https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Zimmerbrunnen / Luftbefeuchter

Der Temperaturunterschied zwischen Außenluft und Innenluft bewirkt ein Absinken der Luftfeuchtigkeit in beheizten Räumen. Wer zuhause ein Hygrometer hat, wird feststellen, dass nach jedem Lüften ein signifikanter Abfall der Luftfeuchtigkeit eintritt.

Verantwortlich dafür ist vor allem der beim Öffnen von Fenstern und Außentüren entstehende Luftdruckunterschied, der den Innenräumen rasch Luftfeuchtigkeit entzieht. So sehr dieser Winter-Effekt bei der Belüftung von Kellerräumen erwünscht ist, in Wohnräumen wird die Luft viel zu trocken. Folgen: (siehe auch Stichwort ), , Nägel, Haare und Lungen kommen mit den "Wechselbädern" warm-trocken / kalt-feucht nicht mehr zurecht, Krankheiten sind die Folge. Auch der Raumduft spielt eine wichtig Rolle (dazu siehe unser Stichwort ).

Luftbefeuchter

Richtiges Lüften

Trotzdem sollte man auf das regelmäßige Belüften von Wohnräumen gerade im Winter nicht verzichten. Einziger Ausweg aus der Winter-Zwickmühle Frischluft / idealer Feuchtigkeitsgehalt der Luft: für ausreichende Luftbefeuchtung zu sorgen und das Raumklima kontrollieren. Ein Hygrometer misst die relative Luftfeuchtigkeit / relative Luftfeuchte. Dabei wird die vorhandene Feuchtigkeit (Wasserdampf) in der Luft im Verhältnis zum maximal möglichen Sättigungsgrad gemessen und in Prozent ausgedrückt. Ein ideales Raumklima liegt zwischen 50 und 55 Prozent relativer Luftfeuchte. Die Raumtemperatur sollte 20 bis 22 Grad (maximal 23 Grad Celsius) betragen.

Am effektivsten geschieht eine Luftbefeuchtung durch einen Vernebler, am besten zusätzlich unterstützt durch einen Zimmerbrunnen. Achten Sie beim Kauf von Luftbefeuchtern auf folgende Dinge:

  • Kapazität: Wieviel Kubikmeter Luft schafft der Luftbefeuchter?
  • Energieverbrauch: Wieviel Watt / Kilowatt benötigt der Betrieb des Gerätes?
  • Betriebskosten: Muss man ständig teures Verbrauchsmaterial zukaufen?
  • Hygiene: Sollte bei modernen Geräten kein Problem sein; trotzdem sollte man sich vergewissern, dass das Gerät nicht zur Brutstätte von Bakterien, Viren und Pilzen wird. Pflege- und Wartungshinweise beachten!
  • Verkalkungsanfälligkeit: Gibt es eine preisgünstige Art, das Gerät zu entkalken?
  • Qualität: Auf die Marke, Garantie und Service-Infrastruktur achten!
  • Fachberatung!

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at