www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Hormone und die weibliche Schönheit

Prof. Dr. Doris Maria Gruber schreibt zum Zusammenhang zwischen den weiblichen und dem Wohlbefinden der Frau sowie deren Beitrag für die Schönheit von Haut, Haaren und Nägel unterstreicht deren Wichtigkeit für die weibliche Gesundheit und . Viele Frauen berichten, dass sie z.B. im Veränderungen an der Haut beobachten und führen diese instinktiv auf ein Zusammenwirken mit den weiblichen Geschlechtshormonen zurück. Die oberste Hautschicht unterliegt einer tägliche Erneuerung welche durch die Aktivität des Östrogens mitbestimmt wird. Die darunter liegende Hautschicht, besteht zu einem großen Teil aus und Hyaluronsäure. Es ist seit langem bekannt, dass der Kollagenaufbau durch das Östrogen angeregt werden kann, somit auch vermehrt Wasser eingelagert wird, was sich positiv auf die Spannkraft der Haut auswirkt.

Tritt in den Wechseljahren nun eine Verschlechterung der Hautsituation ein, die zeitlich mit dem Nachlassen der Eierstocksaktivität zusammenfällt, so kann man diesen Frauen durch eine fachkundige Beratung über eine Hormongabe sehr gut helfen. Es werden dadurch nicht nur die mitunter zeitgleich beginnenden Wechselbeschwerden, wie Hitzewallungen und Schlaflosigkeit beseitigt, sondern eben auch die Zeichen der vorzeitigen Hautalterung hintan gehalten.

Obwohl die Hormonersatztherapie ihre unumstrittenen Verdienste hat, birgt sie auch Risiken in sich, die letztendlich durch die unsachgemäße Verschreibung derselben resultieren. Denn dann, wenn unreflektiert Hormone bei Frauen eingesetzt werden, werden Organsysteme mitbelastet, die eigentlich keinen Hormonmangel aufweisen. Dadurch sind auch bei vielen Frauen die Nebenwirkungen erklärbar, und umgekehrt, bei Beachtung einiger Verschreibungsempfehlungen auch Nebenwirkungen vermeidbar. Durch die Anwendung eines kann eine individuelle Dosierung für jede Frau gewährleistet werden, der Organismus wird nicht so sehr belastet wie z.B. durch Tabletten oder Dragees. Dieses Gel ist unsichtbar, diskret und leicht aufzutragen und hat sich als wirksam und verträglich erwiesen.

Wichtig: Die Hormonersatztherapie gehört in die Hand von Experten, die letztendlich auch abschätzen können welches Hormon, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form verabreicht, für die betroffene Frau einen Nutzen und das geringstmögliche Risiko darstellt.

Siehe auch

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 272 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

24 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at

SOS Kinderdorf Patenschaft