www.50plus.at

Blogs 50plus Facebook YouTube Suche E-Privacy Info Menü

MENU

pH-Wert Harn

Der pH-Wert des Harns schwankt in der Regel zwischen 5 (sauer) und 7 (neutral). Der Urin-pH wird mittels Teststreifenuntersuchung ermittelt. Er dient unter anderem zur Beurteilung eines eventuell vorhandenen Harnsteinrisikos sowie der Nierenfunktion im Zusammenhang mit Abweichungen im Säuren-Basen-Haushalt des Körpers (, ). In Kombination mit anderen Laborwerten kann er einen ergänzenden Hinweis bezüglich eines Krankheitsgeschehens liefern bzw. als Kontrollparameter bei der Überwachung des Therapiefortschrittes fungieren. Abweichungen: basischer pH-Wert (über 7) bei vegetarische Ernährung, manchen Harnwegsinfekten, speziellen Medikamenten, Alkalose, Kaliummangel und verminderte Säureausscheidung der Niere; saurer pH-Wert (weniger als 5) bei Azidose oder Gicht.

Lektorat dieser Seite durch
Dr. med. Simone Höfler-Speckner

Siehe auch

Neu und aktuell

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 1996-2021; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Impressum.