https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche Menü

MENU

Saint-Martin

250 Kilometer nördlich vom "kontinentalen" gelegen, wurde Saint-Martin im Jahre 1648 zwischen zwei Nationen, und , bei einem eigenartigen und legendär gewordenen Wettlauf aufgeteilt. Der französische Teil nimmt mehr als drei Fünftel der Fläche von 93 Quadratkilometer ein.

Es gibt keine Grenze zwischen beiden Teilen. Auf der einen Seite spricht man Französisch, auf der anderen Englisch und Niederländisch. Eine friedliche und freundschaftliche Koexistenz hat es Saint-Martin Sint Maarten möglich gemacht ein Anziehungspunkt für Touristen und einzigartiges Einkaufsparadies in der Karibik zu werden. Die Insel teilt sich auch in zwei geographische Hälften.

[Werbung/PR]

Grande-Terre und Terres Basses, die miteinander durch enge Küstenstreifen verbunden sind, welche Salzwasserseen wie jene von Simpson Bay umschließen. Entlang der Küsten warten 37 weiße Sandstrände auf die Besucher. An den Küstenstreifen, welche diese Seen abgrenzen, konnten die meisten Orte entstehen: Marigot, Grand Case, Philipsburg und Simpson Bay. Während am Südteil jeden Tag riesige Passagierschiffe anlegen, bietet der Nordteil eine ruhigere Atmosphäre, mit typischen Märkten, seinen Farben, der Gastronomie, seinem "French Touch", den Orten voll Charme wie Anse Marcel und seine Marinas.

Abgesehen vom malerischen Dorf Colombier gibt es im Landesinneren praktisch keine Siedlungen, was den Wanderern ermöglicht die grünen Täler und Hügel zu genießen, wo sich der Pic Paradis mit seinen 411 Metern erhebt, von dem aus man einen spektakulären Panoramablick auf den Tropenwald und die Küsten der Insel genießen kann.

Was Saint-Martin bietet

Shopping und Duty free sind die Anziehungspunkte für die begeisterten (und passionierten) Besucher sowie Golf, Ausflüge, Tiefseetauchen und Hochseeangeln auf Großfischarten, nicht zu vergessen der Besuch der Kunstgalerien und Ateliers, der Casinos usw. Ebenfalls einen Besuch wert sind der Markt am Vormittag (Mittwoch und Samstag), das alte Fort Saint-Louis und das Museum von Marigot "Auf den Spuren der Arawaks".

Kulinarische Spezialitäten

Die Auswahl ist groß. Die kulinarischen Höhepunkte sind blanchierter oder Meeresfrüchte und Sorbets aus verlockenden tropischen Früchten zum Dessert (Mango, Corossol, Passionsfrucht und andere tropische Köstlichkeiten).

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at