www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Studienreisen und Kulturreisen

Studienreisen und Kulturreisen (ob auf dem Landweg, mit dem Flugzeug oder ) stellen für Menschen, die nach Bildung sowie einem möglichst umfassenden Lebensbild und Weltbild suchen, absolute Höhepunkte dar. An Originalschauplätzen wird Geschichte lebendig: Menschen, Fauna und Flora der Umgebung, Gerüche, Stimmen und Geräusche, Wind und Wetter, all dies umgibt die Zeugnisse vergangener Epochen und Kulturen mit einer Atmosphäre, wie sie Bücher und Videos nur schwer vermitteln können. Letztere sind wohl unverzichtbar in der Reisevorbereitung und Reisenachbereitung, als Reisebegleiter und Abendlektüre vor Ort, sie lösen zwar Sehnsucht aus, jedoch nicht jene Hochgefühle und Emotionen, die entstehen, wenn man an Originalschauplätzen oben angesprochene Atmosphäre auf sich einwirken lässt.

Studienreisen 1
Foto © Andreas Hollinek

Wenn Sie eine Studienreise bzw. Kulturreise ins Auge fassen, beachten Sie folgende Punkte: Wählen Sie einen Reiseveranstalter aus, der auf diesem Gebiet bereits einen guten Ruf genießt. Erkundigen Sie sich, welche Stätten der Reise individuell besucht bzw. erkundet werden müssen bzw. dürfen, und welche Stätten als Gruppe und mit fachlicher Führung besucht werden. Versuchen Sie etwas über die fachliche Kompetenz sowie die didaktischen Qualitäten des Reiseführers bzw. der Reiseführerin zu erfahren. Fachlich versierte, kurzweilige Erklärungen zu den Schauplätzen und Schauobjekten können einen großen Unterschied im qualitativen Reiseempfinden ausmachen.

Fragen Sie, wie viele Gruppen an der Reise teilnehmen und wie viele Personen maximal für eine Gruppe vorgesehen sind. Massenveranstaltungen schmälern meistens den Werte einer Studien- bzw. Kulturreise. Wie "dicht" ist das Programm? Gibt es zwischen den anstregenden Besichtigungen Zeit zur Regeneration? Wird auch gut für die alltäglichen Bedürfnisse gesorgt? Erkundigen Sie sich, ob der Reiseveranstalter vorbereitende, multimediale Vorträge anbietet. Falls ja, lohnt es sich in den meisten Fällen, diese zu besuchen; zum einen wegen des zusätzlichen Wissenserwerbs, zum anderen, weil Sie auf diesen Veranstaltungen bereits einige Mitreisende kennenlernen können.

Qualifizierte Reiseführung

Erlebnisse in einer Reisegruppe werden ganz besonders durch die Persönlichkeit des Reiseführers bzw. der Reiseführerin geprägt. Seine Begeisterung für das Reiseland, seine umfassenden Kenntnisse, sein Organisationstalent und seine Fähigkeit mit Menschen umzugehen, machen Reisen zu einem Ereignis der besonderen Art. Die Lust am Wissen, die Neugier des ständigen Wiederentdeckens und das Bedürfnis nach Kommunikation mit Menschen zeichnen einen guten Reiseführer aus. Wichtig auch die fachliche Qualifikation (hauptberufliche Tätigkeit im entsprechenden Fachbereich oft auf universitärer Ebene). Der Reiseleiter muss in der lage sein, kulturelle Zusammenhänge zu vermitteln, damit Einzelereignisse in ihrer Bedeutung mit all den politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen in einem größeren Umfeld erfasst werden. Seine Ausführungen sollten verständlich sein, launige Elemente enthalten und in Ausdrucksweise und Sprache verständlich.

Kleine Reisegruppen

Die beste Alternative zu Individualreisen stellen Reisen in kleinen Gruppen dar. Gute Reisebüros achten darauf, dass die Reiseleiter gut auf die Reiseteilnehmer eingehen können, die individuellen Interessen berücksichtigen und die Homogenität der Gruppe fördern. So können Reisen zu einem echten Gemeinschaftserlebnis mit Gleichgesinnten werden. Nicht selten entstehen dabei neue persönliche Kontakte, die weit über die Reise andauern und zu einer schönen Bereicherung des Lebens beitragen.

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2022; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.