https://www.50plus.at Blogs Google plus Facebook Suche

MENU

Erzberg

Der "Steirische Brotlaib", wie der Erzberg von den Einwohnern von Eisenerz () genannt wird, heißt so, weil er seit Jahrhunderten die wirtschaftliche Grundlage der Region darstellt. Im Tagbau wird hier seit dem 11. Jahrhundert Eisenerz abgebaut – mehr als irgendwo anders in Mitteleuropa. Außerdem gibt es hier das größte Sideritvorkommen der Welt; eine Tatsache, die erklärt, warum ihm Unternehmen wie die Voestalpine oder auch die Montanuniversität Leoben ihre Existenz verdanken.

Der Sage nach wollte sich ein von den Menschen gefangengenommener Wassermann freikaufen, indem er den Bewohnern "Gold für zehn Jahre, Silber für hundert Jahre oder Eisen für immerdar" anbot. Sie entschieden sich für das Eisen, vergewisserten sich über das Erzvorkommen und ließen den Wassermann frei.

[Werbung/PR]

Zwar ist das genaue Datum der Gründung des Bergwerkes in Eisenerz nicht bekannt, gewiss ist aber, dass der Erzberg urkundlich erstmals im Jahr 1171 erwähnt wurde und dass der systematische Abbau von Eisenerz im 14. Jahrhundert begann. Seitdem profitierte die gesamte Region von der Eisenerzgewinnung, die im 19. Jahrhundert einen besonders großen Aufschwung erlebte.

Als man 1986 den Untertagabbau einstellte, richtete man in einem Teil der Stollen ein Schauberwerk ein. Es macht die Arbeitswelt der Knappen von einst anschaulich. Die Reise in die Zeit und in das Innere des Erzberges beginnt mit dem Einstieg in den ehemaligen Mannschaftszug, den "Katl". Dieser bringt die Besucher etwa 1,5 Kilometer ins Berginnere, auf unterschiedliche Niveaus. Multimediale Techniken helfen bei der Wissensvermittlung. Wem das nicht reicht, der kann auch eine Live-Sprengung miterleben. Diese findet jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) statt und beinhalte auch Informationen rund um das Sprengwesen.

Erzbergrodeo

Ein Motorsport-Event der Superaltive ist das alljährlich Anfang Juni stattfindende "Erzbergrodeo". Die Herausforderung zusammengefasst: "1 Berg. 500 Starter. 20 Checkpoints. 4 Stunden Zeit. Und nur eine Handvoll Fahrer erreicht das Ziel!" (Quelle: ). Zu diesem Motorcross Rennen gibt es auf YouTube jede Menge Videos. Eines davon:

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Thermen Wellness Sicherheitstüren

Englisch Sprachkurs oesterreich-info.at

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2016; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at