https://www.50plus.at
Blogs 50plus Facebook Google plus Gesundheitstipps Gesundheitstipps Suche Menü

MENU

50plus Zufriedenheitstest Erektionsvermögen

Der 50plus Zufriedenheitstest zum Thema Erektionsvermögen kann Ihnen helfen, Ihr Sexleben in befriedigender Weise zu erhalten bzw. Dingen auf die Spur zu kommen, die sich negativ auf Ihr sexuelles Empfinden auswirken:

1. Sie möchten sich selbst befriedigen oder mit Ihrer Partnerin schlafen. Wie zuversichtlich sind Sie, dass Sie dabei einen Orgasmus haben werden?
2. Auch wenn Ihre Partnerin nicht in Ihrer Nähe ist, verspüren Sie sexuelle Regungen (erotische Vorstellungen während des Tages, Betrachten erotischer Bilder, andere Frauen usw.)
3. Sie wachen morgens mit einem steifen / etwas steifen Penis auf.
4. Nach erfolgter Erektion: Ist Ihr Penis hart genug, um in die Partnerin einzudringen? Bzw. würde er beim Masturbieren von alleine stehen bleiben?
5. Schaffen Sie es beim Sex (Selbstbefriedigung oder Beischlaf), dass Ihre Eichel ein pralles und vor allem glänzendes Aussehen bekommt?
6. Können Sie bei sich beim Vorspiel das Auftreten eines "Lusttröpfchens" feststellen?
7. Kommt es vor, dass ein vielversprechend begonnener Sexualakt (mit sich selbst oder mit der Partnerin) verebbt und abgebrochen werden muss?
8. Wem geben Sie die Schuld, wenn es im Bett nicht klappt bzw. nicht klappen würde?
9. Rückblickend: Wie oft "kommen" Sie pro angefangenem Sexualakt?
10. Nachdem Sie Sex hatten: Wie befriedigend ist dies für Sie im Normalfall?
11. Für wirklich befriedigenden Sex hätten Sie gerne eine andere Partnerin
12. Für wirklich befriedigenden Sex bräuchte es für mich andere Sexualpraktiken
13. Erhöht wirklich guter Sex Ihre Lebensqualität?
14. Ganz ehrlich und gründlich nachgedacht: Gibt es Dinge im Zusammenhang mit Ihrem erotischen Empfinden / mit Erektion, wofür Sie sich schämen mussten / müssen?
15. Macht Ihre Partnerin bei sexuellen "Grenzüberschreitungen" oder als neuartig / ungewohnt empfundene Sexualpraktiken mit bzw. würde sie solche tolerieren?


Sie haben von Punkten erreicht.

Damit haben Sie Prozent des Zufriedenheitsmaximums erreicht.

Anmerkungen und Auswertung

Jeder Mensch ist in seinen Wünschen, Vorstellungen, in seinem Vermögen einzigartig. Mit viel Glück findet er einen anderen Menschen, der diesbezüglich nicht nur eine gute Ergänzung darstellen, sondern auch dafür sorgt, dass "die Bäume nicht in den Himmel wachsen". Ein zu großer Abstand von der Intimsphäre des Partners kann entstehen lassen, ein zu tiefes Eindringen in diesen Intimkreis haben nicht selten Übergriffe zur Folge, die keiner Beziehung gut tun. In diesem Spannungsfeld ist es wichtig, dass man ehrlich zu sich selbst und zum Partner / zur Partnerin ist und eine sensible Art findet, wunde Punkte anzusprechen. Wirklich gute Paare finden dann in gemeinsamem Wohlwollen Lösungen.

Spezielle Anmerkungen zur Frage Nummer 14: Wenn es Dinge in Ihrem Sexualleben gibt, die man als "dunkel" empfinden müsste, gibt es eine Grundregel: Sind von dem Verhalten ausschließlich nur Sie selbst betroffen und/oder Personen, die mit Ihrem Verhalten klar kommen oder sich sicher abgrenzen können, ist das Problem nicht gravierend. Anders sieht es aus, wenn es "Betroffene" gibt oder mit steigender Wahrscheinlichkeit geben könnte (Kinder, minderjährige Mädchen, Unfreiwilligkeiten bis hin zu Vergewaltigungen, Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses, Ausnutzung einer sozialen Minderstellung, Androhung von Gewalt usw.). In diesem Fall sollten Sie in der frühest möglichen Phase einen Berater / eine Beraterin aufsuchen und sich alles, wirklich alles, ohne sich selbst zu schonen, von der Seele reden. Haben Sie zu dieser Person Vertrauen, bitten Sie sie, ihren Entwicklungsprozess zu beobachten und gegebenenfalls therapeutische Maßnahmen vorzuschlagen – ehe es zu spät ist und Sie Dinge tun, die andere und Sie selbst unglücklich machen.

90 bis 100 Prozent: Ihre Manneskraft ist voll intakt. Sie haben alle Voraussetzungen für ein erfülltes Sexualleben.

75 bis 89 Prozent: Mit einigen Einschränken können Sie und Ihre Partnerin mit Ihrer Potenz zufrieden sein. Wenn beide dies möchten, kann man sich gemeinsam kleine Schritte überlegen, da und dort noch etwas zu verbessern.

60 bis 74 Prozent: Vorausgesetzt Ihre persönliche Zufriedenheit mit Ihrem Erektionsvermögen (oder das der Partnerin) befindet sich auf dem tendenziell absteigen Ast, sollten Sie nach gemeinsamen Wegen suchen, die Situation zu verbessern. Sind Sie beide dazu nicht in der Lage, lassen Sie sich von Ihrem Arzt (am besten von einem ), bei Sexualberatungsstellen, Eheberatungstellen oder einem Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre Situation verbessern könnten.

25 bis 59 Prozent: Wenn Ihnen selbst dies ein Anliegen ist oder wenn Sie durch das Nachlassen Ihrer Potenz beunruhigt sind, sollten Sie nach den Gründen suchen. können körperliche Ursachen haben, seelische oder solche, die mit der Qualität Ihrer Partnerschaft zusammenhängen. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt (am besten von einem ), bei Sexualberatungsstellen, Männer-Beratungstellen oder einem Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre Situation verbessern könnten.

aktuelle Medienliste bei Amazon

Siehe auch

[Werbung/PR]

Sicherheitstüren Thermen Wellness oesterreich-info.at Englisch Sprachkurs Spiele

Neu & aktuell

Social Network 50plus

Facebook Google plus YouTube Instagram Twitter Pinterest Flickr Deutschland Oesterreich Schweiz E-Privacy Info Amazon

© Texte und Fotos (außer anders angegeben) sowie Datenschutz: Andreas Hollinek 2018; www.50plus.at. Inhalte ohne Gewähr. Enthält ggf. PR, Werbung + Cookies, die Werbepartner wie Google (www.google.com) zur Nutzeranalyse verwenden (E-Privacy Info). Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. . Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch unser Pressetext Service für Unternehmen.

Content Seeding in 50plus.at neu und aktualisiert bei 50plus.at