https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Marienbad

Marienbad hat rund 16.000 EinwohnerInnen, Lage: im Westen Tschechiens, nahe der Grenze zu Deutschland; Seehöhe: 630 Meter) ist ein Naturjuwel mit menschlichem Feinschliff: Über hundert Quellen – einige davon Heilquellen – entspringen einer Landschaft, die sich durch das Wirken der Menschen von einem mystischen Sumpf in eine liebliche Gegend mit heilspendenden Quellen entwickelt hat.

Die Begründer dieser Transformation waren der Klosterarzt Johann Josef Nehr, der als erster den Therapienutzen der mineralstoffreichen sowie gasreichen Quellen erkannte, und Karl Kaspar Reitenberger, der Abt des Stiftes Tepl. Weil die Trockenlegung der Sümpfe jedoch einen beträchtlichen Teil des Klostervermögens verschlang, Reitenberger aber seine Pionierarbeit nicht aufgeben wollte, wurde er aus Marienbad abberufen und nach Wilten in Tirol "verbannt". Doktor Nehr setzte jedoch die Arbeit fort und errichtete – vermutlich auf eigene Kosten – zwei Badehäuser, die im Jahre 1808 ihren Betrieb aufnahmen.

Einer der ersten Bewunderer Marienbads war Johann Wolfgang von Goethe, der ab dem Jahr 1821 hier mehrere Sommer verbrachte. Unlängst erst verfilmter Höhepunkt des damals bereits über 70-jährigen Schriftstellers: Seine unerfüllte Liebe zur 17-jährigen Ulrike und seine kaum stillbare Sehnsucht, das Rad des Lebens wieder zurückdrehen zu können. Wer heute ein ähnliches Schicksal erleiden möchte, kann Wasser aus der "Liebesquelle" trinken, das es in einem Zapfhahn für Ledige, Verheiratete und "Sonstige" gibt.

Ende des 19. Jahrhunderts erreichte Marienbad dann seinen ersten Höhepunkt. Prachtvolle Hotels (fast alle nur für die Sommersaison) mit allem nur erdenklichem Luxus wurden erbaut. Die Wirren der Zeit (, Nationalsozialismus, , Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung, Kommunismus) hinterließen deutliche Spuren, von denen heute nur an wenigen Stellen noch etwas zu sehen ist. Zum 200-Jahr-Jubiläum erstrahlt Marienbad in vollem Glanz. Kuren, Wellness-Programme und Sportaktivitäten bringen vielen Tausenden Gästen rund ums Jahr Gesundheit, Fitness und kulinarische Erlebnisse vom Feinsten.

Kuraufenthalt in Marienbad

Heilbringende Wirkung durch Mineralquellen, Schlamm, Moor und Naturgas. Bei Erkrankungen der Nieren, Harnwege, Atemwege, Problemen mit dem Bewegungsapparat bzw. den Gelenken, bei Stoffwechselstörungen und Frauenleiden.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

  • Balneo (Kohlensäurebäder, trockene Kohlendioxidbäder, Moorpackungen usw.; direkt in vielen Hotels angeboten)
  • Beauty-Angebote (direkt in den Hotels)
  • Eislaufen (Halle mit Kunsteis; ganzjährig in Betrieb)
  • Gasinjektionen (bei Problemen mit den Gelenken)
  • Hallenbad
  • Inhalationstherapien
  • Katholische Kirche in byzantinischem Baustil
  • Kolonaden
  • Kurpark
  • Lessing-Villa (Lessing war das erste Opfer der Nationalsozialismus beim Völkermord an den Juden)
  • Massagen (meist direkt in den Hotels angeboten)
  • Naturschutzgebiet Slavkovský (Kaiserwald)
  • Parafinbehandlungen
  • Prachtbauten der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert (beeindruckendes Gesamtensemble, prächtigst renoviert).
  • Radfahren (gut ausgebautes Radwegenetz)
  • Reiten
  • Russische Kirche (außen wenig spektakulär, innen jedoch prächtiger Altar mit wertvollen Ikonen)
  • Skifahren (nette, aber unspektakuläre Pisten)
  • Skilanglaufen (schöne Langlaufloipen)
  • Singender Brunnen (eindrucksvoll inszenierte, computergesteuerte Wasserspiele zu Werken klassischer und moderner Musik)
  • Trinkkuren (Eisen, Magnesium, Glaubersalz)
  • Umschläge und Packungen als Kurbehandlung
  • Wanderungen / Laufsport in der Umgebung
  • Wellness-Angebote

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at