https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche E-Privacy Info Menü

MENU

Salz

Salz gehört zum fixen Bestandteil der menschlichen Ernährung. Prinzipiell betrachtet, ist es gesund und notwendig. In der Praxis nehmen wir mittlerweile viel zu viel Salz auf – und das ist schädlich. Täglicher Bedarf an Salz: 2 bis 3 Gramm (Durchschnittskonsum in Mitteleuropa: 4 bis 6 Gramm). Salz gibt es im Handel als Feinkristallsalz, Natursalz bzw. Kristallsalz, Tafelsalz, Meersalz und vermischt mit Kräutern bzw. Kräutersalzen.

In natürlichen Lebensmitteln kommt Salz nur in geringen Mengen vor; stark salzhältig sind jedoch Fertigprodukte wie Salz- und Bismarck-Heringe, Lachs, Rohschinken, Bündnerfleisch, Speck, Instant-Kartoffelprodukte, Käse, Wurst, Brot, Pizza, Konserven, Instant-Suppen, Knabbergebäck.

Da Österreich ein Jodmangelgebiet ist, wird herkömmliches Speisesalz standardmäßig mit 20 mg Kaliumjodid pro Kilogramm versetzt; dies zur Vorbeugung von Kropf (Vergrößerung der Schilddrüse, Struma).

Natursalz / Kristallsalz

Während Speisesalz im der Hauptsache nur aus Natrium und Chlorid besteht (meist zusätzlich mit Jod angereichert), findet sich im Natursalz (z.B. natürliches Kristallsalz der Alpen oder des Himalaya) Eisen, Schwefel, Kiesel und anderen Spurenelemente in kolloidaler Form. Dies ermöglicht dem Körper, die natürlichen Antagonisten (Gegenspieler), wie Kalium, Magnesium und Kalzium und andere Spurenelemente aufzunehmen und zu verwerten. Natursalz eignet sich auch hervorragend als Badesalz (siehe unten).

Meersalz

Salz, das durch Verdunstung von Meerwasser gewonnen wird. Siehe auch unser Stichwort .

Salz und Gesundheit

Speisesalz genauso wie Meersalz bzw. Natursalz enthält viel (rund 40 Prozent). Im Übermaß genossen und bei zu wenig Ausscheidung von Salzen mit dem Schweiß, kann es der Gesundheit abträglich sein. Durch Schwitzen verliert nämlich der Körper Salz. Körperlich Betätigung, Sport und wirken somit auch in dieser Beziehung gesundheitsfördernd. Ein ständiges Zuviel an Salz kann und Ablagerungen an den Blutgefäßen fördern. Diese Plaques ermöglichen es Bakterien, sich an den Innenwänden der Blutgefäße anzusiedeln. Die Gefäßverengungen wiederum erzeugen . Mögliche Folge sind eine Reihe von Erkrankungen, deren gravierendste und darstellen. Als sinnvolle Alternative bzw. in Kombination zur geschmackgebenden Wirkung können dienen.

Badesalz

Ein Solebad wirkt entschlackend, fördert die Durchblutung und stärkt die . Die Wassertemperatur sollte dabei etwa 37 Grad Celsius (also Körpertemperatur) betragen; Badedauer: 10 bis 15 Minuten. Für ein Vollbad (90 bis 100 Liter) benötigen Sie etwa 1 Kilogramm Kristallsalz oder Meersalz.

Salzsocken

Etwa 30 Gramm Kristallsalz in einem Liter warmen Wasser auflösen. Baumwollsocken eintauchen und anziehen. Dicke Wollsocken darüber anziehen und etwa 1 Stunde ruhen. Danach die Füße lauwarm abduschen. Dies fördert die Durchblutung und hilft bei .

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

Sicherheitstüren Thermen Wellness Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook YouTube Instagram Twitter Deutschland Oesterreich Schweiz Amazon

oesterreich-info.at E-Privacy Info

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

22 Jahre 50plus.at Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at