www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Nebenjob

Zum Thema Nebenjob vorab ein paar Dinge, die Sie bedenken sollten: Bei Firmen, die Nebenjobs anbieten, können auch "schwarze Schafe" sein. Wenn zum Beispiel das Nebenjobangebot so ausgeschrieben ist, dass Sie anstatt Geld zu verdienen, es ausgeben müssen (Schulungsgebühren, Wareneinkauf, Produktionsmitteleinkauf, Vorkasse, Vermittlungsgebühr, Schutzgebühr usw.) ist Vorsicht geboten. Ausschreibungen, die einen Rückruf zu gebührenpflichtige Nummern verlangen, sind prinzipiell abzulehnen. Variante dieses Tricks: Sie erhalten eine Arbeit, es ergibt sich irgendeine Schwierigkeit und Ihre diesbezügliche Anfrage oder Beschwerde erfordert dann den Anruf einer gebührenpflichtigen Nummer.

Einen anderen Trick wenden einschlägig spezialisierte Fotoagenturen an: Sie schreiben eine Nebenjob als Fotomodell aus, verlangen von Ihnen aber, vorab eine sogenannte SED-Card (auch Setcard bezeichnet), deren Produktion Sie finanzieren müssen. Einen Auftrag als Fotomodell gibt es dann in Folge selten bis nie. Vorsicht auch bei Nebenjobs, bei denen sich ein vermeintlicher Arbeitgeber als Vermittler bezeichnet. Er kassiert von Ihnen eine Vermittlungsgebühr (z.B. für einen Eintrag in eine dubiose Datenbank), den erhofften Nebenjob gibt es nicht. Angebote, die Ihnen ein Fabeleinkommen in Aussicht stellen, sind ebenfalls verdächtig. Das Bedienen von Kettenbriefen oder Verkaufssystemen nach dem Pyramidenprinzip ist kategorisch abzulehnen. Die unverfrorensten Praktiken dieser Art sind vom Gesetz her zwar verboten, Varianten davon bewegen sich aber in Grauzonen, die Bauernfänger durchaus zu nutzen wissen. In allen Varianten wichtig: Unterschreiben Sie nur Abmachungen, die Sie wirklich verstehen. Achten Sie darauf, dass es ein faires Ausstiegsszenario aus dem Arbeitsverhältnis gibt. Holen Sie im Zweifelsfall eine Rechtsberatung ein und legeben Sie dem Fachmann / der Fachfrau den vollständigen Vertragstext vor.

Nun aber zu Positivem: Ein Nebenjob muss nicht bloss Lückenbüßer sein, wenn Pension oder Basiseinkommen nicht ausreichen. Er kann durchaus auch Abwechslung, Ergänzung oder Ausgleich sein und Ihrem Alltag Farbe verleihen. Achten Sie bei der Wahl eines Nebenjobs darauf, dass er Ihrer Persönlichkeitsentwicklung förderlich ist. Dies ist die beste Garantie dafür, dass Sie mit Ihrem Leben zufrieden sind und Sie sich Ihre positive Energie bewahren. Bei der Suche nach einem attraktiven Nebenjob ist es gut, die Augen zu öffnen und den Hausverstand einzuschalten. Suchen Sie an Stellen, wo es wirklich viel Arbeit gibt. Dazu zählen Massenveranstaltungen, Kongresse, Messen, Wahlen und saisonal gehäufte Arbeitserfordernisse wie Sommerfeste, Adventmärkte, Erntearbeiten usw.

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.