www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Nationalpark Garten

Die Umweltschutzorganisation "Global 2000" eröffnet mit Hilfe der österreichischen GärtnerInnen und Gemeinden den "Nationalpark Garten". Mit etwas Mut zur wilden Ecke kann jeder der einen Garten, Balkon oder auch nur ein Blumenkisterl besitzt, den Erhalt der Artenvielfalt unterstützen. Denn bereits eine Million der Tierarten und Pflanzenarten sind weltweit gefährdet – auch in . Beispielsweise sind 65 Prozent der österreichischen Tagfalterarten in ihrer Existenz bedroht.

"Global 2000" animiert alle GartlerInnen, auf Pestizide und Kunstdünger komplett zu verzichten, auf torffreie Erde zu setzen und so die Vielfalt von Pflanzen und Tieren zu fördern. Gleichzeitig gibt es auf der Internet Website die Möglichkeit, Bilder seines Nationalpark-Garten-Habitats Oase hochzuladen, mit anderen zu teilen und so den Nationalpark Garten wachsen zu lassen. Alle die mitmachen, werden von "Global 2000" mit Tipps zum naturnahen Gärtnern und zur Förderung der Artenvielfalt unterstützt.

Nationalpark Garten 1
Foto © Andreas Hollinek

Nationalpark-Garten-Habitat Wolfsgraben / Liesinger Straße 19a

Seit Juni 2019 ist das Grundstück in 3012 Wolfsgraben, Liesinger Straße 19a, beurkundeter "Nationalpark Garten" einer Initiative der Naturschutzorganisation "Global 2000". Andreas Hollinek, der Inhaber der Liegenschaft, betreut und dokumentiert sie. Hier eine Liste vorkommender Arten und erwähnenswerter Besonderheiten.

Nationalpark Garten SC1
Foto © Andreas Hollinek

Mit Stand 04.03.2021 wurden folgende im Nationalpark-Garten-Habitat Wolfsgraben / Liesinger Straße 19a folgende Arten laufend gesichtet und zum Teil fotografisch dokumentiert:

  1. (Formica)
  2. (Clytra laeviuscula)
  3. (Turdus merula)
  4. (Anthophila)
  5. (Aphidoidea)
  6. Bunte Blattwanze (Elasmostethus interstinctus)
  7. Deutsche Schabe (Blatella germanica)
  8. (Mantis religiosa)
  9. (Gryllus campestris)
  10. Fischreiher
  11. Fledermaus
  12. Fruchtfliege
  13. (Araneus diadematus)
  14. Gemeiner Ohrwurm (Forficula auricularia)
  15. Goldfisch
  16. (Cetonia aurata)
  17. Grashüpfer
  18. (Rhaphigaster nebulosa)
  19. (Pieris brassicae)
  20. Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)
  21. Haussperling (Passer domesticus)
  22. (Prunella modularis)
  23. Hornisse (Vespa crabro)
  24. Horn-Weberknecht (Phalangium opilio)
  25. Hirschkäfer (Lucanus cervus)
  26. (Bombus)
  27. (Erinaceidae)
  28. Kleidermotte
  29. Kohlmeise (Parus major)
  30. Latschenkiefer
  31. Lebensmittelmotte
  32. Maikäfer (Melolontha)
  33. Maus
  34. Miniermotte
  35. Moderlieschen
  36. Mücke
  37. Nachtfalter
  38. (Lanius collurio)
  39. Ochsenauge (Maniola jurtina)
  40. Ratte
  41. Regenbremse (Haematopota pluvialis)
  42. (Lumbricus terrestris)
  43. Rotkiefer
  44. Schwarze Schlupfwespe
  45. (Neptis rivularis)
  46. Schwarzspecht (Dryocopus martius)
  47. Schwebfliege (Episyrphus balteatus)
  48. (Scytodes thoracica)
  49. Steinmarder
  50. Stockente (Anas platyrhynchos)
  51. Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum)
  52. Tausendfüßler
  53. (Lestida)
  54. (Falco tinnunculus)
  55. (Misumena vatia)
  56. Veränderlicher Ölkäfer (Mylabris variabilis)
  57. Wasserläufer
  58. Weberknecht
  59. (Helix pomatia)
  60. Weiße Fliege
  61. Wespe
  62. Wiedehopf (Upupa epops)
  63. Zecke

Nationalpark Garten V1
Foto © Andreas Hollinek

Vom Nationalpark aus gesichtet

  1. Aaskrähe
  2. Mauersegler
  3. Mäusebussard
  4. Schwalbe

Nationalpark Garten P1
Foto © Andreas Hollinek

Pflanzen

  1. Acker-Vergissmeinnicht (Myosotis arvensis)
  2. (Pteridium aquilinum)
  3. Ährenheide (Erica spiculifolia)
  4. Araukarie (Araucaria)
  5. Balkan-Windröschen (Anemone blanda)
  6. Bananenstaude (Musa basjoo)
  7. Berg-Hauswurz (Sempervivum montanum subsp. montanum)
  8. Breitwegerich
  9. Brennessel
  10. Brombeere
  11. Efeu
  12. Erdbeere
  13. (Rhus typhina)
  14. Feigenbaum
  15. Fichte
  16. Flammenblume (Phlox paniculata)
  17. Flechten (diverse)
  18. Flieder
  19. Gänseblümchen
  20. Gänsedistel
  21. Gemeine Hasel (Corylus avellana)
  22. Gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium)
  23. Gemeiner Beifuss (Artemisia vulgaris)
  24. Gemüsepflanzen (diverse)
  25. Giersch (Aegopodium podagraria)
  26. Ginkgo
  27. Glockenblume
  28. Gräser (diverse)
  29. Gummibaum
  30. Hagebutte
  31. Hartriegel
  32. Himbeere
  33. Himmelschlüssel
  34. Hirtentäschelkraut (Capsella bursa-pastoris)
  35. Jasmin
  36. Johannisbeere
  37. Kamtschatka-Mädesüß (Filipendula camtschatica)
  38. Kastanienbaum
  39. Klee
  40. Kleiner Odermennig (Agrimonia eupatoria)
  41. Kornblume
  42. Kirschbaum (unveredelt)
  43. Kriechmispel
  44. Lärche
  45. Löwenzahn
  46. (Leucanthemum vulgare)
  47. Magnolie
  48. Majoran (Origanum majorana)
  49. Märzenbecher
  50. Mauerkatze
  51. (diverse)
  52. Nussbaum
  53. Pelargonie
  54. Pfingsrose
  55. Pilze (diverse)
  56. Primel
  57. Ribisel
  58. Rose
  59. Schachbrettblume
  60. Scheinakazie (Robinia pseudoacacia)
  61. Schneeglöckchen
  62. Schwertlilie
  63. Sibirische Kiefer
  64. Spitzahorn (Acer platanoides)
  65. Spitzwegerich
  66. Spuckpalme (Euphorbia leuconeura)
  67. Stachelbeere
  68. Taubnessel
  69. Teufelskralle
  70. Topinambur
  71. Tulpe
  72. (Papaver orientale)
  73. Veilchen
  74. Walderdbeere
  75. Weißdorn
  76. (Abies alba)
  77. Wiesenklee (Trifolium pratense)
  78. Wilder Hopfen
  79. Zierkirsche
  80. Zwergmispel (Cotoneaster)

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.