https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Sarajevo

Wer eine europäische Stadt sucht, die den Osten mit dem Westen und den Süden mit dem Norden verbindet, wird diese in Sarajevo finden. Hier im Herzen von haben alle großen Kulturen des Kontinents ihre Spuren hinterlassen, denn nach der Gründung der Stadt im Jahr 1238 durch den ungarischen König folgten 4 Jahrhunderte osmanische Herrschaft, um dann Teil von Österreich-Ungarn zu werden. Das tödliche Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand, das den einleitete, ist bestimmt ebenfalls ein wichtiges Kapitel davon.

So ist ein Spaziergang durch das Zentrum Sarajevos ein Spaziergang durch die Geschichte – von der byzantinischen, der ottomanischen, der römischen, der österreichisch-ungarischen bis zur Jetzt-Zeit. Zeugen dieses geschichtlichen Erbes sind auch die verschiedenen katholischen und orthodoxen Kirchen, die im Zentrum der Stadt oft nur wenige Meter entfernt von Moscheen oder Synagogen liegen.

Sarajevo und seine Umbebung befinden sich in einem Tal, das rund 500 Meter bis zu 900 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Dieses Tal wird von einer dicht bewaldeten, bis zu 2000 Meter hohen Bergkette umschlossen. Wer die Stadt schon einmal im Winter besucht hat, weiß, warum hier Olympischen Winterspiele stattfinden konnten (1984). Der für gewöhnlich strenge und schneereiche Winter eröffnen in unmittelbarer Umgebung optimale Wintersportmöglichkeiten. Im Kontrast dazu stehen die trotz der Höhenlage relativ hohen Temperaturen im Sommer.

Ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Stadt ist natürlich der Bosnienkrieg, der in der Stadt tiefe Spuren hinterlassen hat. Der Krieg brachte damals die Stadt zum völligen Erliegen, und führte damit auch zum Zusammenbruch der Wirtschaft. Erst nach dem Krieg und dank ausländischer Hilfe begann die Erholung. Ausländische Investoren ließen sich in Sarajevo nieder und man begann sich selbst zu helfen. So wurde jener Schauplatz, an dem während des Krieges Heckschützen Jagd auf Menschen machten, nun zur Gedenkstätte für Gäste der Stadt; oder der 800 Meter lange "Sarajevo-Tunnel", ein Flucht- und Versorgungstunnel für die eingeschlossenen StadtbewohnerInnen. Rund 2 Millionen Tunneldurchquerungen soll es damals gegeben haben.

Längst ist wieder Friede in Sarajevo eingekehrt und die Hauptstadt lockt ihre Besucher vor allem mit wichtigen Kulturveranstaltungen an:

  • Sarajevo Winter (Februar und März; )
  • Kinder-Festival (Juni)
  • Kozara ethno festival (Juni und Juli)
  • Internationales Folklore-Festival (Juli)
  • Summer on the Vrbas (Juli)
  • Bašèaršijske noæi (Nächte der Bašèaršija; Juli)
  • Sarajevo Film Festival (Juli und August)
  • Banja Luka Summer Games (August)
  • European Literary Encounters (September)
  • Teatar Fest (September)
  • MESS (Kulturfestival; Oktober)
  • Jazz Festival (November)
  • Sarajevo Fashion Week (November)

Aber nicht nur die Kulturveranstaltungen machen diese Stadt für Touristen interessant. Einen Besuch wert sind auch die vielen Musseen (allen voran das Nationalmuseum) sowie spezielle Stadtteile, wie z.B. das oriental-osmanische Viertel mit seinen typischen Kaffeehäusern und Konditoreien; oder die vielen Straßenkünstler und Händler sowie die Gaststätten, aus deren Küchen die bunten Düfte der Balkanküche strömen.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at