https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Museum Erlauf erinnert

Im Gedenken an das Ende des wurde 2015 in Erlauf ein neues Museum eröffnet. Das Museum Erlauf erinnert (Website: ) ist ein Projekt der Friedensgemeinde Erlauf (). Es vereint Zeitgeschichte, Erinnerungskultur und Gegenwartskunst. Dieses einzigartige Museum behandelt die Geschichte von Nationalsozialismus und Krieg in Österreich und zeigt erstmals die Entwicklung von Erinnerungskultur in Verbindung mit künstlerischen Positionen.

Ein symbolträchtiger Handschlag machte im niederösterreichischen Bezirk Melk über Nacht zu einem historisch besonderen Ort. Am 8. Mai 1945 traf dort der sowjetische General Dmitri Dritschkin auf den US-amerikanischen General Stanley Reinhart. Der Zweite Weltkrieg in Europa war beendet. Der Handschlag der Generäle zu Mitternacht löste in Erlauf eine besondere Form der Gedenk- und Erinnerungskultur aus, die dort seit den 1960-er Jahren gelebt wird. Kein anderer Ort vergleichbarer Größe im deutschsprachigen Raum hat sich derart bewusst und über eine ähnlich lange Zeitspanne hinweg mit den Themen Frieden, Erinnerung und Kunst auseinandergesetzt. So wurden 1995 die Friedensdenkmäler von Jenny Holzer und Oleg Komov umgesetzt und in der Folge eine Reihe von temporären Kunstprojekten im öffentlichen Raum wie "Erlauf erinnert sich" (2000, 2002) oder das Musikprojekt "AMF – Allied Musical Forces" von Konrad Rennert (2006) realisiert.

Das Museum Erlauf erinnert ist ein Kooperationsprojekt der Marktgemeinde Erlauf mit der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich. In der Ausstellung ist ein Überblick über relevante ereignis- und alltagshistorische Vorgänge rund um Nationalsozialismus, Krieg und Kriegsende zu sehen. Hierfür konnten einige bisher unbekannte, bemerkenswerte neue Quellen gefunden und aufgearbeitet werden. Ein Ausstellungsteil ist speziell der Erinnerungskultur und der Aufarbeitung von Geschichte durch Kunst gewidmet. Im Archiv der Kunst und im Filmraum lassen sich die in Erlauf verwirklichten Kunst- und Filmprojekte erschließen. Parallel dazu ist eine Sonderausstellungsfläche temporären Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen, Filmvorführungen und Vermittlungsprojekten gewidmet. Die künstlerische Auseinandersetzung mit der Thematik wird in einem temporär bespielbaren Teil der Ausstellung fortgesetzt, um Geschichte mit Gegenwart zu verbinden.

Projektteam Ausstellung: Dr. Katharina Blaas-Pratscher (Projektleitung), Remigio Gazzari (Kurator), Mag. Johanna Zechner (Kuratorin), Mag. Cornelia Offergeld (Kunstkuratorin), Dr. Uli Marchsteiner (Ausstellungsgestaltung), Mag. Matthäus Maier (Organisation). Platzgestaltung: Auböck & Kárász. Wissenschaftliches Komitee Museum Erlauf: Franz Engelmaier (Bürgermeister Erlauf), Univ.-Prof. Dr. Gerhard Jagschitz (Universität Wien), Mag. Wolfgang Kainzner (Gemeinderat Erlauf), Direktor Dr. Wolfgang Kos (Wien Museum), Ing. Franz Kuttner (Altbürgermeister Erlauf), Univ.-Doz. Dr. Ernst Langthaler (Institut für Geschichte des ländlichen Raumes), Dr. Sabine Oppolzer (Radio Ö1 Kultur), Mag. Ulrike Vitovec (Museumsförderung NÖ).

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at