Haus für alle Opern- und Kulturliebhaber ein Arrangement geschnürt. Es inkludiert neben einer Eintrittskarte der Kategorie Eins ebenfalls zwei Übernachtungen, tägliches Frühstück mit regionalen Produkten und Ruinart Champagner, ein Vier-Gang-Dinner mit Weinbegleitung am Freitag sowie einen kostenfreien Parkplatz. Buchbar ist das Package ab 509,- Euro pro Person im Doppelzimmer auf oder telefonisch unter +43 / (0)5356 / 63211.

Kitzbühel: Klassik in den Alpen / Garanča
Foto © www.neumayr.cc [Werbung/PR]

Höhepunkt für den von den Kitzbüheler Bergen eingerahmten Open-Air-Event ist am 7. Juli 2018. Da steht der Abend unter dem Motto "Verismo", einem Opernstil des späten 19. Jahrhunderts. Zusammen mit dem Dirigenten Karel Mark Chinon und Gästen wie der Sopranistin Anna Pirozzi aus Neapel führt Garanča Stücke von beliebten Komponisten wie Puccini oder Verdi auf. Zudem wird sie ihre Fans mit zur Tradition gewordenen neapolitanischen Liedern und Operettenhighlights erfreuen. Im Anschluss an das Konzert findet ein Künstlerempfang mit Elina Garanča im Hotel Kitzhof statt, bei dem jedes Jahr einheimische Größen und Prominente gerne mitfeiern.

Hotel Kitzhof
Foto © Hotel Kitzhof Mountain Design Resort [Werbung/PR]

Über das Hotel Kitzhof: Im Hotel Kitzhof Mountain Design Resort trifft stylisches Design auf traditionelles Ambiente. Am Stadtpark mit Blick auf das Kitzbüheler Horn und den Hahnenkamm gelegen ist der Kitzhof gerade einmal fünf Gehminuten vom malerischen Zentrum Kitzbühels entfernt. Das luxuriöse Hotel verfügt über insgesamt 168 Zimmer, Studios und Suiten. Ein 600 Quadratmeter umfassender Spa-Bereich mit fünf Behandlungsräumen, großem Pool sowie einer Saunalandschaft mit Sanarium, Zirbensauna, Dampfbad, Sole Dampfbad und angrenzendem Ruhebereich mit Blick auf den spektakulären Wasserfall ergänzt das Angebot. Die verschieden gestalteten Restaurantbereiche locken mit einheimischen Schmankerln und internationaler Küche. Das Hotel Kitzhof ist Mitglied bei Design Hotels™, einer Kollektion von mehr als 270 kreativen und individuell geführten Hotels in über 50 Ländern weltweit. Weitere Infos auf und unter der Telefonnummer +43 / (0)5356 / 63211.

11.04.2018. Ein Urlaub auf den Ostfriesischen Inseln (siehe auch ) lohnt sich immer. Kaum irgendwo sonst ist die Natur so ursprünglich wie hier, fällt die Entspannung so leicht. Doch die Inselfamilie an der niedersächsischen Nordseeküste hat noch viel mehr zu bieten. Die Ostfriesische Inseln GmbH hat mir die Highlights der Saison 2018 zusammengestellt:

28. März: Start der neuen Zugverbindung nach Eemshaven. Ab dem 28. März wird es noch einfacher, auf die Insel Borkum zu reisen. Denn dann nimmt die neue Zugverbindung von Groningen nach Eemshaven den Betrieb auf. Damit können Reisende lückenlos per Bahn bis zum dortigen Fährhafen gelangen. Infos unter .

21. bis 29. Juni: Mittsommer auf Wangerooge. In der Mittsommerzeit ist von der Wangerooger Strandpromenade aus die ganze Nacht ein "Silberstreif" am Horizont zu sehen. Gleichzeitig locken in dieser Woche zahlreiche Veranstaltungen auf die Insel. Wattwanderungen zum Sonnenuntergang, Konzerte und ein großes Abschlussfest gehören dazu. Infos unter .

25. und 26. Juni: UNESCO-Weltnaturerbe-Geburtstag auf Juist. Vor acht Jahren wurde das deutsch-niederländische Wattenmeer von der UNESCO in die Liste der Weltnaturerbestätten aufgenommen. Anlässlich dieses Geburtstags organisiert die Insel Juist einen Abenteuerspaziergang mit anschließender Übernachtung unter dem Sternenhimmel – und ringsherum nichts als unberührter Natur. Infos unter .

Ostfriesische Inseln
Foto ©Ostfriesische Inseln GmbH [Werbung/PR]

19. bis 22. Juli: 1000steine-Insel auf Langeoog. Die 1000steine-Insel ist die größte LEGO-Ausstellung Norddeutschlands. Hier werden Modelle von Städten, Eisenbahnen, Märchen- und Unterwasserwelten, Star-Wars-Szenen und eine der größten Ein-Schienen-Bahnanlagen der Welt präsentiert. Die Besucher können auch selbst bauen und spielen sowie an Wettbewerben teilnehmen. Ideal für Urlaub mit . Infos unte: .

25. bis 29. Juli: Summertime-Festival auf Norderney. Fünf Tage Ausnahmezustand auf Norderney, fünf Tage Party, Konzerte und Entertainment vor einmaliger Strandkulisse – dafür steht das Summertime-Festival. Mit dabei sind in diesem Jahr zum Beispiel Wincent Weiss und Anastacia. Auf der Beachparty am Samstagabend heißt es wieder Abfeiern zum Sound bekannter Radio-DJs. Ideal für Junggebliebene und/oder für Großeltern mit ihren jugendlichen Enkelkindern. Infos unter .

17. August: Spiekerooger Papierbootregatta. "Leinen los und Paddel ins Wasser" heißt es, wenn bei der Spiekerooger Papierbootregatta große und kleine Kapitäne in See stechen, um mit ihrer ganz persönlichen Bootskonstruktion eine echte Regatta zu gewinnen. Ein absoluter Spaß für die ganze Familie von der ersten Bastelminute bis zur letzten Untergangs-Sekunde! Zur Insel siehe auch den Beitrag . Infos unter www.spiekeroog.de

Ostfriesische Inseln 2 Kity Buggy World Championship
Foto © Ostfriesische Inseln GmbH [Werbung/PR]

1. bis 6. Oktober: Kite Buggy World Championship auf Borkum. Drei Räder am Boden und der Drachen in der Luft – das sind die Zutaten für das Kite-Buggy-Fahren. Die deutsche Meisterschaft dieses rasanten Sports wird am 29. und 30. September auf Borkum ausgetragen. Direkt im Anschluss findet erstmals auf der Insel auch die Kite Buggy World Championship statt. Infos unter .

05.04.2018. Lust auf eine entspannende Frühjahrskur in der mehrfach preisgekrönten Therme Bad Füssing? "Thermenradeln" in Europas meistbesuchtem Heilbad ist das beste Rezept, um nach den kalten Wintermonaten fit in den Frühling zu starten. Bad Füssing bietet seinen Gästen gerade jetzt im Frühjahr ein paradiesisches Terrain für entspannende Radtouren in der Frühlingssonne, kombiniert mit einem genussvollen und vor allem heilsamen Bad im legendären Bad Füssinger Thermalwasser. Website: .

Thermenradeln in Bad Füssing
Fotos © Kur- & GästeService Bad Füssing [Werbung/PR]

Wälder, Wiesen und Auen rund Bad Füssing sind zum Radwandern ideal. Die gut beschilderten Routen führen entlang oder durch idyllische Fluss-Auen, Wälder, Naturschutzgebiete und überwiegend flaches Gelände. Mehr als 2500 Leih-Fahrräder warten abholbereit in den Mietstationen auf die Gäste, ergänzt durch ein breites Angebot an Spezialfahrrädern für Radfahrer mit Handicap. Immer beliebter sind dabei E-Bikes, also Räder mit Elektro-Unterstützung. Bad Füssing ist eine Hochburg für diesen "Radlspaß" mit eingebautem Rückenwind. Aktiv-Urlauber werden mit 460 Kilometer bestens ausgebauten Wander- und Radwegen verwöhnt. "Erst auf dem Rad den Kreislauf in Schwung bringen und danach im wohltuenden Thermalwasser entspannen. Das ist eine ideale Kombination zum fit bleiben und gleichzeitig dem Rücken und den Gelenken das Beste zu tun", sagt Kurdirektor Rudolf Weinberger.

80 Jahre nach Entdeckung der legendären Thermalquellen ist Bad Füssing heute der "Star" unter den über 1000 Heilbädern in Europa. Das Angebot auf und in den "1000 Bad Füssinger Wellness-Inseln" bietet das Beste aus der internationalen Wellnesswelt: von Ayurveda-Synchron-Ölmassage über Edelsteintherapie, Heublumenbäder, Zen-Meditation bis zu Ziegenmilchbädern. Eine besondere Attraktion ist der mit fünf Sternen ausgezeichnete Saunahof: eine spektakuläre Saunawelt integriert in einen alten Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert mit acht originellen Saunen.

  • Übrigens: 90% aller Bad-Füssing-Erstbesucher kommen als Stammgäste immer wieder.
  • Detailinfos auf

17.03.2018. Am 22. März 2018 um 11.00 Uhr eröffnet das Dinosaurier Museum Altmühltal (Öffnungszeiten: 365 Tage im Jahr; Website: ) die Sonderausstellung "Flugsaurier" mit 25 wissenschaftlich bedeutendsten Exponaten. Die Ausstellung spannt den Bogen vom ersten Fund eines Flugsauriers, den C. Collini 1784 dokumentierte, bis zur Präsentation einer neu entdeckten Flugsauriergattung, deren Fund bisher noch nicht publiziert wurde und die Wissenschaft vor neue Aufgaben stellt. Hierbei handelt es sich um den größten und schwersten Flugsaurier der Forschungsgeschichte: "Die Spannweite des Flugsauriers kann bis zu 20 Meter betragen haben und aufrecht stehend war er wohl so groß wie eine Giraffe," schätzt Prof. Mark Norell, Chef-Paläontologe am American Museum of Natural History in New York, der an den Ausgrabungen beteiligt ist.

Dinosaurier Museum Altmühltal 1
Foto © Dinosaurier Museum Altmühltal [Werbung/PR]

Neben dem Paläontologen, der ihn gefunden und ausgegraben hat, werden Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, Lehrstuhlinhaber für Systematische Zoologie der LMU München und Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns, und PD Dr. Mike Reich, stellvertretender Direktor Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München, anwesend sein. Mit dieser Ausstellung empfiehlt sich das Dinosaurier Museum Altmühltal als einer der bedeutendsten Ausstellungsorte für die Urzeit und Entstehungsgeschichte der Erde.

05.03.2018. Übermorgen beginnt die ITB Berlin 2018. Von Mittwoch bis Freitag ist sie nur für FachbesucherInnen geöffnet. Samstag und Sonntag sind dann – wie jedes Jahr – die beiden Tage für alle. Wie groß diese Reisemesse ist, zeigen die Zahlen vom Vorjahr: über 10.000 Aussteller aus 184 Ländern, rund 169.000 BesucherInnen, darunter 109.000 Fachbesuchern. Alle Infos zur ITB finden Sie auf .

ITB Berlin
Foto © Andreas Hollinek

05.02.2018. Wabi Sabi im Posthotel Achenkirch! Mit einem japanischen Konzept der Ästhetik hält der minimalistisch-luxuriöse Stil Einzug in das Traditions-Hotel am Achensee (Website: ). Das ehrwürdige Stammhaus wurde zu 80 Prozent abgetragen und in natürlicher Holzbauweise wieder zu neuem Leben erweckt. Aus den ehemals vier Etagen blieben nur noch drei übrig. So konnte genügend Platz geschaffen werden für neun neue Posthotel Signature Suiten, die gänzlich Wabi Sabi folgen, dem japanischen Konzept der Ästhetik.

Posthotel Achenkirch 1
Foto © Christian Leischner [Werbung/PR]

Grundsätzlich muss man feststellen, dass es sich bei Wabi Sabi nicht um einen klassischen Einrichtungsstil handelt. Vielmehr geht es um eine Sichtweise, eine Haltung, die tief im Zen Buddhismus verankert ist, bei der den einfachen Dingen im Leben, dem Beschränken auf das Wesentliche, eine hohe Aufmerksamkeit geschenkt wird. Für das Posthotel Achenkirch auf einen Nenner gebracht bedeutet dies: minimalistisch und trotzdem luxuriös gemütlich. Leinenstoffe und Holz sind die dominierenden Materialien, mit denen die 55 qm großen Suiten aufwarten. Und Heilerde, die ansonsten bei Detox-Kuren, Fasten und Diäten unterstützend angewandt wird, die hat kurzerhand ihre Verwendung als Wandputz gefunden. Eine ausgeklügelte Fußboden-, Wand- und Deckenheizung ist zudem ein Garant für das besondere Wohlfühlklima.

Posthotel Achenkirch 2
Foto © Christian Leischner [Werbung/PR]

Wer ein gänzlich neues, offenes und freies aber auch gleichermaßen behagliches Wohngefühl auf Zeit wertschätzt, indem die Grenzen zwischen innen und außen verschwimmen und zudem noch den uneingeschränkten Blick in die Natur genießen möchte, wendet sich zwecks weiterer Informationen an das

Posthotel Achenkirch 3
Foto © Posthotel Achenkirch [Werbung/PR]

18.01.2018. Reisetipp für Mykonos: vier Luxushotels der Myconian Collection neu im Programm. Siehe dazu den Blog-Beitrag vom 18.01.2018 im Hotel Blog auf .

16.01.2018. Am 9. April beginnt wieder die WhiteStar Yacht-Charter Saison am Bodensee (). Das "Schwäbische Meer", wie der Bodensee auch genannt wird, ist der Juwel des Dreiländerecks Schweiz – Deutschland – Österreich, welcher durch seine Vielseitigkeit verzaubert. Hier findet man unzählige romantische Ankerplätze, malerische Ortschaften, Weinanbaugebiete bis zum Wasser, Prachtbauten und jede Menge Sehenswürdigkeiten. In den Sommermonaten beeindrucken zahlreiche Feuerwerke, welche den Himmel über dem See zu einem wahren Kunstwerk verwandeln.

Wer eines der wunderschönen Boote mieten möchte, kann dies in mehreren Varianten. Die Eckpunkte und Wahlmöglichkeiten dabei sind: 3 Stunden Fahrtraining (inkl. 1:1-Betreuung auf einer zweimotorigen 9- bis 13-Meter Yacht freier Wahl); Yachtcharter ohne Skipper (vom Tagesausflug bis hin zum ein- oder mehrwöchigen Bodensee-Urlaub) für alle, die gerne selber am Steuer stehen; Transfer- oder Bodenseerundfahrten mit Skipper zur Erkundung der 3-Länder-Region; gediegene Veranstaltungen für bis zu 10 Personen in einzigartigem Ambiente (an Bord Galeon 530 Fly, inklusive Crew und individueller Tourgestaltung) für besondere private oder geschäftliche Anlässe; Feuerwerkstouren, Lunch- und Dinner-Ausfahrten zu idyllischen Buchten.

[Werbung/PR]

Alle mietbaren Yachten der White-Star Bodensee GmbH verfügen über eine komplett ausgestattete Küche, Nespresso-Kaffeemaschine, Grill am Deck, Icemaker, Handtücher, Bettwäsche, Föhn, Musikanlage mit Außenboxen und vieles mehr. Zusätzlich sind alle Decks beheizbar und können komplett verkleidet werden – man ist also vom Wetter unabhängig. Neu im Programm ist die "Galeon 305 HTS". Das nagelneue Boot ist 9,9 Meter lang, fast 3 Meter breit und hat zwei 200-PS-Motoren. Die Vorzüge: Doppelbett-Kabine und – bei Bedarf – eine zusätzliche Doppelliegefläche im Salon, Bad, Küche, zwei Sonnenliegen, TV, Internet, Icemaker und GPS. Die Yacht hat eine gut überschaubare Größe, ist leicht zu manövrieren und hat eine sportliche Motorisierung!

07.12.2017. Am Morgen auf den Spuren fremder Kulturen wandeln, mittags für die Rechte aller kämpfen und abends modern inszenierten Sagen lauschen – 2018 ist in Karlsruhe das Jahr der Etrusker, Revolutionen, Nibelungen und Neu-Interpretationen. Deutschlandweit unter den Top-10-Städten mit dem größten Kulturangebot und auch im neuen EU-Kulturmonitor auf einem Spitzenplatz, ist die badische Kultur- und Genussmetropole Treffpunkt für kreative Köpfe und Kulturbegeisterte.

Auch 2018 schaffen Künstler und Aussteller der Fächerstadt Neues, erklären Altes und denken um: So schließt sich etwa der Karlsruher Ring zum gesamten Nibelungen-Zyklus zusammen, beschäftigen sich die 24. Europäischen Kulturtage mit dem Ringen um gleiche Rechte für alle und das ZKM präsentiert in einer Best-of-Ausstellung die weltweit einzigartige Sammlung. Aber auch altbekannte Höhepunkte wie die internationale Kunstmesse art KARLSRUHE Ende Februar, DAS FEST oder die SCHLOSSLICHTSPIELE reihen sich in den Kultur-Kalender ein. Mit den besonderen Angeboten der Karlsruhe Tourismus GmbH verbringen Besucher abwechslungsreiche Kulturwochenende in der Fächerstadt und erleben Museen, Theater & Co. intensiv und interaktiv zu jeder Zeit im Jahr.

  • Weitere Informationen zu den Höhepunkten des Jahres und dem ständigen Kulturangebot gibt es unter und im neuen Veranstaltungskalender als Broschüre oder online als e-paper.

Antike Kulturen zu Gast im Karlsruher Schloss: Vom 16. Dezember 2017 bis zum 17. Juni 2018 präsentiert das Badische Landesmuseum in Kooperation mit dem italienischen Kulturministerium die große Sonderausstellung "Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien". Die rund 400 Exponate stammen unter anderem aus Rom und Florenz und werden zum größten Teil erstmals in Deutschland zu sehen sein. Durch das Zusammenspiel von einzigartigen Exponaten, spektakulären Neufunden und atmosphärischen Inszenierungen erschafft die Ausstellung ein detailliertes Gesamtpanorama rund um den luxuriösen Lebensstil und den Alltag der etruskischen Hochkultur.

Karlsruhe 1
Foto © KTG Karlsruhe Tourismus GmbH / Mende [Werbung/PR]

Zum Ende des Jahres widmet sich das Landesmuseum mit "Mykene" der ersten Hochkultur auf dem europäischen Festland. Hierfür kommen zahlreiche Ausstellungsobjekte, wie etwa die bekannten Schliemann-Funde aus Mykene und Tiryns, aus Griechenland in das Karlsruher Schloss. Noch weiter in die Vergangenheit reisen die Besucher des Naturkundemuseums Karlsruhe vom 21. Juni 2018 bis zum 27. Jänner 2019. Die Landesausstellung "Flusspferde am Oberrhein" entführt Groß und Klein in die Eiszeit und erklärt, warum das Zeitalter keinesfalls immer eisig war.

Alte und neue Meister am Badischen Staatstheater: Was im Sommer 2016 begann, findet an Ostern und Pfingsten 2018 seinen Abschluss: Der komplette Zyklus des neuen Karlsruher Rings wird im Badischen Staatstheater Karlsruhe an vier Abenden hintereinander aufgeführt. Am 28., 29., 31. März und am 2. April 2018 sowie am 5., 6., 8., und 10. Mai 2018 begeistern die neuartigen Inszenierungen des internationalen Regie-Quartetts die Zuschauer. So werden die bildgewaltigen Einzelwerke zu einem Gesamtkunstwerk. Das außergewöhnliche Projekt untermauert dabei den Status Karlsruhes als Wagner-Stadt.

Karlsruhe 1
Foto © Neuer Karlsruher Ring / Falk von Traubenberg [Werbung/PR]

Zuvor lädt Karlsruhe wieder zahlreiche Gäste vom 16. Februar bis zum 2. März zu den "Internationalen Händel-Festspielen" ein. Dann lauschen die Besucher bereits zum 41. Mal den erstklassigen Operninszenierungen und einzigartigen Konzepten weltberühmter Händel-Interpreten. Neben rund 20 hochkarätigen Veranstaltungen ist die Neuinszenierung der Zauberoper Alcina der Höhepunkt der international renommierten Festspiele des Badischen Staatstheaters.

Kultur und Kunst im Zeichen der Revolution: 2018 ist das Jahr der Revolutionen: 170 Jahre Badische Revolution 1848, 100 Jahre Revolution 1918 und 50 Jahre 68er-Revolution. Forderungen rund um Rechte, Freiheit, Gleichheit und neue Formen des Zusammenlebens sind Motor für Umbrüche und Aufbrüche in der Gesellschaft. Mit dem Sitz und der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts ist die Fächerstadt untrennbar mit dem gesellschaftlichen Ringen um gleiche Rechte für alle verbunden. Vor diesem Hintergrund werfen die Stadt, das Staatstheater und die Kulturszene bei den 24. Europäischen Kulturtagen Karlsruhe vom 20. April bis zum 5. Mai einen vielfältigen und künstlerischen Blick auf das Thema. Im Rahmen der feierlichen Festival-Eröffnung am 20. April präsentiert das Badische Landesmuseum die neue Sonderausstellung "Revolution! Für Anfänger*innen" erstmals der Öffentlichkeit. Die interaktive Ausstellung beschäftigt sich bis zum 11. November 2018 mit den wichtigsten Fragestellungen zu Um- und Aufbrüchen der Vergangenheit und Gegenwart.

Digitale Kunstwelten im ZKM: Noch bis zum 5. August 2018 widmet sich die Ausstellung "Open Codes" im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, einer der besten erlebbaren Digital-Institutionen der Welt, dem Leben im digitalen Zeitalter. Neben den Kunstwerken und wissenschaftlichen Arbeiten schafft das ZKM Zugänge zum Wissen der heutigen digitalen Welt und ermöglicht den Besuchern so auch einen Blick hinter Programmiersprache, Bots & Co. Ab dem 29. September 2018 präsentiert das ZKM für zwei Jahre in einer außergewöhnlichen Zusammenstellung die Best-of-Werke der weltweit einzigartigen Sammlung. In der Ausstellung "Writing the History of the Future" folgen Interessierte den künstlerischen Vorreitern und kreativen Bewegungen des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart und gehen auf eine alternative Reise durch die Geschichte der Kunst und Medien nach 1945.

Festivalsommer in Karlsruhe: Vom 28. Juli bis zum 9. September 2018 verwandelt sich die barocke Fassade des Karlsruher Schlosses während der SCHLOSSLICHTSPIELE wieder in eine der größten Leinwände Deutschlands. Bei dem Spektakel projizieren internationale Künstler und Kreativ-Kollektive imposante Werke aus Licht, Bild und Klang auf die fast 3.000 Quadratmeter große Südseite des Schlosses. DAS FEST lockt alljährlich Ende Juli rund 250.000 Besucher in die Karlsruher Günther-Klotz-Anlage. Somit ist das Familienfestival das größte im süddeutschen Raum: Hier tanzen Partyfreunde vor DJ-Bühnen, Familien fühlen sich im Kinder- und Kulturbereich wohl und Sportbegeisterte treten im Skate- und Fingerboard-Wettkampf gegeneinander an. Das Kulturzentrum Tollhaus Karlsruhe lädt im Sommer zu den beiden Festival-Höhepunkten der alternativen Kulturszene ein: Das ZELTIVAL steht für Weltoffenheit, Toleranz und Völkerverständigung. Künstler aus über 20 verschiedenen Nationen begeistern die Festivalfans. Das ATOLL-Festival für zeitgenössischen Zirkus gestaltet ein vielschichtiges Bild der jungen Kunstsparte, in der unterschiedliche Kunstformen mit Artistik als Basis zu einem neuen Theatererlebnis verschmelzen. Besucher bestaunen außergewöhnliche Akrobatik und Körperbeherrschung oder erproben ihre eigenen artistischen Fähigkeiten in spannenden Workshops.

Mit den Wochenendpauschalen bietet die Karlsruher Tourismus GmbH ein Erlebnispaket für ein kulturreiches Wochenende in der Fächerstadt. Die Angebote sind wahlweise mit ein, zwei oder drei Hotelübernachtungen inklusive Frühstück im Doppelzimmer buchbar. Zudem erhalten die Gäste freien Eintritt in eine Ausstellung, eine Infomappe über Karlsruhe sowie ein kleines Überraschungsgeschenk. Obendrauf gibt es noch die Karlsruhe Card mit der die Besucher nicht nur kostenfrei mit Bus und Bahn fahren, sondern auch freien Eintritt in weitere Museen, Ermäßigungen bei Stadtrundgängen und Eintritte zu anderen Highlights der Stadt erhalten.

01.12.2017. Wer die Vorweihnachtszeit liebt und wissen will, wie sie in Europa begangen wird, sollte seinen Blick nach lenken. Dort wird der Advent nämlich besonders stimmungsvoll begangen. Zu den Highlights zählen der Weihnachtsmarkt von und die Winterlandschaft im Warschauer Nationalstadion (mit zwei Eislaufbahnen, einem 11 Meter hohen Rodelhügel, einem Curling-Platz und einem Weihnachtsdorf), der Eisbildhauer-Wettbewerb in Posen und der Weihnachtsmann-Besuch in Allenstein, der Hauptstadt von . Er kommt direkt aus Finnland dorthin – samt seinem Rentiergespann!

Ein wahres Lichtmärchen können Besucher im Sommerschloss Wilanów erleben. Der "Wintergarten des Königs" schafft rund um das Barockschloss eine winterliche Atmosphäre mit weiß erleuchteten Themenskulpturen. Bunt und fantastisch ist der "Zaubergarten des Königs" gestaltet, der insbesondere die jüngsten Besucher mit Pflanzen-, Märchen und Tierskulpturen verzaubern will. An Wochenenden erzählen in den Abendstunden verschiedene 3D-Mappings Warschauer Märchen auf der Schlossfassade. Der Lichtergarten ist bis zum 25. Februar täglich von 16 bis 21 Uhr geöffnet (siehe auch ).

Weihnachten in Polen
Fotos © Polnisches Fremdenverkehrsamt [Werbung/PR]

Der Weihnachtsmarkt in der niederschlesischen Metropole dehnt sich in diesem Jahr vom Marktplatz und den umliegenden Straßen der Altstadt auf den benachbarten plac Solny (Salzmarkt) aus. Besucher finden dort bis 22. Dezember traditionelle Spezialitäten aus verschiedenen polnischen Regionen, ukrainische Keramik, Weihnachtsdeko aus Holz und Naturkosmetik. Wagemutige können sich auf den Weg durch das Winterlabyrinth machen, und Kinder haben die Möglichkeit sich einen Wachsabdruck ihrer Hand als Kerze anfertigen zu lassen. Dekoratives aus Afrika und Südasien bieten die Stände auf dem Altstadtmarkt. Im Märchenwald warten Pinocchio, die Schneekönigin und andere lustige Märchenfiguren auf kleine Besucher. Der "Bahnsteig des Geschmacks" lädt zu einer kulinarischen Weltreise ein und die Breslauer Zwerge erwachen zum Leben. Neben einem musikalischen Rahmenprogramm können Gäste unter anderem die Elfenparade, den Nikolausumzug oder den Einzug der Sternsinger erleben. Infos dazu auf .

Auf dem Hauptmarkt von laden vom 24. November bis zum 26. Dezember rund 80 weihnachtliche Stände zu einem der ältesten Adventsmärkte des Landes ein. Zum Begleitprogramm gehören Sternsingerdarbietungen, eine Inszenierung der altpolnischen Totenfeier "Dziady" und eine Weihnachtstafel mit den Honoratioren der Stadt. Einer der Höhepunkte ist der seit 1937 stattfindende Wettbewerb um die schönste Weihnachtskrippe. Bei der 75. Auflage des Wettbewerbs werden am 7. Dezember rund 160 Hobby- und Profikünstler ihre Kunstwerke auf dem Rynek präsentieren. Bis Februar können die preisgekrönten Krippen in einer Ausstellung in der Krakauer Altstadt besichtigt werden. Eine Alternative bietet der "Weihnachtsmarkt der besonderen Dinge" im Trendviertel Podgórze. Am 2. und 3. Dezember verkaufen Künstler aus dem Stadtteil und der Region ihre Arbeiten. Unter ihrer Anleitung finden auch Bastelworkshops für Groß und Klein statt. Dazu gibt es Leckereien aus dem polnischen Osten sowie Balkanspezialitäten. Infos auf .

Das historische Stadtzentrum von oben betrachten können Besucher der Ostseemetropole . Möglich macht es ein 50 Meter hohes Riesenrad, das vom 3. bis 23. Dezember seine Runden über dem Targ Weglowy (Kohlenmarkt) dreht. Auf dem Platz verbreiten 100 Stände aus Polen, Litauen und Ungarn sowie 100 Weihnachtsbäume festliche Stimmung. Zu den Attraktionen gehören eine überdimensionale handgefertigte Weihnachtspyramide, ein Venezianisches Karussell und ein Nikolausschlitten mit lebendigen Rentieren. Im benachbarten Zeughaus präsentiert die Akademie der Schönen Künste hochwertige Geschenkideen aus Künstlerhand. Traditionell werden auf dem Dlugi Targ (Langer Markt) am 5. Dezember die Kerzen am großen Weihnachtsbaum entzündet. Ein weiterer jährlicher Höhepunkt ist die Wigilia, die Weihnachtsfeier die kurz vor Heiligabend auf dem Langen Markt stattfindet. An einer langen Tafel nehmen Bürger und Gäste der Stadt Platz, brechen gemeinsam Oblaten und tauschen gute Wünsche aus. Infos auf .

In Poznan / Posen, der Hauptstadt von Wielkopolska (Großpolen), findet der Jarmark Betlejem Poznanskie (Posener Betlehemsmarkt) gleich an zwei Orten statt. Vom 2. bis 22. Dezember laden rund 50 Aussteller zum weihnachtlichen Treiben auf den Alten Markt im Herzen der Altstadt ein. Bereits am 18. November beginnt der Weihnachtsmarkt auf dem plac Wolnosci in der historischen Neustadt mit dem "Entzünden" des Posener Weihnachtsbaumes. Beim Wettbewerb der besten Eisbildhauer am 9. und 10. Dezember kann sich neben den Profis auch der Nachwuchs im frostigen Skulpturenformen üben. Besucher können ihre Wunschpost dem Gwiazdor, dem Sternsinger, abgeben. Er ist in Großpolen traditionell für das Verteilen der Weihnachtsgeschenke zuständig. Infos auf .

Auf dem Marktplatz im oberschlesischen Katowice / Kattowitz sorgen zahlreiche Marktstände sowie eine Eisbahn vom 24. November bis 23. Dezember für Festtagsstimmung. Etwas Besonderes ist der Weihnachtsmarkt im historischen Kattowitzer Bergarbeiterviertel Nikiszowiec (Nikischschacht). Vom 8. bis 10. Dezember präsentieren sich zwischen den charakteristischen Backsteinhäusern über 150 Aussteller mit Spezialitäten aus Oberschlesien und anderen polnischen Regionen. Infos auf .

Auch in vielen anderen polnischen Städten finden in diesem Jahr vorweihnachtliche Märkte statt. Auf dem Schloss der pommerschen Herzöge in Szczecin (Stettin) wird am 9. und 10. Dezember eine lebendige Krippe inszeniert. Dazu gibt es einen Kunsthandwerkermarkt und Bastelworkshops. Infos auf . Die Renaissance-Stadt Kazimierz Dolny lädt am 16. und 17. Dezember zum Adventsmarkt ein. Die Veranstaltung auf dem Marktplatz ist gleichzeitig Teil der Messe regionaler Spezialitäten (Infos auf ). In Bialystok, der Hauptstadt von Podlachien, wird vom 15. bis 22. Dezember der Marktplatz rund um das barocke Rathaus zur stimmungsvollen Kulisse für ein buntes Markttreiben. Rund 30 Stände präsentieren Kulinarisches und Kunsthandwerkliches aus der Region und den östlichen Nachbarländern (Infos auf ).

Zu den größten Veranstaltungen im Südwesten Polens gehört der Adventsmarkt im festlich dekorierten Schlosshotel von Lomnica / Lomnitz, eine Autostunde von Görlitz entfernt. An den drei ersten Adventswochenenden präsentieren sich auf dem Gutshof und in der Eventscheune Aussteller mit kunsthandwerklichen und kulinarischen Produkten. Große und kleine Besucher können in der Weihnachtskugelwerkstatt oder der Backstube selbst Hand anlegen und sich von den Klängen des Bläserensembles verzaubern lassen. Infos auf .

Polen

Polnisches Fremdenverkehrsamt
Fleschgasse 34 / 2a, 1130 Wien

Telefon: 0043 / 1 / 524 71 91
E-Mail: wien@pot.gov.pl
Homepage: www.polen.travel

20.11.2017. Geschenk-Tipp für alle, die gern reisen: der neue Bildband "mallorca SELECCIO" vom Wahl-Mallorquiner Stefan Loiperdinger. Die Grundlagen seines neuen Werkes basieren auf seiner Arbeit am 2014 erstmals publizierten Magazin "mallorcas schöne Seiten". Auf unzähligen Touren erforscht er Woche für Woche jeden Winkel der Insel. Dabei entdeckt er immer wieder Neues und auch Überraschendes und schuf dabei einen Schatz an Informationen und Fotos.

Loiperdinger Mallorca
Foto © Stefan Loiperdinger / [Werbung/PR]

Die schönsten Stücke seiner Sammlung bilden den Inhalt zum Magazin. Hauptthemen dabei sind Strände, Wanderungen, Restaurants, Beachclubs, Shoppingtipps, Hotels, Ausflügen und Kultur – und natürlich die vielen exzellenten Fotografien von arkadischen Landschaften, geschichtsträchtigen Städten oder vom blau flimmernden Meer an einsamen Stränden, deren schönste er nun zu einem Prachtband zusammenstellte. Durch die Doppelseitengröße seiner "SELECCIO" wirken die Aufnahmen wie in einer Fotoausstellung. Format: 30 x 26 x 2,8 Zentimeter; Anzahl der Seiten: 342; Gewicht: 2,5 Kilogramm. Preis: 49,- Euro.

19.10.2017. Mit den vier Programmen "" im Hotel Miraverde**** (Oberösterreich) lässt sich ganz viel Gesundheitsurlaub bewusst genießen – liegt es doch in der Natur des Menschen, sein Leben in vollen Zügen auszukosten und sich nicht immer kasteien zu müssen. Wer möchte schon auf den saftigen Festtagsbraten oder auf ein gutes Glas Wein mit Freunden verzichten!? Auf die richtige "Kombination" kommt es an: Nach einer oft "stressigen Genusszeit" ist es auch genauso wichtig, bewusst zu regenerieren, einen Gang zurückzuschalten und auf das Wesentliche, unsere Gesundheit und uns selbst, zu achten.

Yoga in Bad Hall
Foto © OÖ Tourismus / Bildstadt [Werbung/PR]

Dem Grundsatz folgend "vieles tun können – nichts tun müssen" kann man zahlreiche Module für Körper, Geist und Seele dazubuchen. Zur Auswahl stehen Resilienz, Mentale Fitness, ZEN Shiatsu, Gesunder Darm-Darmpflege mit Austestung von Lebensmittelunverträglichkeiten bzw. bei Allergien, Yoga & Meditation, aber auch das Kennenlernen der Wildkräuterküche und die Wirkung der Kraftpakete "Sprossen". Um mehr über die Körperstruktur und deren Zusammensetzung zu erfahren, bietet das Hotel auch für ein optimales und gezieltes Gewichtsmanagement eine 3-Kompartiment (BIA) und Fitmate Messung mit Analyse und Protokoll an.

Mit den vier maßgeschneiderten Check your life Programmen bietet das Gesundheits- und Wellnesshotel seinen Gästen den Zugang zu einem neuen Lebensgefühl und die Möglichkeit eines nachhaltigen "Gesundheits- und Vorsorge Checks" in Verbindung mit entspannenden Urlaubstagen. Die Eckpunkte dabei:

  • Natur-Heilfasten in Begleitung eines professionellen Fastencoach- & Expertenteams – dem Stoffwechsel einen Neustart gönnen und den Körper reinigen.
  • Augen-FIT – zur Kräftigung und Stabilisierung bei Augenbeschwerden, wie z.B. Sicca-Syndrom ("Trockenes Auge"), Glaskörpertrübungen usw.
  • Natur-Heilmittel – mit der Bad Haller Jodsole Schmerzen lindern, mehr Vitalität spüren und Stress reduzieren.
  • Life-Balance – den täglichen Herausforderungen kraftvoll gegenüber stehen und inneren Ausgleich erlangen.

Yoga in Bad Hall
Foto © OÖ Tourismus / Weissenbrunner [Werbung/PR]

Die wichtigsten Stationen für einen gelungenen Gesundheitsurlaub sind das optimale Ankommen, sich willkommen fühlen und die Herzlichkeit und Gastlichkeit des Hauses spüren. Tage der Regeneration genießen und für neue Impulse und Erkenntnisse offen bleiben, ist bestimmt der beste Weg für eine ausgeglichene Lebenseinstellung. Das Hotel Miraverde**** Bad Hall punktet aber auch mit seiner Ruhelage inmitten einer der schönsten Parkoasen Oberösterreichs – einem wahren Kraftplatz der Natur, der zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis bietet. Ein Spaziergang hier wirkt wie eine "Sauerstoff-Dusche". Auf der Suche nach etwas Besonderem ist man im Hotel Miraverde**** genau richtig – Urlaub mit "Mehr-Wert" also; individuell und persönlich.

09.10.2017. Theoretisch zu wissen, wie man auf dem Wasser seine Position bestimmt, eine Seekarte liest oder Notsignale absetzt, ist das Eine; es im Boot auch praktisch umzusetzen, ist das Andere. Deswegen führt AC Nautik, der größte Anbieter für das Kroatische Küstenpatent B und andere Bootsscheine in Österreich und Kroatien, auch verschiedenste Praxistrainings durch. Das frisch erworbene Wissen kann dann unter Anleitung erfahrener Skipper in der Praxis gefestigt werden.

Und zwar sowohl beim Segeln als auch als Training für das Führen eines Motorboots. Dazu AC Nautik-Inhaber Martin Fuchshofer: "Wer seine Freizeit als Skipper auf dem Wasser verbringt, hat oft die ihm wichtigsten Menschen um sich herum und trägt damit auch eine große Verantwortung. Wir bieten unseren Kunden durch unsere Trainings die Sicherheit, ihr nautisches Wissen zu vertiefen und anzuwenden und Routinen zu entwickeln, um in potentiellen Gefahrensituationen angemessen reagieren zu können."

Kroatien Küstenpatent 1 Kroatien Küstenpatent 2
[Werbung/PR]

Die Praxistrainings von AC Nautik finden im kroatischen Opatija (Nähe Rijeka) statt. Vom 2,5-Stunden Schnupperkurs im Motorboot bis zum 7-Tage-Segeltörn mit einer 36–40 Fuß Jacht hat AC Nautik unterschiedlichste Pakete geschnürt:

Perfekt für die Erfüllung Ihrer individuellen Ansprüche geeignet. Das Schönste dabei ist: Man erhält auf Wunsch auch "all-inklusive Pakete", d.h. AC Nautik kümmert sich um den Kurs zum Erlernen des Kroatischen Küstenpatents B, vermittelt in Kooperation mit verschiedenen kroatischen Partnern preiswerte Hotels und Freizeitaktivitäten, macht Skippertrainings und Yachtüberführungen usw. So bleibt die Konzentration auf das Wesentliche: dass man das Küstenpatent schafft und man mit der ganzen Familie einen facettenreichen Aktivurlaub genießen kann.

20.09.2017. An Orten mit hoher Lebensqualität und viel Natur macht man bekanntlich gerne Urlaub. Das freut nun ganz besonders die Menschen in . Schließlich siegte die Regionshauptstadt Schwaz bei der "Entente Florale Europe" (einem europaweiten Wettbewerb für mehr Wohn- und Lebensqualität in Dörfern und Städten) in der Kategorie "Stadt" – und ist damit "Schönste Stadt Europas 2017".

Silberregion Karwendel Schwaz
Foto © Stadtmarketing Schwaz

"Es geht um mehr als eine rein optische Ortsbildverschönerung sondern um Nachhaltigkeit und Umweltengagement", erklärt Andrea Weber, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Silberregion Karwendel. Viele Initiativen wurden von der Stadt Schwaz gesetzt: von Nistplätzen für die Ansiedlung von Mauerseglern und Turmfalken – Schwaz ist seither taubenfrei – bis zum Naturpfad am Lahnbach, wo jetzt Ziegen für die natürliche Beweidung mitten in der Stadt sorgen. Mit dem mystischen Silberwald wurde ein spezielles Naherholungsgebiet unweit des ehemaligen Silberbergwerks geschaffen. "Das sind Aktivitäten mit Mehrwert für Gäste und Einheimische, von denen die gesamte Silberregion Karwendel profitiert", freut sich Weber.

Schwaz hat ein reiches Erbe. Der Silberbergbau hatte der Stadt im Mittelalter großen Reichtum gebracht. Historische Gebäude und Kunstwerke zeugen von dieser Zeit – in der Schwaz Österreichs zweitgrößte Stadt nach Wien war. Interessante Hintergrundinfos dazu bekommt man am besten auf einer Stadtführung durch die kleine Gassen und übers Kopfsteinpflaster. Und plötzlich steht man auf versteckten Plätzen und in idyllischen Hinterhöfen. Besondere Orte, die normalerweise der Öffentlichkeit verborgen bleiben. Bislang verschlossene Pforten werden geöffnet und machen Verborgenes wie den Mathoigarten, den Gewölbekeller im Palais Enzenberg oder den Dachstuhl der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt erlebbar. "Eine Bereicherung und ein Kulturerlebnis für unsere Gäste", so Andrea Weber.

12.09.2017. Ist mein noch zu jung für einen Sprachaufenthalt oder bin ich schon zu alt dafür? Wer sich diese Frage stellt, sollte am besten zeitgleich mit seinem Enkel eine Sprachreise buchen. Beispiel bei EF (weltweit führender Anbieter für internationale Bildungsprogramme; Website: ): Der jüngste Teilnehmer eines Sprachkurses war 9 Jahre alt, der älteste 82 Jahre. "Obwohl immer mehr Personen über 50 Jahren einen Auslandsaufenthalt absolvieren und wir auch viele junge Teilnehmer haben, sind immer noch Zweifel in den Alters-Randgruppen erkennbar", so Viktoria Pollak, Country Product Managerin bei EF. Kinder sorgen sich, Heimweh zu bekommen, Pensionisten zweifeln daran, eine Fremdsprache genauso gut wie in jungen Jahren zu erlernen. Die EF-Expertin spricht klar gegen beide Sorgen: "In den meisten Fällen sind die Bedenken, zu jung oder zu alt für einen Auslandsaufenthalt zu sein, nicht notwendig."

Sprachreise mit Enkelkind 1 Sprachreise mit Enkelkind 2

Den Jüngsten verraten die EF-Betreuer einige sehr effektive Tricks gegen Heimweh und die Gestaltung der von EF ist vollständig an den Bedürfnissen dieser Altersklasse orientiert. Auslandserfahrungen sind bereits in jungen Jahren eine große Bereicherung für die Persönlichkeitsbildung und Weiterentwicklung. Eine altersgemäße Gestaltung der Kurse und der Spaß am Lernen sind genauso wichtig wie das rundum betreute Freizeitprogramm abseits des Sprachkurses. EF bietet für Zehn- bis Vierzehnjährige begleitete Sprachreisen für eine Dauer von zwei bis vier Wochen in vielen verschiedenen Destinationen an.

"Die wichtigste Prävention vor Heimweh ist, sich möglichst schnell im Ausland daheim zu fühlen und sich eine Routine zuzulegen", so Pollak. Bei den Sprachkursen von EF wird dafür gesorgt, indem mit den Kindern gemeinsame Aktivitäten geplant werden, rund um die Uhr Betreuer zur Verfügung stehen und natürlich der Sprachkurs fixe Beginn- und Endzeiten hat. "Außerdem hilft es, persönliche Lieblingsplätze zu finden, an denen man sich wohl und geborgen fühlt, und das wahre Leben über Social Media zu stellen", ergänzt die EF-Expertin. Viel Kontakt mit den Lieben daheim lässt schnell das Gefühl aufkommen, sie zu vermissen. Außerdem lenkt die virtuelle Welt schnell von den einzigartigen Eindrücken der Realität ab.

"Ältere Menschen lernen nicht prinzipiell schlechter als jüngere, sondern sie haben einen anderen Lernzugang", weiß Pollak. Biologische Reifeprozesse beeinflussen nur bedingt den Erwerb einer neuen Sprache. Weitere Faktoren, wie beispielsweise der zum Lernen investierte Zeitaufwand oder der individuelle kognitive Entwicklungsstand, sind für den Lernerfolg ebenso ausschlaggebend. Der grundlegende Unterschied zwischen jungen und älteren Sprachlernern besteht darin, dass die ältere Generation im Lernprozess auf ein bestehendes Fundament an Lebens- und Lernerfahrung bauen kann. Je länger und intensiver also eine Sprache erfolgreich gelernt wurde, desto schneller und flexibler wird eine neue Sprache erlernt. Des Weiteren profitieren Erwachsene von ihren persönlichen Lernstrategien, die sie sich im Laufe ihres Lebens – idealerweise beim früheren Erlernen einer anderen Fremdsprache – angeeignet haben. Insbesondere beim Vokabellernen und Leseverständnis ist dies erkennbar. Um den Lernzugängen altersadäquat gerecht zu werden, hat EF eigene Schulen für Erwachsene und Aktivitäten für Personen ab 50 Jahren im Programm.

08.08.2017. Wanderer, kommst Du ins Spa…? Das Posthotel Achenkirch bietet ab sofort mit dem "Wanderglück" ein Rundum-Wohlfühl-Paket in den Tiroler Bergen an. Bedingt durch das spezielle Achensee-Klima (sanfte Kühlung durch die Talwinde), finden sich rund um den auch in den Sommermonaten beste Wanderbedingungen vor. Mit der Pauschale "Wanderglück" können sich alle "Nebelschwaden-Wanderer" den einzigartigen Wanderbedingungen rund um die Wohlfühloase Posthotel Achenkirch – im Rofan und Naturschutzgebiet Karwendel Gebirge – nun auch im Sommer überzeugen lassen. Und das zu einem Preis, bei dem man sich die Hüttenbrotzeit nicht zu verkneifen braucht: Ab 724,- Euro pro Person sind folgende Leistungen enthalten: vier Übernachtungen, Wohlfühlpension, Tiroler Wanderjause, geführte Wanderungen, Sonnenaufgangswanderung, Wanderkarte und die AchenseeCard mit speziellen Vergünstigungen.

Posthotel Achenkirch 1 Posthotel Achenkirch 2
Foto links © Posthotel Achenkirch; rechts © MAXUM [Werbung/PR]

Und kommt der Wanderer von seiner Bergtour zurück, sollte er unbedingt gleich den Spa-Bereich mit der 7000 Quadratmeter Bade- und Saunalandschaft sowie den Yin Yang Pool des 5-Sterne Posthotels aufsuchen. Als Belohnung der getanen Beinarbeit bekommt er dort noch gratis eine richtige saftige Einreibung – in Form eines Fußbads mit anschließendem Tiroler Steinöl Treatment. Das Posthotel nimmt mit seiner über 35-jährigen Wellness-Kompetenz und über 12 Jahren TCM-Erfahrung eine Vorreiterrolle in den Tiroler Bergen ein. Dieses Angebot ist bis einschließlich 31. Oktober 2017 buchbar beim

24.06.2017. Das in Westpommern () gelegene Szczecin (Stettin) ist von 5. bis 8. August 2017 Schauplatz für das Finale der "Tall Ships Races" (deutschsprachige Website: ). Schon zum dritten Mal liefern sich hier Großsegler wie die Cisne Branco, die Statsraad Lehmkuhl oder die Pelican of London das Endspurtrennen in den Oderhafen von Szczecin. Für fünf Tage verwandelt sich die Gegend zwischen Oder und Altstadt in ein einziges maritimes Volksfest. Am Abend des 5. August soll der italienische Pop-Tenor Andrea Bocelli das Publikum an den Hakenterrassen verzaubern.

Die diesjährige Ausgabe der Tall Ships Races startet am 3. Juli im schwedischen Halmstadt. Weitere Ziele sind Turka und Kotka in Finnland sowie Klaipeda in Litauen. Von dort beginnt am 1. August das Rennen um den Zieleinlauf vorbei an Świnoujście (Swinemünde) durch das Oderhaff in den Hafen von Szczecin. Derzeit sind für die Einfahrt in die einstige Hansestadt bereits 65 Segelschiffe aus 18 Ländern gemeldet, davon 19 Fahrzeuge der größten Klasse A.

The Tall Ship Races 1 The Tall Ship Races 2
Fotos © The Tall Ships Races [PR]

Zu den Stars unter den Drei- und Viermastern zählen unter anderem die beiden russischen Segelschulschiffe Kruzenshtern und Sedov. In den 1920-er Jahren in deutschen Werften erbaut, kamen sie nach dem Zweiten Weltkrieg als Reparationsleistungen in die Sowjetunion. Der Viermaster Kruzensthern wurde oftmals als Filmkulisse genutzt, unter anderem für den Hans-Albers-Film "Große Freiheit Nr. 7". Nicht minder eindrucksvoll sind die brasilianische Cisne Branco, die Shabab Oman II und die polnische Dar Młodzieży, Deutschland vertritt unter anderem die Brigg Roald Amundsen. Interessant ist auch die La Grace, deren Heimathafen die tschechische Hauptstadt Prag ist. Die originalgetreue Kopie einer Brigg aus dem 18. Jahrhundert hat seit ihrer Taufe 2010 mehrfach mit guten Platzierungen an verschiedenen Hochseerennen teilgenommen.

Nach dem Zieleinlauf werden die Schiffe bis zum 8. August an den Wały Chrobrego (Hakenterrassen) und im Hafen von Szczecin festmachen. Besucher haben die Möglichkeit einige der imposanten Gefährte zu besichtigen und mit ihnen auf Oder-Rundfahrt zu gehen. 2007 und 2013 kamen je über zwei Millionen Gäste zu den Tall Ships Races. Daher rechnet die Stadtverwaltung in diesem Jahr mit einem neuen Besucheransturm. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung wird der festliche Umzug der Schiffsbesatzungen zählen. Bis zu 3500 junge Leute zeigen dabei stolz die Zeichen und Uniformen ihrer Segelschiffe.

21.06.2017. Das Schweizer ist bekannt für Stickerei-Arbeiten bzw. Lochspitze-Stoffe und war mit diesen Spezialitäten über viele Jahre Weltmarktführer. Auch heute schätzen berühmte Persönlichkeiten (wie z.B. die Frau von George Clooney oder Michelle Obama) die hochwertige Qualität aus St. Gallen und lassen Hochzeitskleider oder Roben für besondere Anlässe aus diesen einmaligen Stoffen nähen. Für einen Meter aufwendiger Lochspitze muss man mit etwa 1000,- Schweizer Franken rechnen.

Textilmuseum St. Gallen 3 Textilmuseum St. Gallen 4

Wer möchte, kann sich in der "Manufaktur GmbH" ein solches Unikat nach Maß anfertigen lassen. In diesem besondere Geschäft werden auch für 5 bis 15 TeilnehmerInnen einer geschlossenen Gruppe exklusive Textil-Workshops angeboten. Sie erhalten Einblicke in die Welt der St. Galler Stoff- und Spitzenkreationen und können selbst ein Stickerei-Accessorie wie z.B. einen Schlüsselanhänger herstellen. Dieses tolle Kreativerlebnis wird im Manufaktur-Atelier in der Bahnhofstrasse 8, 9000 St.Gallen geboten. Vielleicht haben Sie das Glück, dass "Ihr" Workshop von einer Weltmeisterin im Schneiderhandwerk geleitet wird.

Textilmuseum St. Gallen 5 Textilmuseum St. Gallen 6

Für jene, die noch mehr über die Stickereikunst bzw. über die Stofftradion St. Gallens erfahren möchten, ist ein Besuch im Textilmuseum, Vadianstrasse 2, 9000 St. Gallen, unerlässlich (Website: ). Die Eintrittskarte ist – authentisch! – aus einem Stück Stoff. In einem großen Archiv findet man beeindruckende und höchst aufwendige Musterproben aus den letzten Jahrhunderten. Eine Wechselausstellung zum Thema "Textilien" runden das Thema ab. Die Ausstellung "Fast Fashion" stimmt den Besucher / die Besucherin sehr nachdenklich und verändert hoffentlich das Kaufverhalten manch Eines in Richtung Nachhaltigkeit. Fazit: Einen Besuch der "Manufaktur" und des Textilmuseums sollte man fix für seinen Aufenthalt in. St. Gallen einplanen. [Gastbeitrag von Barbara Lang]

08.06.2017. Der Spezialreiseveranstalter Enchanting Travels hat nun auch Indonesien im Programm – ab sofort auch in Form von Individualreisen. Mit über 17.000 Inseln ist Indonesien der größte Inselstaat der Welt und hat sich zu einem beliebten Reiseziel entwickelt; nicht nur wegen des guten Preis-Leistungsverhältnisses für Touristen, sondern auch wegen der spannenden Kombination aus traumhaften Stränden und einer beeindruckenden Natur und Kultur.

Zu den bekanntesten Reisezielen in Indonesien gehört Bali; hinduistisch geprägt und bekannt für seine grünen Reisterassen inmitten einer Berglandschaft, beeindruckende Tempel und herrliche Wasserfälle. Im Zentrum liegt Ubud, das kulturelle Herzstück der Insel. Ein Highlight für Gäste von Enchanting Travels ist hier die Begegnung mit einem "Wunderheiler", der Körper, Geist und Seele in Einklang bringt – ein unvergessliches, authentisches Erlebnis einer indonesischen Tradition.

Enchanting Travels Indonesien 1 Enchanting Travels Indonesien 2
Fotos © Enchanting Travels [Werbung/PR]

Ein andere Seite Indonesiens können Reisende auf den größeren, muslimisch geprägten Inseln Java, Sumatra und Borneo erleben. Auf Java, der Hauptinsel des indonesischen Archipels, liegt die Hauptstadt Jakarta, eine pulsierende Metropole wo jahrtausendealte Traditionen auf paradoxe Weise auf westlichen Einflüsse treffen. Die Insel gehört zum pazifischen Feuerring; es lohnt sich ein Aufstieg auf den Berg Pananjakan, der eine atemberaubende Aussicht auf den aktiven Vulkan Mount Bromo im Semuru Nationalpark bietet.

Im dichten Regenwald von Sumatra und Borneo trifft man mit etwas Glück noch auf Orang-Utans, die mittlerweile vom Aussterben bedroht sind. Auf Borneo bietet Enchanting Travels die Möglichkeit, sich im Dschungel auf die Spuren dieser beeindruckenden Tierart zu begeben.

Preise für eine 13-tägige Rundreise durch Indonesien starten bei etwa 2.135,- Euro pro Person (exkl. internationale Flüge). Weitere Inspiration, Reiseideen und Beispielreisen für Indonesien finden Sie hier: .

Info zum Anbieter: Enchanting Travels gehört zu den führenden Spezialreiseveranstaltern im deutschsprachigen Raum und bietet maßgeschneiderte Fernreisen in über 30 Länder in Südamerika, Afrika und Asien. Weitere Informationen unter .

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at