www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Betreutes Wohnen

Öffentliche und private Betreiber von betreuten Wohnhausanlagen werden immer mehr, und das Angebot orientiert sich immer konkreter an den Bedürfnissen einer Generation, der ein Maximum an Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit besonders wichtig ist. Seit 2012 gibt es mit der ÖNORM CEN/TS 16118 – "Betreutes Wohnen" verpflichtende Qualitätsmaßstäbe für Betreutes Wohnen. Doch bevor man sich entscheidet, sollte man prüfen, ob ein altersentsprechendes Zuhause realisierbar wäre.

Umzug ins betreute Wohnen oder das eigene Zuhause altersfreundlich gestalten?

Wenn wir älter werden, verändert sich unser Körper und wir sind vielleicht nicht mehr in der Lage, die Dinge zu tun, die wir früher getan haben. Dies kann alltägliche Aufgaben erschweren und manchmal sogar unmöglich machen. Zum Beispiel kann das Treppensteigen schwierig werden, wenn wir unter Arthritis oder anderen Gelenkproblemen leiden.

Auch das Greifen nach Dingen in hohen Regalen kann zu einer Herausforderung werden, wenn wir an Muskelmasse verlieren. Das kann eine schwierige Umstellung sein, besonders wenn wir es gewohnt sind, unabhängig zu sein. Viele Senioren stellen fest, dass sie sich nicht mehr so wie früher um ihr eigenes Zuhause kümmern können. Sie haben vielleicht Probleme mit der Gartenarbeit, der Reinigung und der Instandhaltung des Hauses.

Vielleicht sollten Sie auch einen Umzug in ein kleineres Haus oder eine Wohnung mit weniger Pflegeaufwand in Betracht ziehen. Es gibt viele seniorenfreundliche Wohnungen, die Annehmlichkeiten wie Wäscheservice, Fahrdienste und soziale Aktivitäten bieten. Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder einem vertrauenswürdigen Freund über Ihre Situation und überlegen Sie, welche Möglichkeiten für Sie am besten geeignet sind.

Betreutes Wohnen 3
Foto © https://elements.envato.com/de/ [ZVG; Werbung/PR]

Tipps für eine Umgestaltung

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, ist die Barrierefreiheit. Wenn Sie in Ihrer Wohnung eine Treppe haben, sollten Sie den Einbau eines Treppenlifts oder einer Rampe in Betracht ziehen. Das Anbringen von Handläufen an Treppen und in Badezimmern kann Menschen mit Mobilitätsproblemen helfen. Türöffnungen können verbreitert werden, um Rollstuhlfahrern entgegenzukommen und Haltegriffe können an strategischen Stellen im Haus angebracht werden.

In der Küche können die Griffe von Schränken und Schubladen durch griffige Modelle ersetzt werden und die Arbeitsplatten können abgesenkt werden, um den Zugang zu erleichtern. Das Badezimmer ist ein weiterer wichtiger Bereich, auf den Sie sich konzentrieren sollten, da für Senioren ein erhöhtes Sturzrisiko besteht. Ein rutschfester Bodenbelag und Haltegriffe in der Dusche oder Badewanne können helfen, Unfälle zu vermeiden. Wenn Sie Hartholzböden haben, sollten Sie Teppiche verlegen, um Ausrutschen und Stürzen vorzubeugen

Unterstützung im Haushalt

Viele Senioren stellen fest, dass sie im Alter Hilfe bei Aufgaben rund um das Haus benötigen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Art von Hilfe in Anspruch zu nehmen. Eine Möglichkeit ist die Einstellung einer häuslichen Betreuungsperson. Diese Fachkraft kann grundlegende Pflegedienste wie Hilfe beim Baden, Anziehen und Pflegen sowie leichte Hausarbeiten wie Wäsche waschen und Mahlzeiten zubereiten anbieten. Weitere Infos zum Thema Pflegegeld, soziale Dienste usw. finden Sie auf .

Das Pflegepersonal kann auch den Transport zu Arztterminen übernehmen und Besorgungen für Senioren machen, die nicht mehr selbst fahren können. Eine weitere Möglichkeit für Senioren, die Hilfe benötigen, ist die Teilnahme an einem Hauspflegeprogramm, das von ihrem örtlichen Gemeindezentrum oder Seniorenzentrum angeboten wird. Diese Programme beinhalten in der Regel regelmäßige Besuche eines Handwerkers oder eines Teams von Arbeitern, die grundlegende Reparaturen und Gartenarbeiten durchführen können.

In vielen Gemeinden gibt es auch Freiwilligenprogramme, die Senioren mit Freiwilligen zusammenbringen, die bereit sind, bei Aufgaben rund um das Haus zu helfen. Diese Programme werden oft von religiösen Organisationen oder sozialen Einrichtungen durchgeführt.

Umzug in betreutes Wohnen

Die Entscheidung, wann man sein Haus verkaufen und in ein betreutes Wohnen umziehen sollte, ist eine schwierige Entscheidung. Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, darunter die körperliche und geistige Gesundheit, die finanzielle Sicherheit und die soziale Interaktion. Für manche Senioren ist der Gedanke, ihr Zuhause zu verlassen, einfach zu schwierig aber in manchen Fällen, beispielsweise bei Erkrankungen wie fortgeschrittener oder , ist ein normales Alltagsleben auf Dauer nahezu unmöglich.

Es kann jedoch ein Zeitpunkt kommen, an dem es nicht mehr praktisch oder sicher ist, unabhängig zu leben. Wenn ein Senior zum Beispiel ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommt oder Schwierigkeiten hat, mit der Instandhaltung seines Hauses Schritt zu halten, kann es an der Zeit sein, über einen Umzug nachzudenken. Auch finanzielle Überlegungen sind wichtig. In einigen Fällen kann der Verkauf eines Hauses und die Verkleinerung der Wohnung dringend benötigtes Geld freisetzen, das zur Deckung der Kosten für betreutes Wohnen verwendet werden kann.

Schließlich ist es auch wichtig, an die soziale Interaktion zu denken. Mit zunehmendem Alter kann es schwieriger werden, mit Freunden und Angehörigen in Kontakt zu bleiben. Der Umzug in eine Einrichtung für betreutes Wohnen kann Senioren die Möglichkeit bieten, neue Menschen kennenzulernen und aktiv zu bleiben.

Tipps für den Verkauf Ihres Hauses

Die Suche nach einem neuen Zuhause kann eine entmutigende Aufgabe sein, insbesondere für Senioren, die sich verkleinern oder in eine Seniorenresidenz umziehen möchten. Eines der wichtigsten Dinge, auf die Sie achten sollten, ist ein Makler, der Erfahrung in der Arbeit mit Senioren hat. Viele Anbieter, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben und beispielsweise Rundum-Services für Senioren anbieten, finden sich dank zielgruppenorientierter digitaler Werbung (siehe ) recht einfach in den Google-Suchergebnissen. Ein spezialisierter Makler wird die besonderen Anliegen von Senioren verstehen und dabei helfen, die Herausforderungen beim Verkauf möglichst einfach zu gestalten.

Weiterhin ist es möglicherweise von Vorteil, wenn Sie sich für einen Makler entscheiden, der virtuelle Besichtigungen anbietet. Wie beispielsweise ein Immobilienmakler aus Magdeburg in Deutschland beschreibt (Website: ) beschreibt: So können Sie unnötige Besucherströme vermeiden, die Ihr Haus besichtigen möchten und Ihr Makler wird Ihnen nur ernsthafte potenzielle Käufer vorstellen.Es ist auch wichtig, einen Makler zu wählen, der ehrlich und geduldig ist und sich die Zeit nimmt, Ihnen zuzuhören, was Sie sich von einem neuen Haus wünschen. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Senioren einen Makler finden, der die Suche nach einem neuen Zuhause so reibungslos und stressfrei wie möglich gestaltet.

Die Vorteile eines Umzugs

Senioren, die einen Umzug in ein Altersheim in Erwägung ziehen, machen sich vielleicht Sorgen, ihr geliebtes Zuhause und ihre Gemeinschaft zurückzulassen. Das Leben in einer Seniorenresidenz bietet jedoch viele Vorteile, von sozialen Aktivitäten bis hin zur Pflege vor Ort. Ein Vorteil ist die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Es gibt auch viele soziale Aktivitäten, von Buchclubs bis hin zu Filmabenden.

Ein weiterer Vorteil ist der Zugang zur Pflege vor Ort. Für Senioren, die bei alltäglichen Aufgaben Hilfe benötigen, kann die Pflege vor Ort ein Lebensretter sein. Von der Hilfe beim Kochen und Putzen bis hin zur Medikamentenverwaltung können die Pfleger vor Ort die Unterstützung bieten, die Senioren brauchen, um ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Das Leben in einer Seniorenresidenz muss nicht einsam oder isoliert sein. Mit ein wenig Eingewöhnung können Senioren feststellen, dass dies der perfekte Ort ist, um ihren Lebensabend zu genießen.

Betreutes Wohnen 2
Foto © Andreas Hollinek

Falls es doch eine Seniorenresidenz / ein Altenheim / ein Pflegeheim wird

Auch die Betreiber von "traditionellen" Seniorenwohnheim bzw. Pflegeheimen bemühen sich, der stark steigenden Nachfrage nach Betreutem Wohnen gerecht zu werden und bieten neben den herkömmlichen Wohn- und Hausgemeinschaften zusätzlich auch Appartements für betagte Menschen mit geringem Betreuungsbedarf an. Auf der Suche nach betreuten Wohnungen kann es sich also durchaus lohnen, in den "klassischen" Einrichtungen nachzufragen. Eine Liste von Seniorenwohnheimen in Österreich finden Sie beim Beitrag .

Betreutes Wohnen in Österreich

Untenstehend finden Sie (nach Bundesländern geordnet und ohne Anspruch auf Vollständigkeit) eine Liste von Einrichtugen, die Betreutes Wohnen anbieten.

Betreutes Wohnen in Wien

Betreutes Wohnen Burgenland

Betreutes Wohnen in Niederösterreich

  • Betreutes Wohnen in Stockerau: Roter Hof 7, 2000 Stockerau
  • Betreutes Wohnen in Hollabrunn: Pfarrgasse 5, 2020 Hollabrunn
  • Betreutes Wohnen in Haugsdorf: Hauptstraße 29, 2054 Haugsdorf
  • Betreutes Wohnen in Hadres: Obritz 119, 2061 Hadres
  • Betreutes Wohnen in Korneuburg: Generationenweg 1, 2100 Korneuburg
  • Betreutes Wohnen in Langenzersdorf: Hohlfeldergasse 28-30, 2103 Langenzersdorf
  • Betreutes Wohnen in Spillern: Kanice-Gasse 1, 2104 Spillern
  • Betreutes Wohnen in der Hauptstraße 20: Hauptstraße 20, 2122 Ulrichskirchen-Schleinbach
  • Betreutes Wohnen in der Waldstraße 637, Haus 1: Waldstraße 637, Haus 1, 2145 Hausbrunn
  • Betreutes Wohnen am Marktplatz: Marktplatz 12-16, 2193 Wilfersdorf
  • Betreutes Wohnen in der Barbaraheimstraße: Barbaraheimstraße 10, 2230 Gänserndorf
  • Betreutes Wohnen in der Ringstraße: Ringstraße 1 a, 2291 Lassee
  • Betreutes Wohnen in Leopoldsdorf: Schulgasse 3, 2333 Leopoldsdorf
  • Silver Living Seniorenresidenz Mödling: Neusiedler Straße 13 / Friedrich Schiller-Straße 1–3, 2340 Mödling (siehe auch )
  • Silver Living Seniorenresidenz Brunn am Gebirge: Leopold Gattringer-Straße 14, 2345 Brunn am Gebirge (siehe auch )
  • Betreutes Wohnen in Wiener Neudorf: Schlossmühlplatz 3, 2351 Wiener Neudorf
  • Betreutes Wohnen in Guntramsdorf: Neudorferstraße 2, 2353 Guntramsdorf
  • Betreutes Wohnen in Biedermannsdorf: Perlasgasse 12a, 2362 Biedermannsdorf
  • Betreutes Wohnen in Breitenfurt bei Wien: Hauptstraße 58, 2384 Breitenfurt bei Wien
  • Betreutes Wohnen in Klein-Neusiedl: Schwadorfer Straße 34 - 38, 2431 Klein-Neusiedl
  • Betreutes Wohnen der Marktgemeinde Trautmannsdorf an der Leitha: Marktsiedlung 13, 2454 Trautmannsdorf an der Leitha
  • Betreutes Wohnen in Ebenfurth: Rennbahnstraße 2b, 2490 Ebenfurth
  • Betreutes Wohnen in Eggendorf: Waldgasse 12 Stiege 1, 2492 Eggendorf
  • Silver Living Betreutes Wohnen Baden: Wassergasse 14, 2500 Baden bei Wien (siehe auch )
  • Betreutes Wohnen in Tattendorf: Teesdorferstraße 2, 2523 Tattendorf
  • Betreutes Wohnen in Günselsdorf: Helmut Kaipel-Platz 1, 2525 Günselsdorf
  • Betreutes Wohnen in Alland: Mayerling 3, 2534 Alland
  • Betreutes Wohnen in Berndorf: Hermannsplatz 5, 2560 Berndorf
  • Betreutes Wohnen in Blumau-Neurißhof: Kasernenstraße 6, 2602 Blumau-Neurißhof
  • Betreutes Wohnen in Theresienfeld: Kirchengasse 4, 2604 Theresienfeld
  • Betreutes Wohnen in Wiener Neustadt: Liese Prokop-Weg 5, 2700 Wiener Neustadt
  • Betreutes Wohnen in Bad Fischau-Brunn: Grabengasse 9, 2721 Bad Fischau-Brunn
  • Betreutes Wohnen in Puchberg am Schneeberg: Leo Arnoldigasse 4 / 19-26, 2734 Puchberg am Schneeberg
  • Betreutes Wohnen in Hollenthon: Hollenthon 140, 2812 Hollenthon
  • Betreutes Wohnen in Lanzenkirchen: Lange Gasse 282, 2821 Lanzenkirchen
  • Betreutes Wohnen in Pitten: Aspanger Straße 114, 2823 Pitten
  • Betreutes Wohnen in Grimmenstein: Marktstraße 6, 2840 Grimmenstein
  • Betreutes Wohnen in Krumbach: Sportgasse 11, 2851 Krumbach
  • 2680 Semmering: Seniorenresidenz Haus Stefanie
  • Betreutes Wohnen in Tullnerbach: Hauptstraße 47, 3013 Tullnerbach
  • Betreutes Wohnen in Neulengbach: Reichelgasse 111, 3040 Neulengbach
  • Betreutes Wohnen Dunkelsteinerwald: Marktplatz 10, 3122 Gansbach
  • Betreutes Wohnen in Pyhra: Kreuzfeldgasse 1, Stiege 1, 3143 Pyhra
  • Betreutes Wohnen in Traisen: Rathausplatz 5, 3160 Traisen
  • Betreutes Wohnen in Hohenberg: Waldgasse 2, 3192 Hohenberg
  • Betreutes Wohnen in Bischofstetten: St. Pöltner Straße 2, 3232 Bischofstetten
  • Betreutes Wohnen in Kilb: Bürgerwaldstraße 1, Kindergartenstraße 17 , 3233 Kilb
  • Betreutes Wohnen in Mank: Anderlegasse 10 Stiege 1, 3240 Mank
  • Betreutes Wohnen in St. Leonhard am Forst: Hauptplatz 11, 3243 St. Leonhard am Forst
  • Betreutes Wohnen in Scheibbs: Karl Höfinger-Promenade 18, 3270 Scheibbs
  • Betreutes Wohnen in Lunz am See: Amonstraße 1a, 3293 Lunz am See
  • Betreutes Wohnen in St. Georgen am Ybbsfelde: Marktstraße 19, 3304 St. Georgen am Ybbsfelde
  • Betreutes Wohnen in Zeillern: Hauptstraße 3, 3311 Zeillern
  • Betreutes Wohnen in Wallsee-Sindelburg: Alte Schulstraße 3, 3313 Wallsee-Sindelburg
  • Betreutes Wohnen in Strengberg: Markt 30, 3314 Strengberg
  • Betreutes Wohnen in Ardagger: Ardagger Markt 57, 3321 Ardagger
  • Betreutes Wohnen in Viehdorf: Hainstetten 1b, 3322 Viehdorf
  • Betreutes Wohnen in Viehdorf: Hainstetten 1c, 3322 Viehdorf
  • Betreutes Wohnen in Euratsfeld: Dr. Alois Mock-Platz 4 / 1-4 / 20, 3324 Euratsfeld
  • Betreutes Wohnen in Kematen an der Ybbs: 1. Straße 28a, 3331 Kematen an der Ybbs
  • Betreutes Wohnen in Sonntagberg: Gleiss Waidhofner Straße 28 / 129, 3332 Sonntagberg
  • Betreutes Wohnen in Waidhofen an der Ybbs: Hintergasse 11, 3340 Waidhofen an der Ybbs
  • Betreutes Wohnen in Haag: Elisabethstraße 5, 3350 Haag
  • Betreutes Wohnen in Weistrach: Pfarrsiedlung 9, 3351 Weistrach
  • Betreutes Wohnen in St. Peter in der Au: Marktplatz 13, 3352 St. Peter in der Au
  • Betreutes Wohnen in Seitenstetten: Schulgasse 2, 3353 Seitenstetten
  • Betreutes Wohnen in Wolfsbach: Kirchenstraße 2, 3354 Wolfsbach
  • Betreutes Wohnen in Ybbs an der Donau: Florianistraße 1 Stiege 6, 3370 Ybbs an der Donau
  • Betreutes Wohnen in Pöchlarn: Wiener Straße 7, 3380 Pöchlarn
  • Betreutes Wohnen in Loosdorf: Sportplatzstraße 9, 3382 Loosdorf
  • Betreutes Wohnen in Hürm: Sonnenweg 6, 3383 Hürm
  • Betreutes Wohnen in Hafnerbach: Hauptstraße 7b, 3386 Hafnerbach
  • Betreutes Wohnen in St. Andrä-Wördern: Kirchenweg 11, 3423 St. Andrä-Wördern
  • Betreutes Wohnen in Tulln an der Donau: Frauenhofnerstraße 58, 3430 Tulln
  • Betreutes Wohnen in Atzenbrugg: Hauptplatz 3a, 3b und 3c, 3452 Atzenbrugg
  • Betreutes Wohnen in Absdorf: Hauptplatz 13, Bahnhofstraße 2, 3462 Absdorf
  • Betreutes Wohnen in Kirchberg am Wagram: Kremserstraße 46, Kirchenweg 9, 3470 Kirchberg am Wagram
  • Betreutes Wohnen in Grafenwörth: Mühlplatz 3, Kremser Straße 2 , 3484 Grafenwörth
  • Betreutes Wohnen in Straß im Straßertale: Sauerbrunngasse 52 und 53, 3491 Straß im Straßertale
  • Betreutes Wohnen in Krems an der Donau: Hafnerplatz 5, Gewerbehausgasse 4, 3500 Krems an der Donau
  • Betreutes Wohnen in Paudorf: Kardinal König-Straße 3, 3508 Paudorf
  • Betreutes Wohnen in Mautern an der Donau: Hans Kudlich-Gasse 8, Schubertstraße 19 , 3512 Mautern an der Donau
  • Betreutes Wohnen in Senftenberg: Neuer Markt 52, 3541 Senftenberg
  • Betreutes Wohnen in Langenlois: Bockshörndlstraße 5, 1-45, 3550 Langenlois
  • Betreutes Wohnen in Mühldorf: Markt 1, 3622 Mühldorf
  • Betreutes Wohnen in Kottes-Purk: Kottes Nr. 7, 3623 Kottes-Purk
  • Betreutes Wohnen in Münichreith-Laimbach: Laimbach am Ostrong 223-225, 3662 Münichreith-Laimbach
  • Betreutes Wohnen Yspertal: Altenmarkt 18, Altenmarktstraße 4 , 3683 Altenmarkt
  • Betreutes Wohnen in St. Oswald: Alpenblickstraße 11, 3684 St. Oswald
  • Betreutes Wohnen in Nöchling: Birkenweg 1, 3 a-e, 3691 Nöchling
  • Betreutes Wohnen in Ziersdorf: Wiener Straße 5, 3710 Ziersdorf
  • Betreutes Wohnen in Eggenburg: Pulkauer Straße 5, 3730 Eggenburg
  • Betreutes Wohnen in Allentsteig: Am Stadtberg 6, 3804 Allentsteig
  • Betreutes Wohnen in Groß-Siegharts: Waidhofner Straße 25a, 3812 Groß-Siegharts
  • Betreutes Wohnen in Waidhofen an der Thaya: Hauptplatz 2326, 3830 Waidhofen an der Thaya
  • Betreutes Wohnen in Schwarzenau: Bürgerstraße 24, 3900 Schwarzenau
  • Betreutes Wohnen in Zwettl: Kesselbodengasse 4, 3910 Zwettl
  • Betreutes Wohnen in Langschlag: Dominik Eckl-Straße 86, 3921 Langschlag
  • Betreutes Wohnen in Arbesbach: Arbesbach 1 / 1-14, 3925 Arbesbach
  • Betreutes Wohnen in Schrems: Gärtnereistraße 4 / 2841, 3943 Schrems
  • Betreutes Wohnen in Hoheneich: Gmünder Straße 3, 3945 Hoheneich
  • Betreutes Wohnen in St. Martin: Sulzerstraße 4, 3971 St. Martin
  • Betreutes Wohnen in St. Valentin: Vieharterstraße 4, 4300 St. Valentin

Betreutes Wohnen in Oberösterreich

Betreutes Wohnen in der Steiermark

Sicherheit bei der Pflege daheim, bei Betreutem Wohnen und im Seniorenheim


Fotos © Vitakt [Werbung/PR]

Seniorenresidenzen


Fotos © VITALITY Residenz Am Kurpark Wien [Werbung/PR]


Fotos © VITALITY Residenz Veldidenapark Innsbruck [Werbung/PR]

Betreutes Wohnen in Kärnten

Betreutes Wohnen in Salzburg

Betreutes Wohnen in Tirol

Betreutes Wohnen in Vorarlberg

Wichtig zu wissen

Die vier wichtigsten Wesensmerkmale sind: Barrierefreiheit, Anbindung an mobile Gesundheitsdienstleistungen, Hilfestellung im Haushalt und Vorhandensein einer Rufhilfe im Notfall. Hauptziele dabei ist, dass die betreuten BewohnerInnen möglichst lange selbständig in ihrer Wohnung verbleiben können und in ein zufrieden machendes soziales Umfeld eingebettet sind. Wer in ein Seniorenwohnheim mit Betreutem Wohnen übersiedeln will, muss bei einigen Projekten nachweisen, dass eine Notwendigkeit dazu besteht. Fortgeschrittenes Alter und gesundheitliche Einschränkungen zählen zu den beiden wichtigsten Akzeptanzgründen. Oft genügt aber auch das Erreichen eines bestimmten Alters (z.B. 55 Jahre). Reicht das Einkommen nicht aus, um sich betreutes Wohnen leisten zu können, kann man bei der Gemeinde um eine Ermäßigung bzw. um einen Zuschuss ansuchen bzw. kommt vom Bund eine finanzielle Hilfestellung. Auskünfte darüber erteilt der Betreiber einer Wohnhausanlage mit Betreutem Wohnen.

Betreutes Wohnen mit maximaler Freiheit

Auch "privat" lässt sich eine betreute Lebensform organisieren. Die Angebote sind vergleichbar mit einer Vollpension oder Halbpension auf Basis Langzeitmiete. Bezüglich der Gesundheitsversorgung und sonstiger notwendiger Dienstleistungen nutzen Sie die Gegebenheiten der unmittelbaren Umgebung. Diese Variante erfordert zwar mehr persönlichen Organisationsaufwand, dafür aber genießen Sie maximale persönliche Freiheit.

Tipps

Es gibt Wohnanlagen, die bestimmte Dienstleitungen als Basisservice anbieten und dafür eine Pauschale in Rechnung stellen. Unser Tipp: Prüfen Sie, ob diese Leistungen überhaupt ständig benötigen und, wenn ja, ob die Höhe der geforderten Beiträge den üblichen Markpreisen entspricht. Zusätzlich zu den Pauschalleistungen können weitere Leistungen nach eigenen Vorstellungen geordert werden. Pflegeleistungen sind in der Regel frei anforderbar und werden meist über mobile Pflegedienste abgedeckt.

Das Preis-/Leistungsverhältnis für betreutes Wohnen ist sehr sehr unterschiedlich. Vergleichen Sie die Angebote und fragen Sie genau nach, welche Leistungen im Pauschalpreis inbegriffen sind und welche zusätzlich bezahlt werden müssen. Die Kosten für den Grundservice sollen transparent sein und im Betreuungsvertrag (zusätzlich zum Mietvertrag) angeführt sein.

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2022; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.