https://www.50plus.at Blogs Google plus Facebook Suche

MENU

Betreutes Wohnen

Öffentliche und private Betreiber von betreuten Wohnhausanlagen werden immer mehr, und das Angebot orientiert sich immer konkreter an den Bedürfnissen einer Generation, der ein Maximum an Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit besonders wichtig ist. Seit 2012 gibt es mit der ÖNORM CEN/TS 16118 – "Betreutes Wohnen" verpflichtende Qualitätsmaßstäbe für Betreutes Wohnen.

Die vier wichtigsten Wesensmerkmale sind: Barrierefreiheit, Anbindung an mobile Gesundheitsdienstleistungen, Hilfestellung im Haushalt und Vorhandensein einer Rufhilfe im Notfall. Hauptziele dabei ist, dass die betreuten BewohnerInnen möglichst lange selbständig in ihrer Wohnung verbleiben können und in ein zufrieden machendes soziales Umfeld eingebettet sind.

Betreutes Wohnen 1 Betreutes Wohnen 2
Fotos © ImageSource und Lizenznehmer

Wer in ein Seniorenwohnheim mit Betreutem Wohnen übersiedeln will, muss bei einigen Projekten nachweisen, dass eine Notwendigkeit dazu besteht. Fortgeschrittenes Alter und gesundheitliche Einschränkungen zählen zu den beiden wichtigsten Akzeptanzgründen. Oft genügt aber auch das Erreichen eines bestimmten Alters (z.B. 55 Jahre).

Reicht das Einkommen nicht aus, um sich betreutes Wohnen leisten zu können, kann man bei der Gemeinde um eine Ermäßigung bzw. um einen Zuschuss ansuchen bzw. kommt vom Bund eine finanzielle Hilfestellung. Auskünfte darüber erteilt der Betreiber einer Wohnhausanlage mit Betreutem Wohnen.

[Werbung/PR]

Betreutes Wohnen in Österreich

Auf der Seite sammeln wir konkrete Adressen von Wohnhausanlagen, die unter die Definition "Betreutes Wohnen" fallen. Helfen Sie uns beim Sammeln umfassender Informationen und schicken Sie uns per E-Mail an hollinek@50plus.at entsprechende Angaben – immer bitte mit "Betreutes Wohnen" in der Betreffzeile. Vielen Dank!

Betreutes Wohnen mit maximaler Freiheit

Auch "privat" lässt sich eine betreute Lebensform organisieren. Die Angebote sind vergleichbar mit einer Vollpension oder Halbpension auf Basis Langzeitmiete. Bezüglich der Gesundheitsversorgung und sonstiger notwendiger Dienstleistungen nutzen Sie die Gegebenheiten der unmittelbaren Umgebung. Diese Variante erfordert zwar mehr persönlichen Organisationsaufwand, dafür aber genießen Sie maximale persönliche Freiheit.

Tipps

Es gibt Wohnanlagen, die bestimmte Dienstleitungen als Basisservice anbieten und dafür eine Pauschale in Rechnung stellen. Unser Tipp: Prüfen Sie, ob diese Leistungen überhaupt ständig benötigen und, wenn ja, ob die Höhe der geforderten Beiträge den üblichen Markpreisen entspricht. Zusätzlich zu den Pauschalleistungen können weitere Leistungen nach eigenen Vorstellungen geordert werden. Pflegeleistungen sind in der Regel frei anforderbar und werden meist über mobile Pflegedienste abgedeckt.

Das Preis-/Leistungsverhältnis für betreutes Wohnen ist sehr sehr unterschiedlich. Vergleichen Sie die Angebote und fragen Sie genau nach, welche Leistungen im Pauschalpreis inbegriffen sind und welche zusätzlich bezahlt werden müssen. Die Kosten für den Grundservice sollen transparent sein und im Betreuungsvertrag (zusätzlich zum Mietvertrag) angeführt sein.

Siehe auch

[Werbung/PR]

Thermen Wellness Sicherheitstüren

Englisch Sprachkurs oesterreich-info.at

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2016; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at