www.50plus.at
www.simplitv.at

Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Bücher Blog & Buchbesprechungen
Blogger: Andreas Hollinek

Buchhandlungen sind – zumindest in ländlichen Region – ziemlich rar geworden. Zum Glück gibt es aber auch die vielen Bestellmöglichkeiten über das Internet. Vor dem Online-Kauf lohnt es sich aber, Buchbesprechungen, LeserInnen-Bewertungen und Buchrezensionen durchzulesen. Das gibt Sicherheit für den Kauf.

18.06.2019. Für viele LeserInnen dieser Website zählt "" zu den prägendsten Ereignissen ihres Lebens. Ich meine damit die Geschichte dieses Landes von der Revolution 1959 bis heute. Im Spannungsfeld von Kapitalismus und Sozialismus, von rechts und links, von Diktatur und Demokratie, von Meinungsfreiheit und Zensur, ist der Werdegang Kubas ein Mahnmal, das – je nach Betrachtungswinkel – anders aussieht und viel Raum für unterschiedliche Interpretationen und Diskussionsstandpunkte lässt.

Burt Glinn: Kuba 1959, Midas Verlag
Foto © Andreas Hollinek

Der Magnum-Fotograf Burt Glinn (1925-2008) hatte "den Riecher", in den entscheidenden Tagen der Revolution (1. bis 10. Jänner 1959) mit seinen Kameras am genau richtigen Ort gewesen zu sein. Sich mitten im Geschehen bewegend, gelangen ihm nicht nur Aufnahmen von allen "Hauptdarstellern" der Revolution, sondern auch von Szenen, die großartig beleuchten, was die Menschen dieser Tage im Inneren bewegte – ein Fotoband aus erster Hand, das dem Betrachter / der Betrachterin die Möglichkeit gibt der "Wahrheit" ein gutes Stück näher zu kommen. Es zeigt nicht nur einige seiner berühmtesten Aufnahmen, sondern auch solche, die bislang unveröffentlicht geblieben sind. Gesamteindruck: sehr zu empfehlen!

  • Burt Glinn: Kuba 1959 – Szenen einer Revolution
  • 192 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, Format: 24,5 x 30,4 cm
  • Midas Collection c/o Midas Verlag AG, Zürich 2016
  • Bei Amazon online bestellbar

31.05.2019. Iris Apfel gilt mit 97 Jahren als eine lebende Legende in Mode, Textil- und Interior-Design. Die überaus praktisch veranlagte und gewitzte New Yorkerin ist ein echtes Original und Vorbild für Millionen Frauen jeder Altersklasse. Jetzt hat diese zeitgenössische Legende ihre Betrachtungen zu Papier gebracht – in diesem unterhaltsamen, optisch fesselnden, aufregenden Buch, das durchaus auch zum Nachdenken anregt.

Dieses Buch versammelt Lebensweisheiten, Anekdoten aus Kindertagen bis ins hohe Alter, Aufsätze über Stil und verschiedene andere Themen – vom Verfall der Manieren bis zum Risiko, das einzugehen sich lohnt. Dazu finden sich verschiedene Listen mit Ratschlägen, persönlichen Vorlieben und Maximen. Ein freches und farbenfrohes Design begleitet die Texte ebenso wie Zeichnungen, lebendige Bilder aus dem privaten Umfeld und aus Werbekampagnen, dazu exklusive Illustrationen und Modefotos von renommierten Künstlern.

Iris Apfel Buch Midas
Foto © Midas Verlag AG [Werbung/PR]

Pressestimmen: "Iris Apfel macht deutlich, dass Kreativität und die Liebe zum eigenen Tun alterlos sind. Ein Vorbild für Jung und Alt." (People Magazine). – "Die Autobiografie von Iris Apfel zählt zu den besten Stilbüchern, die ich je gelesen habe. So viel Weisheit, so viel Wissen." (Jörg Oberwittler, style-statements.de). – "Opulenter geht's nicht: Dieses Buch macht knallig bunte gute Laune." (GALA)

29.04.2019. Auf dieses Buch haben all jene schon lang gewartet, die bezüglich gesunder Ernährung zwar von der (TCM) recht angetan sind, aber eine "westliche" Bestätigung wollten, für so manche TCM-Behauptung, die ihnen ein wenig "hinterfragenswert" erschien. Die Idee zu diesem Buch entstand aus den gemeinsamen Kochkursen der Autorinnen. Sie verständigten sich auf das Ziel, ihren LeserInnen eine fachlich fundierte und zugleich einfach aufbereitete Fachliteratur für regionale und saisonale Ernährung zu bieten. Das ist ihnen gut gelungen.

www.50plus.at 1
Foto © Andreas Hollinek

Kurz zum Inhalt: Ein kurzer Grundlagenteil führt zu Beginn in die Besonderheiten der beiden Ernährungsweisen ein. Der umfangreiche Warenkundeteil gliedert die Nahrungsmittel nach der TCM und unseren aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen – ideal also zum Nachschlagen. Die Abhandlungen nehmen Bezug auf eine grundsätzliche gesunde Ernährung – also ohne eigene Kapitel zu Erkrankungen wie z.B. oder . Viele Rezepte mit hilfreichen Tipps für den Alltag erleichtern die Umsetzung in die Praxis. Veronika Ottenschläger (Ärztin für Allgemeinmedzin und TCM sowie Ernährungsmedizinerin) und Claudia Radbauer (Ernährungswissenschaftlerin und diplomierte Ernährungsberaterin nach den 5 Elementen) zeigen, wie auch in kurzer Zeit köstliche, ausgewogene und kreative Gerichte zubereitet t werden können.

28.11.2018. Mittlerweile schon Tradition hat das "BuchQuartier" im MuseumsQuartier Wien. Dabei handelt es sich um eine Buchmesse der kleinen und unabhängigen Verlage. Sie findet heuer am 8. und 9. Dezember statt. Über 100 Verlage (!) laden die BesucherInnen bei freiem Eintritt ein, nicht nur literarische Highlights zu entdecken, sondern bei zahlreichen Veranstaltungen und Lesungen die AutorInnen auch persönlich kennen zu lernen.

Auf der Lesebühne finden über 40 Veranstaltungen statt: diesmal unter anderem mit Hanna Herbst, die aus ihrem Buch "Feministin sagt man nicht" (08.12., 12:40 Uhr) lesen wird, in dem sie temporeich, mutig und zugänglich erzählt, was ihr Leben geprägt hat. Das Satire-Duo Gebrüder Moped lässt in seinem neuen Werk "Heute gehört uns Österreich und morgen die ganze Scheibe" (08.12., 13:30 Uhr) den Österreicher aussterben und macht ihn zugleich zum Zentrum der Welt. Mit dem 100-jährigen Bestehen des Frauenwahlrechts setzt sich Isabella Feimer in "Frauen.Wahl.Recht." (08.12., 13:55 Uhr) auseinander. Christopher Wurmdobler wird seinen Roman "Solo" (08.12., 14:20 Uhr) präsentieren. Hochspannung garantiert Nicole Makarewicz' Thriller "Dein Fleisch und Blut" (08.12., 16:25 Uhr). David Scheid wiederum zaubert mit dem Programm "Remix" (08.12., 18:30 Uhr) ein schmackhaftes Kabarettmenü.

MuseumsQuartier Wien
Foto © Andreas Hollinek

Tags darauf (09.12., 11:25 Uhr) liest Tex Rubinowitz aus "Die sexuellen Phantasien der Kohlmeisen". Das Wissen der Menschheit wächst ins Unermessliche, der Mensch jedoch verliert den Überblick. Dieser Notstand hat Jörg Metes und Tex Rubinowitz nicht ruhen lassen, und so haben sie wieder Ordnung ins Chaos gebracht. Tagebuch-Einträge aus zwei Jahrhunderten (1916-2014) bietet Diana Köhle in "Wir haben nämlich beide eine Zahnspange, aber er nur oben" (09.12., 15:10 Uhr). In "Wir gingen, weil alle gingen" (09.12., 16.00 Uhr) blickt Thomas Perle in viele Schicksale aus Rumänien um 1989. In poetisch verknappter, dichter Sprache erzählt der Autor von Anpassung und Brüchen, von Widerstand, Sehnsucht und Aufbruch.

24.11.2018. "Wer nicht kämpft, hat schon verloren" war der Lieblingssatz von Bühnenstar , den er seiner Tochter Grischka mit auf den Weg gegeben hat. Innerhalb von nur drei Jahren verlor Grischka Voss ihre gesamte Familie: erst die Großmutter, dann den Vater und nur 4 Monate später die Mutter. Nach fast 20 Jahren ging ihre Ehe in die Brüche, und zu guter Letzt starb auch noch ihre Katze. Aber Grischka Voss kann immer noch lachen. Ihre verrückte Kindheit in einer herrlich neurotischen Künstlerfamilie schildert sie nun in einem Buch – und das mit dem ihr eigenen rabenschwarzen Humor. Es ist ein spannendes Zeitdokument, das hinter die Kulissen deutschsprachigen Theaterlandschaft ab 1974, rund um Persönlichkeiten wie Claus Peymann, Peter Zadek, Luc Bondy, George Tabori und Thomas Bernhard, blicken lässt. Gleichzeitig ist es die Selbstbeschreibung einer Grenzgängerin, die berührend und schonungslos offen über den Verlust ihrer ganzen Familie schreibt – und Mut machen will, sich dem Leben voll und ganz hinzugeben. Berührend und schonungslos offen schreibt sie über das Abschiednehmen von ihren Eltern und deren Sterben – und über ihren Aufbruch in ein neues Leben, mit ihrem Sohn an der Hand, voller Zuversicht in die Zukunft.

Grischka Voss, geboren 1969 in Braunschweig, arbeitete zunächst als freie Kulturjournalistin für den ORF. Von 1993 bis 1995 studierte sie in New York Schauspiel. 1997 gründete sie "das bernhard ensemble", mit dem sie im In- und Ausland gastierte. 2001 gewann sie den "Nestroy" für die beste Off-Theater-Produktion. Es folgten zahlreiche weitere Nominierungen. Die Schauspielerin, Autorin und Regisseurin versteht sich als Geschichtenerzählerin mit starken sozialen Anliegen. Die Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze lädt zur Buchpräsentation ihres neuen Buches "Wer nicht kämpft, hat schon verloren – Erinnerungen eines Gauklerkindes" ein. Zeit: 13.12.2018, 18.30 Uhr. Ort: 1010 Wien, Kärntner Straße 26 (Eingang Marco d'Aviano-Gasse 1). Die Teilnahme ist frei, um Anmeldung wird gebeten: Telefennummer 01/9968092 oder über die Website .

20.11.2018. Künstlerbücher sind Kunstwerke, deren spezielle Konzeption und Ästhetik des Formats eines Buchs bedarf. Das Künstlerbuch gibt keine künstlerischen Inhalte wieder, sondern verhandelt und formuliert diese neu. Freigespielt von inhaltlichen und formalen Regulativen, manifestiert sich dieses Medium als eigenständiges Werk der Kunst. Mit dem "mumok Art Book Day" am Samstag, 1. Dezember gibt die erste Künstlerbuchmesse Wiens ihr Debüt. Die Auftaktveranstaltung richtet den Fokus auf die experimentelle und unabhängige Künstlerbuchszene in Österreich und Deutschland und wirft dabei einen exemplarischen Blick auf den Querschnitt ihres Schaffens. Das stark wachsende Interesse am Künstlerbuch liefert den Impuls, ein Format ins Leben zu rufen, das sich inzwischen in vielen Städten weltweit erfolgreich etabliert hat. Mit dem Vorhaben, das mumok zu einem Treffpunkt für bibliophile KunstliebhaberInnen zu machen, wird die Kunstform Buch unter dem Motto "Reading Art" ins mumok () gebracht.

Die mumok Bibliothek verschreibt sich bereits seit einigen Jahren dem Schwerpunktthema Künstlerbuch. Hier finden sich stellvertretend für zeitgenössische Positionen. Namen wie Harpune Verlag, Mark Penzinger Books, Bernhard Cella (Salon für Kunstbuch) aus Wien oder Gloria Glitzer aus Berlin in unmittelbarer Nachbarschaft zu Laurence Weiner, Ed Ruscha, Dieter Roth und vielen anderen ProtagonistInnen, welche die Geschichte des Künstlerbuchs seit den 1960-er-Jahren entscheidend mitgeprägt haben. Seither leistet das Künstlerbuch einen wichtigen Beitrag zur Demokratisierung von Kunst. In seiner Funktion als mobiles, erschwingliches und vernetzbares Kunstwerk bietet es eine leistbare Möglichkeit, ein Stück Kunst mit nach Hause zu nehmen. Mit seinem facettenreichen, verspielten und performativen Charakter funktioniert das Medium als Manifest, als künstlerisches Konzept und Statement. Das Künstlerbuch ist narrativ, illustrativ, dokumentarisch oder auch politisch, humorvoll oder irritierend. Formale Konventionen werden hier außer Kraft gesetzt, dabei bietet das Spiel mit Seh- und Lesegewohnheiten stets ein sinnliches Erlebnis. Da die ProtagonistInnen der Künstlerbuchszene meist abseits des kommerziellen Publikationsbetriebs in innovativen Verlagen, alternativen Studios und Privatateliers agieren und experimentieren, trägt der "mumok Art Book Day" dazu bei, den Austausch zwischen Publikation, ProduzentIn und Publikum anzuregen.

06.07.2018. Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu Kunst und Kultur zu öffnen, zählt zu den schönsten Aufgaben von Großeltern. Dass das auf unterhaltsame, spielerische und "coole" Art geschehen sollte, versteht sich von selbst. Aaron Rosens Weltreise durch Kunst, Kultur und Geschichte tut genau das. Wunderschön illustriert und gestaltet, ziehen die kurzweilig formulierten Texte die jungen Leser in ihren Bann. Die Reise nimmt in den Höhlen von Nawarla Gabanmang im Jahr 35.000 v.Chr. ihren Ausgang, führt zum Tempel von Luxor im Jahr 1250 v.Chr., nach Rom zu Beginn der Zeitrechnung, ins atemberaubende Angkor Wat von 1200, ins blühende Florenz während der Renaissance um 1500, über London um 1850, Wien um 1900 und ins energiegeladene New York der 1950-er Jahre.

Aaron Rosen: Eine Reise durch die Kunst. Midas Veralg Rechtes Foto © Andreas Hollinek [Werbung/PR]

Auf jeder Station der Reise bieten sich dem Leser Geschichten über erstaunliche Kunstwerke sowie Die Reise verläuft chrono logisch, führt aber um die ganze Welt und legt den Fokus auf entscheidende Momente der Weltgeschichte, wichtige Kunstbewegungen und besonders bedeutende Meisterwerke und Interessen. Ob in der Antike, im Mittel alter oder der Moderne, immer können die Kinder Kunstwerke und ihre Geschichte auf den aufwendig illustrierten und abwechslungsreichen Doppelseiten erleben. An den einzelnen Orten werden immer wieder einzelne Künstler und wichtige Werke heraus gepickt und für ein junges Publikum erklärt.

  • Tipp: Am schönsten ist es, dieses Buch gemeinsam mit den Kindern zu lesen. Die Neugier und Wissbegierigkeit der Kinder und Jugendlichen zu spüren und da und dort eigene Erfahrungen einbringen zu können, ist Nahrung für Gemüt, Seele und Geist.
  • Bei Amazon online bestellbar

24.05.2018. Was tun, wenn beim Bergwandern das "Fahrgestell" zu knirschen beginnt? Rat und Tat für Menschen mit Gelenkbeschwerden liefert nun ein neues Buch aus dem Tyrolia Verlag. So mancher passionierte Bergwanderer sieht sich mit den Jahren nämlich mit Gelenkbeschwerden konfrontiert. Den einen zwickt die Hüfte, den anderen schmerzt das Knie. Gerade der Weg hinab ins Tal wird dann oft gar zur Qual. Doch eine Arthrose bedeutet noch lange nicht, den Bergen Lebewohl sagen zu müssen, ganz im Gegenteil. können vermieden und behandelt werden und Wandern ist dabei oft sogar die beste Therapie. Das zeigt das vorliegende Buch.

Linkes Foto © Andreas Hollinek [Werbung/PR]

Ein Team erfahrener Spezialisten erklärt die Wirkung des Bergwanderns aus medizinisch-physiologischer Sicht, gibt Trainings- und Ausrüstungstipps, stellt konservative und operative Behandlungsmethoden vor und beschreibt, wie mit künstlichen Knie- und Hüftgelenken die Bergwelt wieder unbeschwert genossen werden kann. Zu Wort kommen auch Betroffene selbst, wie etwa Everestbesteiger Wolfgang Nairz oder Bergretter Hermann Spiegl. Das Buch – übrigens das erste in seiner Art – wendet sich sowohl an passionierte Bergsportler, die während einer Arthrosebehandlung oder nach einer Operation rasch wieder fit werden wollen, wie auch an betroffene Menschen, die die wohltuende Wirkung des Wanderns erst neu entdecken.

  • Christian Fink, Christian Hoser und Peter Gföller: Gelenkfit in die Berge. Wandern mit Gelenkbeschwerden. 152 Seiten, 57 farbige Abbildungen, 14,5 x 21 cm. Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2018. ISBN 978-3-7022-3660-1. 19,95 Euro.

Zu den Herausgebern: Die international renommierten und wissenschaftlich bestens vernetzten Fachärzte für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie Prof. Dr. Christian Fink, Doz. Dr. Christian Hoser und Dr. Peter Gföller gelten als ausgewiesene Knie- und Hüftgelenkspezialisten. Einer breiteren Öffentlichkeit sind sie durch die ärztliche Betreuung von österreichischen Spitzensportathleten bekannt geworden. Neben den Herausgebern hat ein renommiertes Autorenteam viele Aspekte des Wanderns unter den verschiedensten Gesichtspunkten beleuchtet.

03.04.2018. Eine ausgewogene Ernährung gilt als Grundpfeiler für ein gesundes Leben und Teil eines bewussten, modernen Lifestyle mit absolutem Wohlfühlfaktor. Frische Zutaten und beste Qualität bei Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst machen für uns gesundes Essen aus, das aber gleichzeitig viele Vorteile gegenüber täglich servierten Fertiggerichten mit sich bringt. Das sogenannte "Fast Food" aus der Packung ist mitunter industriell bearbeitet, die Herkunft der Inhaltsstoffe kann oft nicht nachvollzogen werden und unter Umständen sind chemische Zusätze und Konservierungsmittel enthalten, die sich wiederum langfristig auf unser Wohlbefinden auswirken können.

Mit gutem Gewissen bezüglich bewusst ausgewählter Zutaten zubereitetes "Slow Food" hingegen steigert unser Wohlbefinden und vitalisiert uns mit positiver Energie. Kochen gilt schon lange nicht mehr nur als notwendiges Übel zur Versorgung mit Nahrung. Ganz im Gegenteil: Die klare Selbstbestimmung über Qualität und Frische bei der Zubereitung ist ein wesentlicher Schlüssel zu mehr Genuss sowie mentaler und physischer Stärke.

Sich gesund und ausgewogen zu ernähren, ist aber nicht nur für uns Menschen ein immer wichtiger werdendes Thema, sondern auch für unsere Vierbeiner. Die Fütterung des als mittlerweile vollwertige Familienmitglied ist von solchen Überlegungen nicht ausgenommen. Hundehaltern wird es jedoch gar nicht so leicht gemacht, zu entscheiden, was sie ihren vierbeinigen Freunden in den Napf geben (siehe dazu auch den Beitrag ). Die Angebote haben sich zu einem undurchsichtigen Futtermitteldschungel entwickelt: Nassfutter, Trockenfutter, Diätfutter oder doch lieber nach der Barf-Methode? Und welches der vielen Leckerlis schmeckt dem Hund wohl am besten? Eines steht dabei klar im Vordergrund: ausgewogen und gesund soll es sein. Schließlich möchten wir, dass der Hund lange und ohne Beschwerden als bester Freund an unserer Seite bleibt.

Hundekochbuch Foto © Andreas Hollinek [Werbung/PR]

"Das schnell Futter aus der Dose oder Trockenfutter aus dem Sack ist zwar praktisch, büßt aber leider bei einigen Herstellern oft an Frische, Geschmack und Qualität ein. Wer sich die Vorteile selbstgemachter Mahlzeiten für sich, aber auch für seinen Hund, bewusst macht, greift somit automatisch und gern zum Kochlöffel. Obendrein kann man so auch perfekt auf die individuellen Ernährungsbedürfnisse seines vierbeinigen Lieblings Rücksicht nehmen wie zum Beispiel bei bekannten Unverträglichkeiten", führt Diplom-Tierexpertin Mag. (FH) Iris Otto-Siemakowski aus.

Dass frisch Gekochtes nicht nur kostengünstig, sondern überaus zeitsparend sein kann, zeigt das innovative Kochbuch "Mahlzeit! Clevere Rezeptideen für Mensch und Hund", geschrieben von den beiden Autorinnen Mag. (FH) Iris Otto-Siemakowski und Gabriele Hasmann (erschienen im Goldegg Verlag). "Der Hund ist heute nahezu überall mit dabei. Aus diesem Gedanken hat sich unser Buddy-Dog-Ernährungskonzept entwickelt, das nicht nur einfach und rasch zuzubereitende Gerichte für Zweibeiner zeigt, sondern Mahlzeiten, die auch gleichzeitig für den Hund eine vollwertige Nahrung darstellen können. Das Konzept setzt dabei voll und ganz auf das enge Zusammenleben von Mensch und Hund, der hier als vollwertig integriertes Familienmitglied auch bei der Ernährung nicht außen vor gelassen wird", so Gabriele Hasmann. Neben fachmännischen Ernährungstipps zur richtigen Zusammenstellung eines selbst zubereiteten Hundemenüs, umfasst die kulinarische Palette der Rezepte sowohl alltäglich Hausmannskost, originelle Snacks aber auch Festtagsgerichte für Mensch und Hund.

12.01.2018. Heute erscheint "Olga", der neue Roman von Bernhard Schlink. Ausgehend vom späten 19. Jahrhundert bis zum frühen 21. Jahrhundert, erzählt er die Geschichte der Liebe zwischen einer starken und klugen Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Größe und Macht verliert. Erst im Scheitern wird er mit der Realität konfrontiert – wie viele seines Volks und seiner Zeit. Die Frau bleibt ihm ihr Leben lang verbunden, in Gedanken, Briefen und einem großen Aufbegehren.

07.11.2017. Morgen beginnt die "Buch Wien". Österreichs größte und bekannteste Buchmesse präsentiert sich zum zehnten Geburtstag so vielseitig und international wie noch nie. Von morgen bis zum Sonntag, dem 12. November wird auf acht Messebühnen (Messe Wien, Halle D) und an Locations in der ganzen Stadt das Buch gefeiert. Mit insgesamt 451 Lesungen, Diskussionen und Performances sowie der "Langen Nacht der Bücher" hat sich die "Buch Wien" zum Groß-Event für alle Bücher-Fans gemausert.

Buch Wien 2017 1

"Zum zehnten Geburtstag wollen wir es ordentlich krachen lassen", schwärmt Programmdirektor Günter Kaindlstorfer. "Aus diesem Grund bringen wir heuer besonders viele Stars auf die Buch Wien. Und inhaltlich war das Programm noch nie so vielfältig wie dieses Jahr." Buchmesse Website: www.buchwien.at.

Buch Wien 2017 2

06.10.2017. Heuer steht die von 11. bis 15. Oktober stattfindende Frankfurter Buchmesse im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft: Rund 500 Neuerscheinungen aus dem liegen bereits jetzt vor – eine rekordverdächtige Zahl, die das Interesse der deutschen Leserinnen und Leser an der Literatur des Nachbarlandes verdeutlicht. In der Messewoche erwarten wir über 135 französischsprachige Autorinnen und Autoren – darunter Michel Houellebecq, Yasmina Reza, Marie NDiaye, Alain Mabanckou und viele andere.

Frankfurter Buchmesse 2017

Margaret Atwood, Dan Brown, Paula Hawkins, Udo Lindenberg, Sebastian Fitzek, Burhan Sönmez, Åsne Seierstad und anderen Prominente werden auf der Buchmesse höchstpersönlich ihre neuen Bücher vorstellen. Wer vor Ort deren Buch kauft, bekommt mit Glück und Anstell-Geduld eine Widmung. Gleichzeitig ist die Buchmesse mehr denn je Spiegel und Austragungsort politischer Debatten und reflektiert das aktuelle Weltgeschehen. Website: www.buchmesse.de.

23.06.2017. Die jüdischen Flüchtlinge in Österreich nach dem stehen im Mittelpunkt des neuen Jahrbuchs des . Die Publikation stellt neu entdeckte, einzigartige Fotografien und die neuesten Forschungen zu dem Thema vor. 300.000 jüdische Flüchtlinge, Überlebende der Schoa, kamen in den sogenannten Displaced Persons-Camps in der amerikanischen Besatzungszone unter und warteten auf die Ausreise aus Österreich. Neben dem Fokus auf neue fotografische, schriftliche und mediale Zeugnisse des Lebens im Wiener Rothschildspital sowie den Camps in Oberösterreich und Salzburg behandeln die AutorInnen auch die Situation jüdischer Flüchtlinge, die 1956 aus Ungarn nach Österreich kamen und zeichnen die Geschichte der sowjetischen Jüdinnen und Juden, die in den 1970-er und 1980-er Jahren über Wien nach Israel oder in die USA ausreisten, nach.

Displaced 1
Foto © Jüdisches Museum Wien [Werbung/PR]

Sie werfen außerdem einen Blick auf Wien als Transitstadt für iranische Jüdinnen und Juden. Die Beiträge (u.a. von Ruth Orli Moshkovitz, Christine Oertel, Béla Rásky, Susanne Rolinek und Danielle Spera) machen deutlich, wie sehr die jüdische Flüchtlingsgeschichte nach 1945 in Österreich bis zum Ende des Kalten Krieges und sogar darüber hinaus reicht. Bestellungen im Book Shop Dorothy Singer (im Jüdischen Museum Wien), Dorotheergasse 11, 1010 Wien; Tel. 0043 / (0)1 / 512 45 10; E-Mail: office@singer-bookshop.com.

20.06.2017. Die Klosterruine in dient am 23. Juni 2017 erstmals als Austragungsort des internationalen Literaturfestes "Seitenstechen – Literatur im Zeichen der Liebe". "BUCH13", Kärntens größte Literaturinitiative, und die Wiener Agentur "3Xmedia" bringen Top-Schriftsteller und Newcomer nach . "Wir wollen einen Abend des grenzüberschreitenden, friedlichen Miteinanders zelebrieren. Der Charme der revitalisierten Klosterruine Arnoldstein, nahe Villach und unweit von der italienischen Grenze entfernt, hat uns überzeugt", zeigen sich Ursula Effenberger von "3Xmedia" und Gerald Eschenauer von "BUCH13" als Veranstalter begeistert. "Literatur, Musik und bildende Kunst an einem Abend!" Es lesen der Südtiroler Schriftsteller Joseph Zoderer, die Bachmannpreisträgerin Maja Haderlap, Gustav Januš, Ludwig R. Fleischer und der Newcomer Gerald Eschenauer. Veranstaltungsort bzw. Navi-Hinweis: Klosterruine Arnoldstein, 9601 Arnoldstein, Klosterweg 1, 9601 Arnoldstein. Ausstellungsbeginn: 17.00 Uhr; Beginn der Lesungen: 19.00 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 15,- Euro, an der Abendkassa dann 19,- Euro.

25.02.2017. Sie sind die "glorreichen Vier" der : Gemüse, , und frische . Wer sie genussreiche in seine Mahlzeiten einbaut belebt sich mit neuer Energie und bringt frischen Wind in sein Seelenleben. Denn werden diese Naturprodukte im Stoffwechsel zu körpergerechten Bausteinen und Energielieferanten zerlegt, entsteht ein gewaltiger Überschuss an Basen, die freien Säuren werden gebunden, der empfindliche Säure-Basen-Haushalt kann ins Gleichgewicht kommen und damit der Organismus auf Hochtouren laufen.

Elisabeth Fischer: Heilsames Basenfasten - Kneipp Verlag
[Werbung/PR]

Das Grundprinzip ist einfach erklärt: Gut essen, satt werden und dabei den Körper entschlacken, den Säure-Basen-Haushalt harmonisch ausgleichen, abnehmen und sich wohlfühlen – so funktioniert und wirkt das Heilsame Basenfasten. Elisabeth Fischer zeigt in ihrem Kochbuch für Einsteiger, wie einfach, köstlich und üppig man nach dieser Methode essen kann und wie leicht es ist, die Essgewohnheiten dauerhaft zum Gesünderen zu verändern. Heilsames Basenfasten belebt mit neuer Energie und bringt frischen Wind in das Seelenleben, ohne hohe Ansprüche an die Kochkunst.

Tipp: Nach einer erfolgreichen Kur sollte man nicht gleich wieder zu den alten Essgewohnheiten zurückkehren, sondern auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten, damit die Säuren und Basen im Gleichgewicht bleiben. Die Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit: Sie werden und bleiben schlank und fühlen sich fit. Die Selbstheilungskräfte werden gestärkt, und das Risiko, an Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs zu erkranken, sinkt beträchtlich.

  • Elisabeth Fischer: Heilsames Basenfasten. 120 Rezepte für Einsteiger. Verstehen – Anwenden – . 132 Seiten, durchgehend farbig, Klappenbroschur, 20 x 20 cm. Preis 14,90 Euro
  • Bei Amazon online bestellbar

20.01.2017. Paulo Coelho erzählt in seinem neuen Roman "Die Spionin" die Geschichte der Tänzerin Mata Hari. Sie stammte aus armen Verhältnissen, verdrehte den mächtigsten Männern Europas den Kopf und berauschte dieserart ein Millionenpublikum. Mit Beginn des drehte sich ihr Blatt. Sie verliebt sich und wird als vermeintliche Doppelagentin des Hochverrates angeklagt. Coelho stützte sich bei seinem Roman auf inzwischen zugängliche Geheimakte und schildert ein Portrait einer klugen, verführerischen Frau, die ihr selbstbestimmtes Leben führte. Man liest das Buch mit großer Begeisterung. 192 Seiten; erschienen bei Diogenes im Dezember 2016. [Gastbeitrag Josef Kastl]

Paulo Coelho Die Spionin Diogenes

Bestseller / Bestseller-Themen / Bestseller-Autoren

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs

simpliTV Infos

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2019; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at