www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Salzbergwerg Wieliczka

Bereits seit dem 13. Jahrhundert wird in Wieliczka Salz abgebaut. Lage: Woiwodschaft Kleinpolen, östlich von Schlesien; im Süden von . Das Salzbergwerk zählt hiemit zu den ältesten aktiven Salzzechen der Welt. Aus diesem Grund wurde es 1978 von der UNESCO auf die gesetzt. 3,5 Kilometer der unterirdischen Bergwerksstollen sind für BesucherInnen zugänglich. Höhepunkte der Tour: die Kapelle der Heiligen Kinga in 101 Meter Tiefe, in Salz gehauene Reliefs und Skulpturen aus Salz. Einige der Solekammern dienen zu therapeutischen Zwecken (Soletherapie; sogar mit Übernachtungsmöglichkeit im Sole-Mikroklima).

Im Museum des Salzbergwerkes Wieliczka finden Sie Informationsmaterial zum Salzabbau, historische Dokumente und ausgestellte Grubenwerkzeuge. Auch für gläubige Menschen gibt es hier ein Spezialangebot: Auf einem eigens eingerichteten Pilgerweg können sie die sakrale Seite der Salzmine kennen lernen und im Gedanken an Gott ein Stück des unterirdischen Weges gehen. Homepage des Salzbergwerks Wieliczka: .

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.