https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche Menü

MENU

Blutdruck

Generelles Wohlbefinden und Risikominderung bezüglich des Entstehens von Krankheiten setzen unter anderem voraus, dass der Blutdruck stimmt. Normale Blutdruckwerte (in Ruhe und stressfrei gemessen, Armlagerung in Herzhöhe mit leichter Beugung im Ellbogengelenk) sind.

Optimal wäre ein systolischer (erster) Wert von unter 120 mm Hg und ein diastolischer (zweiter) Wert von unter 80 mm Hg. Noch als normal anzusehen ist ein systolischer (erster) Wert von unter 130 mm Hg und ein diastolischer (zweiter) Wert von unter 85 mm Hg.

[Werbung/PR]

Der systolische Wert wird in jener Phase des Pumpvorgangs der Herzaktion gemessen, in der sich der Herzmuskel zusammenzieht, um Blut in den Körperkreislauf auszuwerfen. Der diastolische Wert wird gemessen, wenn sich das Herz zusammenzieht, um neuerlich Blut aufzunehmen.

Wiederholte Messungen, zu verschiedenen Zeiten sind wesentlich, um die Blutdrucksituation seriös beurteilen zu können. Übersteigen die Messergebnisse die oben genannten Normalwerte regelmäßig, spricht man von Sind die Werte zu niedrig, spricht man von zu niedrigem Blutdruck oder Hypotonie

Anmerkung: Wiederholte Messungen zu unterschiedlichen Zeiten sind notwendig, um das tatsächliche Vorliegen einer Hypertonie zu bestätigen. Allerdings darf nicht außer Acht gelassen werden, dass Messungen beim Arzt sehr oft überhöhte Werte ergeben, welche durch eine innerliche, situationsbedingte Aufregung ausgelöst werden (Stress). Dieses – oft ganz unbewusst vorhandene – Phänomen nennt man "Weißkittel-Syndrom" ("white coat syndrome"). Um aussagekräftige Werte zu bekommen, empfiehlt es sich, den Blutdruck mit einem verlässlichen und geeichten Blutdruckmessgerät zuhause zu kontrollieren (an mehreren Tagen, zu unterschiedlichen Zeiten, in der Regel entspannt sitzend, nach einigen Minuten der körperlichen Ruhe).

Um falsch hohe oder falsch niedrige Ergebnisse zu vermeiden, sollte der zu messende Arm zusätzlich in Herzhöhe gelagert und im Ellbogengelenk leicht gebeugt sein. Geräte, die den Blutdruck am Handgelenk messen, sind gerade bei älteren Menschen, welche womöglich Gefäßveränderungen im Handgelenksbereich aufweisen, ungenau. Messgeräte mit einer Oberarmmanschette bieten sich besser zur korrekten Selbstkontrolle an und können in vielen Fällen auch leicht bedient werden. Geschultes Personal wird Sie beim Kauf von Blutdruckmessgeräten sicherlich gerne und optimal beraten. In Zweifelsfällen kann eine 24-Stunden-Messung vorgenommen werden (Spezialgerät notwendig).

Lektorat dieser Seite durch
Dr. med. Simone Höfler-Speckner

[Werbung/PR]

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Schaulust & Fotowettbewerb

Fotowettbewerb

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Veranstaltungen Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte + Fotos außer anders angegeben Andreas Hollinek 2017; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at