www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Golf / Golfplätze in Irland

Golfen ist in Irland ein Volkssport. Die Insel gilt als Golf-Mekka Europas. Mit über 400 Golfplätzen (60 davon in ) bietet sie fast überall die Möglichkeit, diesen Sport auszuüben. Etwa ein Drittel aller Dünenplätze weltweit liegen auf der Insel. Das milde Klima sorgt für die herrlichen Grüns und für angenehme Spielbedingungen das ganze Jahr hindurch. Die irische Gastfreundschaft ist auch auf den Golfplätzen sprichwörtlich.

Viele der Golfanlagen sind weltberühmt geworden: Ballybunion, Lahinch, Portmarnock, County Sligo (Rosses Point), Portrush oder Royal County Down, um nur einige zu nennen. Nicht so bekannte Plätze, vor allem im Westen und Nordwesten Irlands, sind oft mindestens so faszinierend und schwierig. Irland hat weder private Golfplätze noch solche die für "Members Only" sind (wie z.B. in England und Schottland). Kurse, auf der Insel "Tuitions" genannt, werden auf allen Niveaus angeboten und sind erschwinglich.

The Royal County Down Golf Club

Barbara Lang war in und hat dort den Royal County Down Golf Club bei Newcastle besucht (Adresse: 36 Golf Links Road, Newcastle, Co Down., BT33 0AN, Northern Ireland; Homepage: ). Hier ihre persönlichen Eindrücke.

Irland ohne Golf wäre wie Österreich ohne Skifahren. Der Royal County Down Golfplatz liegt hinter Augusta an der 4. Stelle der schwierigsten Golfplätze weltweit; europaweit ist er der schwierigste. Für mich ist er darüber hinaus einer der schönsten. Auch wenn hier Spieler mit hohem Handycap spielen dürfen, sollte man unbedingt überlegen, ob man wirklich Freude an vielen tiefen Bunkern, hohem Raf, schmalen , Hügeln, Wind, unzähligen Ballverlusten usw. hat. Daher ist es verständlich, dass Gästen empfohlen wird, unbedingt einen zu engagieren.

Die Kosten für einen Standard-Caddie betragen 30,- Britische Pfund (Stand 2014). Er hilft unter anderem beim Finden des Balls – besonders bei den unübersichtlichen Abschlägen. Je nach Honorar, trägt er auch das Bag. Mit dem Car darf allerdings nur der Marshall fahren. Neben rund 1000 Clubmitgliedern bespielen jährlich etwa 10.000 Gastspieler diesen spektakulären Linkplatz. Die meisten von ihnen sind AmerikanerInnen. Apropos "-Innen". Damen haben hier einen eigenen Ladyclub. Frauen sind hier jedoch eindeutig in der Minderheit. Das Gros der Spieler sind Männer – und die lassen es sich so richtig gut gehen.

Die Leidenschaft für dieses Spiel ist nirgendwo größer als hier. Ich habe beispielsweise mit einem Herrn geplaudert, der über Jahrzehnte hinweg die Aufgabe hatte, die GolferInnen im Club persönlich zu begrüßen. Auch nach seiner Pensionierung blieb er dem Club treu und übt heute – mit über 90 Jahren – hier immer noch täglich das Putten. In jedem Fall ist ein Spiel auf diesem Platz ein überaus beeindruckendes Erlebnis für Jung und Alt. Wer Herausforderungen liebt, ist hier richtig.

  • Hotel-Tipp: das **** Slieve Donard Resort & Spa-Hotel gleich neben dem Golfplatz (www.hastingshotels.com). Hier kann man gediegen wohnen, köstlich Speisen und abends in der Sauna, im Dampfbad oder im großen Pool entspannen.

Irland ist das ganze Jahr hindurch bespielbar

Die warme Strömung des Golfstroms beschert der grünen Insel ganzjährig ein ausgeglichenes mildes Klima. Es herrschen weder im Sommer noch im Winter extreme Temperaturen. Golfsport ist in Irland eine alltägliche Freizeitbeschäftigung, die das ganze Jahr hindurch betrieben wird. Und die Frühlings- und Herbstmonate haben ihren ganz besonderen Reiz. Das Licht Irlands ist im Frühjahr klar und im Herbst taucht es die Landschaft in warme Farbtöne. Selbst im Winter bleibt die Insel grün bis dann wieder Ginster, Rhododendren, Fuchsien, Palmen und Orchideen die Landschaft in ein Farbenmeer verwandeln. Die bizarren Wolkenformationen sind legendär – und das nicht nur bei Romantikern.

Küstenplätze – die irische Herausforderung

Die Tatsache, dass Irland eben eine Insel ist, hat auch die Gestaltung eines Großteils der Golfplätze geprägt, und eine (fast) einzigartige Besonderheit geschaffen: die Links Courses. Gut dreißig Prozent der Küstenplätze der Welt befinden sich in Irland – eine ganz besondere Herausforderung für jede/n GolfspielerIn. Da alle Regionen Irlands, mit Ausnahme der Midlands, an das Meer grenzen, bietet sich ein Schlag über die Klippen immer an.

Herrenhäuser und Schlosshotels

Irische Herrenhäuser und Schlosshotels bieten ein angenehmes Ambiente. Von familiär-gemütlich bis nobel-luxuriös reicht die Palette. Und eine gute Küche wird ganz groß geschrieben. Viele der so genannten Manor oder Country House Hotels befinden sich nach wie vor in Familienbesitz und sind geprägt von irische Herzlichkeit und Individualität. Das Gemüse und die Kräuter für das abendliche Menü stammen aus dem eigenen Garten, die anderen Zutaten aus der Region. Lachs und Forelle, Lamm- und Rindfleisch, Austern und andere Meeresfrüchte bestimmen die Speisekarten. Dazu werden exzellente Weine aus der ganzen Welt serviert. Und wer sich schon immer einmal wie ein Lord fühlen wollte, kann sein Haupt in ein Himmelbett der 12 Schlosshotels betten.

Siehe auch

Englisch Sprachkurse

British & American English for pleasure and business: The Cambridge Institute Wien, Mariahilfer Straße 121b, 1060 Wien. Sofort-Info-Service: Tel. 01/5956111. E-Mail: office@thecambridgeinstitute.at. Internet: www.thecambridgeinstitute.at [Werbung/PR]. Siehe auch den Beitrag .

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 343 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

24 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at