www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Bilirubin

Blutfarbstoff (Häm) wird abgebaut, in der Leber umgewandelt und hauptsächlich über die Galle ausgeschieden: Dieser als Bilirubin (BILI) bezeichnete Gallenfarbstoff wird zu 80 Prozent über den Darm ausgeschieden, die restlichen 20 Prozent gelangen in das Blut und verlassen den Körper über die Nieren. Mittels Blutabnahme wird die Bilirubinkonzentration im Serum festgestellt, wobei für Frauen und Männer derselbe Normwert gilt: bis 1,2 mg/dl. Erhöhte Bilirubinwerte führen zu den Symptomen der Gelbsucht = Ikterus: Gelbfärbung von Augenweiß, Bindehaut, diversen anderen Schleimhäuten und der .

Ursachen des Bilirubinanstiegs im Körper

  • manche ,
  • Neugeborenengelbsucht,
  • Verbrennungen,
  • Störungen des Bilirubinstoffwechsels in der Leber,
  • Hepatitis,
  • Fettleber,
  • Leberzirrhose,
  • Leberzellkarzinom (siehe: ),
  • Vergiftungen,
  • Galleabflussstörungen (Gallenwegsverschluss durch Steine, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Zysten, Abszesse, usw.). Bei komplettem Gallengangsverschluss gelangt kein Bilirubin in den Darm und der Stuhl erscheint hell (acholisch).

Bilirubinbestimmung im Harn

Bei Bilirubinserumwerten über 2 mg/dl stellt sich zusätzlich eine Bilirubinurie ein, d.h. der Urin erscheint bräunlich verfärbt. Auch dies deutet somit auf Erkrankungen der Galle, Leber oder Bauchspeicheldrüse hin (siehe oben).

Lektorat dieser Seite durch
Dr. med. Simone Höfler-Speckner

Siehe auch

Neu und aktuell

Jubiläumsjahr 2021

Noch 278 Tage bis '25 Jahre 50plus.at'

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2020; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.

24 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at

SOS Kinderdorf Patenschaft