https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Via Aqua

Wollte man die Urlaubsqualität einer Region nach der Vielfalt ihres Wassers beurteilen, müsste man das () mit ihrer Via Aqua an die Spitze der österreichischen Feriengebiete setzen.

Heute bildet das wohl wichtigste Element "Wasser" einen enormen Schatz für die Talbevölkerung und wird auf unterschiedlichste Weise genutzt. Sei es zur Energiegewinnung durch die Vorarlberger Illwerke AG, als Schnee für die zahlreichen Wintersportangebote, als Badespaß in Österreichs einzigartigem Freizeitpark und Erlebnispark "Mountain Beach" oder als wertvolles Trinkwasser, der "Quelle des Lebens" begegnet man in der Alpenszene Montafon auf Schritt und Tritt.

[Werbung/PR]

Die großen Seen der Silvretta sind allesamt Stauseen der Vorarlberger Illwerke. Ob Vermuntsee, Silvrettasee oder Kopssee, hier liegt das Herz des größten Vorarlberger Stromerzeugers. Bereits 1925 wurde der Baubeschluss für das Vermuntwerk gefasst. Im Jahre 1930 war dieses Werk mit einer Leistung von 80 MW das bis dahin größte Wasserkraftwerk Österreichs.

Europas – der europäische Verbundbetrieb begonnen. 1938 begannen die Bautätigkeiten für den Silvrettasee und 1969 für den Kopssee samt den dazugehörigen Anlagen Rifawerk und Pumpwerk Kleinvermunt. Heute ist die Vorarlberger Illwerke AG neben dem Tourismus nicht nur einer der wichtigsten Arbeitgeber für die Bevölkerung im Montafon, sondern die Illwerke sorgte durch die bauliche Erschließung auch für die Erweiterung der touristischen Infrastruktur. Die berühmte wurde hierdurch ebenso ermöglicht wie die faszinierende Landschaft um den Silvrettasee oder die längste gerade Treppe Europas, die "Europatreppe 4000".

Einzelne Anlagen, beispielsweise das Kavernenkraftwerk des Speichers Kops mit seiner mächtigen Bogenmauer (122 Meter hoch), können in Führungen besichtigt werden. Während der Betriebszeiten der Vermuntbahn ist das neue "Technikmuseum Alte Sperrkammer" der Vorarlberger Illwerke an der Bergstation Vermunt zu besichtigen.

Gerade in Zeiten, in denen fossile Brennstoffe sich dem Ende zuneigen und allerorts über regenerative und umweltschonende Energiequellen nachgedacht wird, ist das Montafon in der außergewöhnlichen Situation, bereits seit jeher den Energiebedarf einzig durch die reine Wasserkraft decken zu können.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at