https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Azidose / Acidose

Unter einer Azidose versteht man eine Übersäuerung des Blutes durch einen Überschuss an Wasserstoffionen und einen Abfall des pH-Wertes unter 7,37. Der pH-Wert ist Ausdruck der Wasserstoffionenkonzentration in einer Flüssigkeit. Normalerweise liegt der pH-Wert des Blutes zwischen 7,37 und 7,45 (zum Vergleich: Wasser hat einen pH-Wert von 7,0).

Die Lunge, die Nieren und auch die Leber versuchen immerfort, die ständig anfallenden Säuren und Basen aus den Stoffwechselvorgängen zu kompensieren und so den pH-Wert im Zielbereich zu halten. Sonst können lebenswichtige Vorgänge nicht ablaufen. Bei Werten unter 7,37 spricht man von einer Azidose, bei Werten über 7,45 von einer .

Eine Azidose tritt auf, wenn im Körper zuviel Säure bzw. Wasserstoffionen anfallen oder ein Mangel an Basen herrscht. Gleichzeitig steigt das Kalium im Blut, da Wasserstoffionen und Kaliumionen in einem ständigen Austausch zwischen Zellinnerem und Zellaäußerem unterliegen und der Organismus versucht, die übermäßigen Wasserstoffionen im Austausch gegen Kalium in die Zellen zu verschieben. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Nieren die anfallenden Säuren nicht mehr richtig ausscheiden können oder durch Sauerstoffmangel vermehrt saure Stoffwechselprodukte angereichert werden oder nach übermäßigem Alkoholkonsum. Als Folge lässt sich eine vertiefte schnelle Atmung beobachten, die restlichen Symptome werden von der zugrunde liegenden Krankheit bestimmt. , bis hin zum Herzstillstand, Senkung der Kontraktionskraft des Herzens sowie Dämpfung des Zentralnervensystems, dadurch Verwirrtheit, bis hin zum Koma können die Folge sein.

Eine ungenügende Atmung führt ebenfalls zu einer Azidose. Das anfallende Kohlendioxyd wird nicht ausreichend abgeatmet. Meist tritt das bei Lungenerkrankungen auf, die den Gasaustausch behindern (schwere COPD, Lungenentzündung usw.). Neben der empfundenen Atemnot treten Schwäche, Beschleunigung des Herzschlages (T), Kopfschmerzen, Verwirrtheit und Reizbarkeit bis hin zum Koma auf.

Lektorat dieser Seite durch
Dr. med. Simone Höfler-Speckner

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs Theater Blog

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon

oesterreich-info.at E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2019; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at